1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Bundestagsabgeordnete…

Seit wann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit wann...

    Autor: 0xDEADC0DE 26.06.13 - 14:59

    setzt eine Partei ihre Wahlversprechen um? Da "Experiment" ist doch nutzlos, wenn es nicht so gemacht wird, wie in der Wirklichkeit: "Wenn wir gewählt werden wird es keine Steuererhöhungen geben" und wenn sie gewählt wurden "Wir müssen die Steuer x um y erhöhen!".

    Aber ich weiß, würden die nicht lügen, würde sie keiner Wählen... so ist halt der Wähler, er will belogen werden.

  2. Re: Seit wann...

    Autor: Dadie 26.06.13 - 15:31

    Die Idee war gut, nur der Grundsatz war falsch. Es wird nur das Gegenteil gemacht, wenn es darum geht der Bevölkerung etwas zu geben. Wenn es aber darum geht, der Bevölkerung etwas zu nehmen z.B. über die VDS. Dann wird das auch nach Wahlprogramm umgesetzt.

    Es gilt also nicht das Gegenteil zu tun von dem was man sagt, sondern möglichst alles so drehen, dass am Ende der Bürger schlechter dasteht als vorher, dafür aber kleine Interessengruppen wesentlich besser als vorher.

    Es ist nicht falsch wenn der Bürger am Ende schlechter dasteht. Solidaritätsprinzip, Sozialegesellschaft. Es wird erst dann falsch wenn die Interessengruppe unlängst zu denen gehört, die mehr Macht, Geld oder Rechte haben als der Bürger und die neuen Regelung in keinem Verhältnis stehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. websedit AG, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. THQ Nordic: Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar
    THQ Nordic
    Demo von möglichem Gothic-Remake spielbar

    Rund zwei Stunden lang können sich Fans des Rollenspielklassikers Gothic in Kämpfe stürzen und Quests lösen - und anschließend einen Fragebogen beantworten. Die Entwickler wollen wissen, was die Kundschaft von einer Neuauflage hält.

  2. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  3. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.


  1. 12:09

  2. 18:10

  3. 16:56

  4. 15:32

  5. 14:52

  6. 14:00

  7. 13:26

  8. 13:01