Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Community empört über…

Haben diese Helden spielerische Vorteile?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: Sea 14.11.17 - 08:31

    Also wenn das einfach nur ein Model ist, dann verstehe ich das Geschrei nicht.
    Unschön, aber nicht mehr wirklich unüblich, das man sich Optische gimmicks kaufen kann.
    Sollte hingegen Dart Vader irgendwelche spielerischen Vorteile bringen, weil man mit ihm z.B die Jünglinge besser schnätzeln kann, dann wäre es bescheuert. P2W ist beschissen und das sollte sogar so ein Drecksladen wie EA langsam begriffen haben.

    Hat da einer Infos zu?

  2. Re: Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 09:21

    Das ist eine besondere Klasse die den einfachen Truppen durchaus überlegen ist.... das ist aber mMn genau so wenig P2W wie ein Panzer in Battlefield. Habe das Spiel aber nicht selbst gespielt aber bisher gab es ja auch nur eine Beta, wie spielentscheidend das ist würde ich erst nächste Woche abschätzen.

  3. Re: Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: PiranhA 14.11.17 - 10:13

    Die Helden sind zwar sehr mächtig, aber kommen selten vor. Im Vorgänger war es so, dass man Glück haben musste zum richtigen Zeitpunkt in der Nähe des Powerups zu sein, um als ein Held starten zu können. Der eine Held tauchte während der Runde idR nur einmal auf. Einmal besiegt, spielt man also wieder als normale Einheit. Bisher musste man ein gewisses Spielerlevel erreichen, um die mächtigsten Helden freizuschalten. Jetzt kann man diese alternativ auch freikaufen. Wer also Luke Skywalker nicht freigeschaltet hatte, musste sich mit Chewbacca oder Han Solo begnügen, welche zwar auch stärker als normale Einheiten sind, aber eben nicht so stark wie Luke oder Vader. Mittlerweile wurden die In-Game Preise aber auch auf ein Viertel eingestampft.

  4. Re: Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: dabbes 14.11.17 - 13:55

    Das ist ja totaler Schrott, das wäre schon kein Spiel für micht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. VR Mega Pack für 229€)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    1. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.

    2. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
      Wochenrückblick
      Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

      Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

    3. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
      US-Sicherheitsbehörden
      Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

      Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.


    1. 12:49

    2. 09:11

    3. 00:24

    4. 18:00

    5. 17:16

    6. 16:10

    7. 15:40

    8. 14:20