Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Community empört über…

Haben diese Helden spielerische Vorteile?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: Sea 14.11.17 - 08:31

    Also wenn das einfach nur ein Model ist, dann verstehe ich das Geschrei nicht.
    Unschön, aber nicht mehr wirklich unüblich, das man sich Optische gimmicks kaufen kann.
    Sollte hingegen Dart Vader irgendwelche spielerischen Vorteile bringen, weil man mit ihm z.B die Jünglinge besser schnätzeln kann, dann wäre es bescheuert. P2W ist beschissen und das sollte sogar so ein Drecksladen wie EA langsam begriffen haben.

    Hat da einer Infos zu?

  2. Re: Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 09:21

    Das ist eine besondere Klasse die den einfachen Truppen durchaus überlegen ist.... das ist aber mMn genau so wenig P2W wie ein Panzer in Battlefield. Habe das Spiel aber nicht selbst gespielt aber bisher gab es ja auch nur eine Beta, wie spielentscheidend das ist würde ich erst nächste Woche abschätzen.

  3. Re: Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: PiranhA 14.11.17 - 10:13

    Die Helden sind zwar sehr mächtig, aber kommen selten vor. Im Vorgänger war es so, dass man Glück haben musste zum richtigen Zeitpunkt in der Nähe des Powerups zu sein, um als ein Held starten zu können. Der eine Held tauchte während der Runde idR nur einmal auf. Einmal besiegt, spielt man also wieder als normale Einheit. Bisher musste man ein gewisses Spielerlevel erreichen, um die mächtigsten Helden freizuschalten. Jetzt kann man diese alternativ auch freikaufen. Wer also Luke Skywalker nicht freigeschaltet hatte, musste sich mit Chewbacca oder Han Solo begnügen, welche zwar auch stärker als normale Einheiten sind, aber eben nicht so stark wie Luke oder Vader. Mittlerweile wurden die In-Game Preise aber auch auf ein Viertel eingestampft.

  4. Re: Haben diese Helden spielerische Vorteile?

    Autor: dabbes 14.11.17 - 13:55

    Das ist ja totaler Schrott, das wäre schon kein Spiel für micht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. 179€
  3. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Anno 2205 Ultimate Edition für 9,99€)
  4. 54,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass) - Vergleichspreis...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

  1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
    Glücksspiel
    Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

    Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

  2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
    Sim als App
    Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

    Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

  3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Samsung
    Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


  1. 18:16

  2. 17:59

  3. 17:35

  4. 17:16

  5. 16:43

  6. 16:23

  7. 16:00

  8. 15:20