Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Entwicklungsneustart…

Schade um Visceral

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade um Visceral

    Autor: motzerator 18.10.17 - 11:03

    Schade um Visceral, die haben tolle Spiele gemacht. Ich hätte mir ein weiteres Dead Space auch sehr gern gewünscht.

    Ich halte die Begründung von Electronic Arts übrigens für verlogen. Es gibt immer noch viele Fans von linearen Spielen, es muss keineswegs immer Sandbox sein.

    Allerdings ist eher zu befürchten, das man zu wenig Chancen auf die Platzierung von Lootboxen und anderen Melkmaschinen gesehen hat. Die Neuausrichtung wird das Game vermutlich genauso bescheuert machen, wie das neue Star Wars Battlefront 2 mit seinen Lootboxen.

  2. Re: Schade um Visceral

    Autor: loktron 18.10.17 - 11:54

    Nach Bioware wieder ein tolles Studio an die Wand gefahren.... toll EA, weiter so!

  3. Re: Schade um Visceral

    Autor: Fantasy Hero 18.10.17 - 12:52

    loktron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Bioware wieder ein tolles Studio an die Wand gefahren.... toll EA,
    > weiter so!

    Wieso Bioware? Die gibt es noch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 12:53 durch Fantasy Hero.

  4. Re: Schade um Visceral

    Autor: gadthrawn 18.10.17 - 12:58

    loktron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Bioware wieder ein tolles Studio an die Wand gefahren.... toll EA,
    > weiter so!

    Wären Bioware wirklich vorher so toll und erfolgreich gewesen, hätte EA sie nicht kaufen können. Einige der Gründer sind im Zuge des Verkaufs gegangen, andere später.

    Visceral wurde übrigens 1998 als "EA Redwood Shores" gegrüdet - war also nie unabhängig von EA, nur eine Umbenennung um besser die gore-lastige Zentrierung zu unterstreichen..

  5. Re: Schade um Visceral

    Autor: Siliciumknight 18.10.17 - 13:07

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte mir ein
    > weiteres Dead Space auch sehr gern gewünscht.

    Teil Eins war schlichtweg deswegen überwältigend, weil es erstens keine Horror/Survival Konkurrenz gab - diese Sparte war 2007 sowas von Tot - und zweitens war mit Chris Schoeffield ein Kopf mit einem bis ins letzte Detail gedachten Idee dahinter.

    Bei Teil Zwei und Drei konnten sich die Entwickler gnadenlos austoben: das pragmatische 'besser, höher, weiter' hat ja auch bei Resident Evil funktioniert
    /ironie off

    Während ich es doch geschafft habe DS2 mehrmals zu spielen, ist mir DS3 noch im ersten Viertel des Games verleidet. Die Serie ist abgedriftet vom klaustrophobischen Horror, in die stressgeplagten Ballerorgie...

    Ein Remake - neine Danke.
    Ein Reboot - nicht nötig.
    Wer die Comics gelesen hat, weiss, man könnte aus dem vorhandenem Material eine weitere Geschichte spinnet - Rouge One lässt grüssen.

    --- mein Hirn mit der geballten Rechenkraft der Cloud ---

  6. Re: Schade um Visceral

    Autor: Dwalinn 18.10.17 - 15:12

    >Allerdings ist eher zu befürchten, das man zu wenig Chancen auf die Platzierung von Lootboxen und anderen Melkmaschinen gesehen hat.

    Es geht immer nur ums Geld, aber selbst ohne Lootboxen kann man heutzutage wohl ein Sandbox Spiel besser verkaufen.

    Ich finde es auch schade, besonders da man mit der StarWars Liezens was besonderes hatte, aber das Leben geht weiter. Auch mit Lootboxen hat das Spiel bei mir eine Faire Chance verdient... man bekommt halt das was man bezahlt.... wenn einem das nicht passt hätte man nicht kaufen sollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
    2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll: Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen
      Surface Laptop 3 mit 15 Zoll
      Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

      Im Oktober 2019 soll Microsoft den Surface Laptop als 15-Zöller vorstellen. Das Notebook wird AMD-Hardware nutzen, offenbar sogar mit bis zu acht Kernen. Allerdings gibt es derzeit keinen Mobile-Ryzen-Octacore.

    2. PES 2020 im Test: Perfektes Rasenschach - trotz alter Probleme
      PES 2020 im Test
      Perfektes Rasenschach - trotz alter Probleme

      Neue Partner-Clubs, erweiterte Online-Funktionen und aufgewertete Spielbarkeit: Konami will mit PES 2020 dem Rivalen Fifa 20 die Stirn bieten. Doch im Test aller Spieloptionen bringen bekannte Schwächen das Spiel ins Wanken.

    3. SpaceX: Das Starship nimmt Form an
      SpaceX
      Das Starship nimmt Form an

      Der erste echte Prototyp des Starship ist fast fertig. Am Samstag soll er offiziell vorgestellt werden. Aber schon vorher wurden einige Details bekannt.


    1. 15:17

    2. 15:10

    3. 14:52

    4. 14:24

    5. 13:24

    6. 13:04

    7. 12:42

    8. 12:31