1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Nächstes Need for Speed…

Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: H3llNuN 03.02.14 - 12:15

    Hat sich Rivals so schlecht verkauft oder wie?

    Wenn ja, warum nicht auf die Fans hören?
    Seit Jahren lese ich in sämtlichen Foren das sich die meisten Fans ein neues Need for Speed Underground wünschen. Mir geht es genauso. Denke das würde sich super verkaufen. Aber EA geht ja nicht mal auf die Wünsche ein.

  2. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: D3pri 03.02.14 - 12:20

    Falls ein Underground kommen würde könntest du es wie das neue Most Wanted in die Tonne schmeißen, leider...

  3. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: 7hyrael 03.02.14 - 12:25

    Wozu? das einzige was bei EA fortsetzungen mit den namensgebenden Klassikern gemeinsam haben ist der Name. Siehe Dungeon Keeper...

    Lieber ruhen lassen und hoffen dass EA im Zuge einer Insolvenzverwaltung die Rechte an den Spielen an kleine Studios abgeben muss, die wieder was draus machen.

  4. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: chriz.koch 03.02.14 - 12:29

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu? das einzige was bei EA fortsetzungen mit den namensgebenden
    > Klassikern gemeinsam haben ist der Name. Siehe Dungeon Keeper...
    >
    > Lieber ruhen lassen und hoffen dass EA im Zuge einer Insolvenzverwaltung
    > die Rechte an den Spielen an kleine Studios abgeben muss, die wieder was
    > draus machen.

    Das wäre wohl das beste was passieren könnte... Aber EA hat es perfektioniert mit billigen Fortsetzungen Geld zu machen, die gehen nicht so schnell pleite. Zum Schaden der gesamten Video Spiel industry.

  5. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: xtrem 03.02.14 - 12:30

    EA und Insolvent HAHAHAHAHAHAHA

  6. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: caldeum 03.02.14 - 12:33

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu? das einzige was bei EA fortsetzungen mit den namensgebenden
    > Klassikern gemeinsam haben ist der Name. Siehe Dungeon Keeper...
    >
    > Lieber ruhen lassen und hoffen dass EA im Zuge einer Insolvenzverwaltung
    > die Rechte an den Spielen an kleine Studios abgeben muss, die wieder was
    > draus machen.
    Das wird zummindest der Insolvenzverwalter zu verhindern wissen ;)

  7. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Radar74 03.02.14 - 12:40

    Das beste NFS war damals das erste Most Wanted. Wobei ich Rivals, Hot Pursuite auch nicht schlecht fand. Was ich mir wünsche ist ein neues Most Wanted mit Blackliste und geiler Story. Ein Underground Nachfolger hingegen wünsche ich mir als Fan überhaupt nicht. Die beiden Teile damals fand ich irgendwie langweilig.

  8. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Randalmaker 03.02.14 - 12:50

    Also ich persönlich zumindest finde den neuen Hot Pursuit super. Spiel ihn grade wieder regelmäßig online, gibt immer noch viele gute Leute, die es zocken. Einfache Streckenwahl, schönes Drifting und immer noch schicke Grafik.

    Ich hatte erst gehofft, dass Rivals der direkte Nachfolge würde, aber das Ding ist ja eher sone Mischung aus allem, hat mir nicht so gefallen (bin ständig von der Strecke abgekommen, Sandbox-Effekt und so ^^).

  9. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: LH 03.02.14 - 12:53

    Randalmaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich persönlich zumindest finde den neuen Hot Pursuit super. Spiel ihn
    > grade wieder regelmäßig online, gibt immer noch viele gute Leute, die es
    > zocken. Einfache Streckenwahl, schönes Drifting und immer noch schicke
    > Grafik.

    Wie kann man in HP eigentlich erfolgreich rennen fahren? Die hälfte der Zeit habe ich in dem Teil die Strecke und Hindernisse nicht gesehen, weil das Auto im Weg war.
    Vergleicht man Screenshots anderer NFS Teile, sieht man das die Kamera deutlich niedriger ist. Mir ist damals auch keine Einstellung unter gekommen, die das signifikant verbessert hätte.

    Ein kurzes Googeln zeigte mir gerade, das es dafür sogar extra Hacks gibt, um das Problem zu lösen. Damit kann ich also nicht alleine gewesen sein :)
    Das hatte mir schon ziemlich den Spaß am Spiel genommen.

  10. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: derKlaus 03.02.14 - 13:05

    Mir gehts genauso, das letzte Hot Pursuit fand ich auch super. Underground war nett, mir haben allerdings die ziemlich gleichzeitig erschienen Midnight Club III und Juiced da bedeutend mehr Spaß gemacht, vor allem Juiced (meiner Meinung nach eines der unterbewertesten Rennspiele seinerzeit).

  11. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Korvask 03.02.14 - 13:34

    D3pri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls ein Underground kommen würde könntest du es wie das neue Most Wanted
    > in die Tonne schmeißen, leider...

    dito, leider

    Das obwohl ich auch sehr gerne ein Remake von Underground2 sehen würde, war ja auch ein geniales Game. Wobei ich sagen muss, dass ich Most Wanted (das Original) und Shift2 auch super finde.

    Gruß

  12. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Randalmaker 03.02.14 - 13:36

    Naja, man konnte halt auf Motorhaube und Asphalt-Perspektive wechseln, da ist zumindest das Auto nicht im Weg.

    Ich war glücklicherweise nicht vorbelastet, weil ich keinen NfS-Teil wirklich gespielt habe vorher, deswegen hat mich das nicht gestört. =)

  13. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: LH 03.02.14 - 13:38

    Randalmaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, man konnte halt auf Motorhaube und Asphalt-Perspektive wechseln, da
    > ist zumindest das Auto nicht im Weg.

    Das ist für mich keine wirkliche Alternative, das Auto will ich schon sehen.

    > Ich war glücklicherweise nicht vorbelastet, weil ich keinen NfS-Teil
    > wirklich gespielt habe vorher, deswegen hat mich das nicht gestört. =)

    Hat ja wenig mit vorbelastet zu tun. Wie gesagt hat man oft die Strecke gar nicht gesehen, geschweige den, was dort im Weg war. Nichts gegen Blindflüge, aber das war dann doch etwas zu viel des guten.

  14. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: textless 03.02.14 - 14:02

    Die Konkurrenz auf den Konsolen mit Forza und GT spielt wohl eine nicht zu unterschätzende Rolle bei den Verkaufszahlen der NFS-Serie.

  15. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Randalmaker 03.02.14 - 14:05

    So schlimm? Das kann ich nicht nachvollziehen, ich spiel immer mit Außenperspektive und ich sehe mehr als genug von der Strecke. o-O

    Ich hab nur momentan ein anderes Problem, nämlich die Helligkeit:
    Früher konnte man ja schön mit dem Rivatuner alles so einstellen, aber seit meiner 660Ti läuft der ja nicht mehr....und im Treiber kann ich nur die Desktop-Helligkeit verändern.
    Nehm ich höhere Helligkeit, seh ich bei den Tagesrennen teilweise gar nix mehr (richtiges Whiteout, wie beim Schneesturm am Südpol ^^), nehm ich niedrigere Helligkeit, kann ich bei Nachtrennen gleich am Start in die Bande fahren. Momentan nehm ich etwas Höhere und kneif halt die Augen zusammen im Notfall. xD

  16. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Tuni123 03.02.14 - 14:13

    EA würde sich sicherlich einen gefallen tun wenn man die Serie mal ruhen lässt. Mittlerweile kamen so viele NFS in unterschiedlicher Qualität und unterschiedlichen Schwerpunkten raus das ich einfach keine Lust mehr habe eines zu kaufen.

    Vielleicht mal sowas wie ein Burnout Titel wieder aufleben lassen.

  17. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: S-Talker 04.02.14 - 13:59

    H3llNuN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich Rivals so schlecht verkauft oder wie?
    >
    > Wenn ja, warum nicht auf die Fans hören?
    > Seit Jahren lese ich in sämtlichen Foren das sich die meisten Fans ein
    > neues Need for Speed Underground wünschen. Mir geht es genauso. Denke das
    > würde sich super verkaufen. Aber EA geht ja nicht mal auf die Wünsche ein.

    Langweilige Alltagsautos mit fetten Chromfelden, Carbon-Spoiler und Ofenrohren hinten dran? Wenn ich so etwas sehen will, fahre ich bei McDonalds vorbei, dort ist der ganze Parkplatz voll davon. Wenn ich so etwas haben möchte, würde ich es mir kaufen. Das tue ich aber nicht.

    Ich möchte lieber wieder etwas mehr back to the roots. Und zwar bis ganz zurück. Der erste Teil zelebrierte Traumautos - die die meisten mal eben nicht einfach so in Wirklichkeit besitzen können - und lies gleichzeitig durch die Punkt-Punkt-Strecken das alte Test Drive Feeling wieder aufleben (und natürlich durch die während des Schaltvorgangs eingeblendete Schaltkulisse).

    Zudem war das Fahrverhalten irgendwie "realistischer", wenn auch noch relativ simple und altbacken. Man hatte jedenfalls eher das Gefühl ein Fahrzeug zu fahren als ein ein Flugzeug zu fliegen, wie bei den letzten NFS Inkarnationen (die beiden Shift Teile mal abgesehen). Dieser "Flugzeug-Modus" wurde eben durch diese beiden Underground Teile mit ihrem Nitro-Mist in die Serie eingeführt und ist seit dem leider allgegenwärtig. Allein dafür hasse ich die Underground Teile, auch wenn NFS U2 alles in allem ganz gut gemacht war.

  18. Re: Rivals ein Flopp?/Warum kein neues Underground?

    Autor: Clown 04.02.14 - 17:34

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Langweilige Alltagsautos mit fetten Chromfelden, Carbon-Spoiler und
    > Ofenrohren hinten dran? Wenn ich so etwas sehen will, fahre ich bei
    > McDonalds vorbei, dort ist der ganze Parkplatz voll davon. Wenn ich so
    > etwas haben möchte, würde ich es mir kaufen. Das tue ich aber nicht.

    Ganz so einfach isses ja nicht. Was Du bei McD siehst, sind in der Tat langweilige Alltagsautos mit billigen Ofenruhren drunter geschraubt und Plastikspoilern.
    Underground hat das Niveau aber eher auf professionelles Tuning gehoben, welches sich (ordentlich gemacht) ungefähr im Preisbereich mancher (Stock-)Traumautos befindet (und manchmal sogar deutlich drüber). Ob das einem gefällt ist was ganz anderes, hat aber mit dem von Underground porträitiertem Tunig erst mal nichts zu tun.

    > Ich möchte lieber wieder etwas mehr back to the roots. Und zwar bis ganz
    > zurück.

    Wenn Du Dir das wirklich mal vorstellst, wirst Du wahrscheinlich feststellen, dass Du das eigentlich doch nicht willst. Ich hab z.B. damals Doom wie Blöde gezockt, aber trotzdem ist mir das Spielprinzip heute zu altbacken und langweilig. Eine brandneue Kampagne würde mich nicht mehr reizen.
    Und das ist so das größte Problem mit dem nostalgischen Nachempfinden von alten Klassikern: Man erinnert sich nur an die guten Dinge und das auch nur schemenhaft. Dazu kommt, dass die Erinnerung auch auf kontemporären Ereignissen und Umständen basiert. Z.B. wird Dir die alte Steuerung in der Erinnerung nicht alt vorkommen; wie auch? :)

    > Der erste Teil zelebrierte Traumautos - die die meisten mal eben
    > nicht einfach so in Wirklichkeit besitzen können -

    Siehe oben: Professionelles Tuning können sich die meisten auch nicht leisten. Das ist eben eine Frage des Geschmacks.

    > und lies gleichzeitig
    > durch die Punkt-Punkt-Strecken das alte Test Drive Feeling wieder aufleben
    > (und natürlich durch die während des Schaltvorgangs eingeblendete
    > Schaltkulisse).

    Damals trug das vlt noch zum Realismus bei, heute wirkt das in meinen Augen eher albern :)

    > Zudem war das Fahrverhalten irgendwie "realistischer", wenn auch noch
    > relativ simple und altbacken. Man hatte jedenfalls eher das Gefühl ein
    > Fahrzeug zu fahren als ein ein Flugzeug zu fliegen, wie bei den letzten NFS
    > Inkarnationen (die beiden Shift Teile mal abgesehen). Dieser
    > "Flugzeug-Modus" wurde eben durch diese beiden Underground Teile mit ihrem
    > Nitro-Mist in die Serie eingeführt und ist seit dem leider allgegenwärtig.
    > Allein dafür hasse ich die Underground Teile, auch wenn NFS U2 alles in
    > allem ganz gut gemacht war.

    Siehe oben: Du siehst die ganz alten Teile mit nostalgischem Blick. Spiel das heute noch mal, oder besser nicht: Du willst Dir doch sicher die gute Erinnerung behalten ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47