Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: David Braben…

Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: Neuro-Chef 12.12.12 - 12:14

    Ich gehe natürlich davon aus, dass man das Spiel nach positiv gelaufener Kampagne ganz normal kaufen kann.
    Kickstarten is mir nix :-)

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  2. Re: Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: Trockenobst 12.12.12 - 13:50

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe natürlich davon aus, dass man das Spiel nach positiv gelaufener
    > Kampagne ganz normal kaufen kann.

    Oder, wie man bei einigen gehypten Dingern wie "Faster than Light" sehen
    kann, dies lässt. Weil das Game falsch beschrieben, oder falsch Beworben
    oder so voller Bugs ist, dass es zwar "fertig" wurde aber mind. noch sechs
    Monate Hackerei erfordert. Die der Entwickler vielleicht auch gar nicht leisten will.

    Für mich gilt auch bei 20¤ Kickstarter Games: Die Kohle ist weg, fertig.
    Kommt dann doch was geniales raus: super. Aber das sehe ich in der
    großen Masse an Projekten "als Dauerergebnis" doch eher unwahrscheinlich.

  3. Re: Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: Aerouge 12.12.12 - 13:50

    Das setzt aber voraus das der Kickstart erfolgreich ist. Derzeit scheint es noch ein wenig knapp mit dem Erreichen der 100% Marke.

    Ausserdem wer kümmert sich um Tests? Laut Gamestar ist Dragon Age 2 noch immer mit 87% und der Note "Sehr gut" bewertet, obwohl selbst Leute, die es nicht auf Grund des Abstiegs von "Dragon Age: Origins" zu 2 abstrafen, das Spiel eher im Bereich "oberer Durchschnitt" bewerten.

    Von daher sind "Tests" in meinen Augen nur ein Maßstab dafür welche Firma wie viele Anzeigen in der jeweiligen Zeitschrift schalten lässt.

    Wenn dir Die Spielidee zusagt und du noch 25¤ vom Weihnachtsgeld rumfliegen hast dann solltest du vielleicht doch überlegen zu Kickstartern. Gründe dafür:
    A) Ohne Unterstützung wird das Projekt gar nicht erst gestartet
    B) Ist es fraglich ob das Game nach Release für 25¤ zu kaufen sein wird (Ich vermute mal eher 40¤-50¤ ... wenn der Euro bis dahin nicht auf Grund der Schuldenkrise zusammengebrochen ist)
    C) Erhältst du als Kickstarter ständig direkte Updates über den Stand der Entwicklung und kannst in den meisten Fällen selbst über Abstimmungen oder Forenvorschläge dafür Sorgen das das Game nach deinem Geschmack entwickelt wird.

    Muss aber natürlich jeder selber wissen wieviel Zeit und Aufwand er in sein "Gaming-Hobby" investieren will.

  4. Re: Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: Aerouge 12.12.12 - 13:56

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuro-Chef schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich gehe natürlich davon aus, dass man das Spiel nach positiv gelaufener
    > > Kampagne ganz normal kaufen kann.
    >
    > Oder, wie man bei einigen gehypten Dingern wie "Faster than Light" sehen
    > kann, dies lässt. Weil das Game falsch beschrieben, oder falsch Beworben
    > oder so voller Bugs ist, dass es zwar "fertig" wurde aber mind. noch sechs
    > Monate Hackerei erfordert.

    Hmm also ich hab mittlerweile ca. 100 Spielstunden in FTL versenkt und nur einen Mini-Bug gefunden. Eine Kristallwaffe, welche eh super selten zu finden ist, war falsch geskinned und beschrieben. Nach ner kurzen Mail an die Entwickler war der Bug im nächsten Patch (5 Tage später) gefixed.

    Dagegen hängt ein Supportticket das ich vor 3 WOCHEN an Ubisoft geschickt habe noch immer im Bearbeitungslimbus.

    Ich hab die Erfahrung gemacht das eher kleine Studios viel mehr Zeit und Aufwand ins Bugfixing stecken gerade weil die einen Kundenverlust nicht lange überleben, während Ubisoft & Co. den Kunden eher als bezahlenden Beta-Tester missbrauchen.

  5. Re: Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: LESlim 12.12.12 - 16:23

    Ich denke auch das bei Kickstarten das vom Publisher forcierte "time-to-market" wegfällt. Dafür tritt dann womöglich ein "out-of-budget" als qualitätsmindernder Grund ein. Allerdings kann man sich vorstellen was die Community für einen Druck machen kann, wenn Bugs geliefert werden. Ich habe bisher noch kein Kickstarter-Spiel gespielt, kann mir aber gut vorstellen, das der qualitative Output höher sein kann - Warum? Fehler können nicht den Publisher zugeschrieben werden und ich hoffe das ohne Publisher die Identifikation mit dem Produkt wesentlich höher ist. Das sollte auch der Grund zum Kickstarten sein: Die Studios machen einfach Sachen auf die sie richtig geil sind, nicht weil ein Publisher denkt das kann ein gutes Geschäft werden. Aber wie immer: Die Hoffnung stirbt zuletzt, oder hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit Kickstarter-Games?

  6. Re: Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: Aerouge 19.12.12 - 10:56

    Ja ich habe derzeit 3 gekickstartete Games in meiner SteamLib. Und eine Alpha auf Desura

    1: FTL ist richtig gut geworden. Man muss zwar Rouge-Likes mögen aber ich finde das Game ist einfach "rund" und sehr gut
    2: Banner Saga Ist noch in der closed Beta aber es zeichnet sich bereits ab das das Spiel der Hammer wird wenn man Rundenbasierte Strategiekämpfe mag
    3: Guns of Ikarus: Ist sogar schon released und mach richtig viel Spaß. Ist aber ein Nischenprodukt sprich man sieht auf den Servern immer die selben Nasen ;-)
    Und auf Desura in Alpha-Status:
    4: Legend of Eisenwald. Grafik ist schon sehr gut und das Spielkonzept sehr HOMM lastig nur mit größerem Gewicht auf Story ... aber das lässt sich auch jetzt schon sehr gut spielen.

  7. Re: Ich bin gespannt, wie die Tests ausfallen :-)

    Autor: Neuro-Chef 19.12.12 - 11:36

    Aerouge schrieb:
    > Ausserdem wer kümmert sich um Tests? Laut Gamestar ist Dragon Age 2 noch
    > immer mit 87% und der Note "Sehr gut" bewertet, obwohl selbst Leute, die es
    > nicht auf Grund des Abstiegs von "Dragon Age: Origins" zu 2 abstrafen, das
    > Spiel eher im Bereich "oberer Durchschnitt" bewerten.
    Naja, das mache ich wie mit Nachrichten bei SPON - anhand der genannten Informationen eigene Schlüsse ziehen. Da komme ich oft zu abweichenden Ergebnissen^^

    > Wenn dir Die Spielidee zusagt und du noch 25¤ vom Weihnachtsgeld
    > rumfliegen hast dann solltest du vielleicht doch überlegen zu Kickstartern.
    > [..]
    Für Weihnachtsgeld bräuchte ich erstmal einen festen Job, bin aktuell in schulischer Ausbildung :D

    > Muss aber natürlich jeder selber wissen wieviel Zeit und Aufwand er in sein
    > "Gaming-Hobby" investieren will.
    Das ist der Knackpunkt; Spielen ist seit Jahren keines meiner Hobbys mehr^^

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. censhare AG, München
  2. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. KEB Automation KG, Barntrup

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 39,99€
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  3. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Light L16: Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen
    Light L16
    Kamera mit 16 Kameramodulen soll DSLRs ersetzen

    Fast zwei Jahre nach der Ankündigung der L16 hat das Startup Light seine Kompaktkamera auf den Markt gebracht. Die L16 ist mit 16 Kameramodulen und ebenso vielen Objektiven ausgestattet und kaum größer als ein Smartphone.

  2. Yara Birkeland: Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren
    Yara Birkeland
    Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

    Die Yara Birkeland ist ein kleines Containerschiff, das emissionsfrei und autonom seine Ladung an der Küste Norwegens transportieren soll. Bis es weit ist, wird aber noch einige Zeit vergehen. Doch dann werden kaum noch Menschen für den Betrieb benötigt.

  3. Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los
    Airport Guide Robot
    LG lässt den Flughafenroboter los

    Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.


  1. 07:25

  2. 07:14

  3. 15:35

  4. 14:30

  5. 13:39

  6. 13:16

  7. 12:43

  8. 11:54