Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: Raumstationen, Schiffe…

Kickstarter

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kickstarter

    Autor: hubie 16.12.12 - 16:45

    Ohne es zu wissen hab ich einfach ma im Text nach "Kickstarter" gesucht, und siehe da... wieviele Weltraumsimulationen dort hervorgehen ist erstaunlich. Jedenfalls halte ich im Moment noch nicht viel davon, erstmal sehen, dass ein Projekt aus dem ganzen Haufen auch als spielbar und erfolgreich hervorgeht...

  2. Re: Kickstarter

    Autor: Theta 17.12.12 - 07:38

    Das ist eben das Risiko dabei und alle die im Moment dabei mitmachen sind die Pioniere einer völlig neuartigen Methode, sinnvolle Sachen zu unterstützen und weniger sinnvollen Dingen zu zeigen: "Sorry, kein Interesse."

    Ich würde Elite Dangerous eigentlich auch gern unterstützen, aber ich finde keine Möglichkeit da mit Paypal zu bezahlen. Vielleicht auch einer der Gründe, warum Star Citizen erfolgreicher war.

  3. Re: Kickstarter

    Autor: MADhase 17.12.12 - 09:28

    ja, da sind auch ein paar dabei, die ich teils schon faszinierender fand, als das, was David Braben bislang auf die Beine gestellt hat.
    Also sollte er mal den Ball flach halten und einfach n Spiel für 60? herausbringen, und meinetwegen dem ein oder anderen Folgeaddon. So wie es andere Spiele früher auch gemacht haben.

  4. Re: Kickstarter

    Autor: wmayer 17.12.12 - 09:45

    Macht er im Prinzip doch auch.
    Du kannst entweder jetzt nur die 20 Pfunden spenden, dann gibt es nur das 60 Euro Game, oder du zahlst deutlich mehr für alle möglichen zukünftigen Addons zusätzlich - so wie dieses Battlefield Premium.
    Wirst ja nicht gezwungen das "große" Paket direkt zu unterstützen.

  5. Re: Kickstarter

    Autor: Phreeze 17.12.12 - 10:41

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne es zu wissen hab ich einfach ma im Text nach "Kickstarter" gesucht,
    > und siehe da... wieviele Weltraumsimulationen dort hervorgehen ist
    > erstaunlich. Jedenfalls halte ich im Moment noch nicht viel davon, erstmal
    > sehen, dass ein Projekt aus dem ganzen Haufen auch als spielbar und
    > erfolgreich hervorgeht...


    die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass nach Wing Commander 3 (oder wars 4) nicht mehr viel Weltraumspiele rauskamen die etwas getaugt haben. Es gibt halt zu wenig Interessenten, und alle Spiele sind irgendwie gleich

  6. Re: Kickstarter

    Autor: Drizzt 17.12.12 - 10:47

    Ich mag die X-Reihe eigentlich ganz gerne... klar ist jetzt eher auf Wirtschaft ausgerichtet, aber wenn man da mit einer Flotte von Trägern in nem Sektor auftaucht und die lokalen Streitkräfte ins Nirvana schickt, macht dass schon irrsinnig Spaß :-P

    Oder nen Bomber mit drölftausend Schwarmraketen vollpacken, schönste Feuerwerk in nem Game aller Zeiten :-)

  7. Re: Kickstarter

    Autor: layer8 17.12.12 - 11:02

    also Prophecy fand ich noch gut, blos schade das der erste Teil von der Prophecy-Trilogie, auch der letzte war.

  8. Re: Kickstarter

    Autor: Hotohori 17.12.12 - 13:12

    Eben, E:D wird nichts anderes als eines dieser Spiele, die man sich kauft und dann kommen von Zeit zu Zeit immer wieder kostenpflichtige Addons, die das Spiel erweitern. So wie es zum Beispiel auch Guild Wars macht. Nur das hier nicht die Welt vergrößert wird sondern immer Detailreicher wird und damit auch das Gameplay immer umfangreicher.

    Lieber so als alles direkt zum Release aber dann nur halbgar unter Zeitdruck umgesetzt. Und bei dem Umfang was das Spiel inkl. Addons später haben wird, ist der Preis ein Schnäppchen.

    Leider hab ich diesen Monat kein Geld mehr, würde sonst echt gerne mehr investieren. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 13:14 durch Hotohori.

  9. Re: Kickstarter

    Autor: Drizzt 17.12.12 - 13:49

    hmmm... editieren will nicht mehr also asl Nachtrag:

    http://www.kickstarter.com/projects/joshparnell/limit-theory-an-infinite-procedural-space-game?ref=category

    Das Spiel werde ich mir auf jeden Fall auch mal genauer angucken. Sieht soweit ganz interessant aus, was der als Ein-Man-Team bis jetzt hinbekommen hat ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IT4IPM GmbH, Berlin (Home-Office möglich)
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Parts Europe GmbH, Wasserliesch bei Trier
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 766,86€ im PCGH-Preisvergleich
  2. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

  1. Netzausrüster: Nokia macht weiter hohen Verlust
    Netzausrüster
    Nokia macht weiter hohen Verlust

    Nokias Umsatz fällt weiter, der Verlust lag bei 488 Millionen Euro. Im Bereich Mobilfunknetzwerke gab es aber positive Anzeichen.

  2. Alien Covenant In Utero: Neomorph im VR-Brustkasten
    Alien Covenant In Utero
    Neomorph im VR-Brustkasten

    Wer den Anfang von Monoliths Aliens vs Predator 2 mochte, für den ist Alien Covenant In Utero ideal: Zuschauer erleben in Virtual Reality die Geburt eines Neomorph wortwörtlich hautnah mit - kalt den Rücken herunterlaufen trifft es dabei nicht ganz.

  3. Smarter Lautsprecher: Google Home assistiert beim Kochen
    Smarter Lautsprecher
    Google Home assistiert beim Kochen

    Google Home wird zur Kochhilfe. Der smarte Lautsprecher kennt mehr als 5 Millionen Rezepte und sagt die einzelnen Etappen des Kochvorgangs an. Das System spielt hier die Möglichkeiten einer Sprachsteuerung aus.


  1. 11:10

  2. 10:54

  3. 09:52

  4. 09:00

  5. 08:50

  6. 07:37

  7. 07:12

  8. 23:39