Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: Raumstationen, Schiffe…

Kickstarter

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kickstarter

    Autor: hubie 16.12.12 - 16:45

    Ohne es zu wissen hab ich einfach ma im Text nach "Kickstarter" gesucht, und siehe da... wieviele Weltraumsimulationen dort hervorgehen ist erstaunlich. Jedenfalls halte ich im Moment noch nicht viel davon, erstmal sehen, dass ein Projekt aus dem ganzen Haufen auch als spielbar und erfolgreich hervorgeht...

  2. Re: Kickstarter

    Autor: Theta 17.12.12 - 07:38

    Das ist eben das Risiko dabei und alle die im Moment dabei mitmachen sind die Pioniere einer völlig neuartigen Methode, sinnvolle Sachen zu unterstützen und weniger sinnvollen Dingen zu zeigen: "Sorry, kein Interesse."

    Ich würde Elite Dangerous eigentlich auch gern unterstützen, aber ich finde keine Möglichkeit da mit Paypal zu bezahlen. Vielleicht auch einer der Gründe, warum Star Citizen erfolgreicher war.

  3. Re: Kickstarter

    Autor: MADhase 17.12.12 - 09:28

    ja, da sind auch ein paar dabei, die ich teils schon faszinierender fand, als das, was David Braben bislang auf die Beine gestellt hat.
    Also sollte er mal den Ball flach halten und einfach n Spiel für 60? herausbringen, und meinetwegen dem ein oder anderen Folgeaddon. So wie es andere Spiele früher auch gemacht haben.

  4. Re: Kickstarter

    Autor: wmayer 17.12.12 - 09:45

    Macht er im Prinzip doch auch.
    Du kannst entweder jetzt nur die 20 Pfunden spenden, dann gibt es nur das 60 Euro Game, oder du zahlst deutlich mehr für alle möglichen zukünftigen Addons zusätzlich - so wie dieses Battlefield Premium.
    Wirst ja nicht gezwungen das "große" Paket direkt zu unterstützen.

  5. Re: Kickstarter

    Autor: Phreeze 17.12.12 - 10:41

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne es zu wissen hab ich einfach ma im Text nach "Kickstarter" gesucht,
    > und siehe da... wieviele Weltraumsimulationen dort hervorgehen ist
    > erstaunlich. Jedenfalls halte ich im Moment noch nicht viel davon, erstmal
    > sehen, dass ein Projekt aus dem ganzen Haufen auch als spielbar und
    > erfolgreich hervorgeht...


    die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass nach Wing Commander 3 (oder wars 4) nicht mehr viel Weltraumspiele rauskamen die etwas getaugt haben. Es gibt halt zu wenig Interessenten, und alle Spiele sind irgendwie gleich

  6. Re: Kickstarter

    Autor: Drizzt 17.12.12 - 10:47

    Ich mag die X-Reihe eigentlich ganz gerne... klar ist jetzt eher auf Wirtschaft ausgerichtet, aber wenn man da mit einer Flotte von Trägern in nem Sektor auftaucht und die lokalen Streitkräfte ins Nirvana schickt, macht dass schon irrsinnig Spaß :-P

    Oder nen Bomber mit drölftausend Schwarmraketen vollpacken, schönste Feuerwerk in nem Game aller Zeiten :-)

  7. Re: Kickstarter

    Autor: layer8 17.12.12 - 11:02

    also Prophecy fand ich noch gut, blos schade das der erste Teil von der Prophecy-Trilogie, auch der letzte war.

  8. Re: Kickstarter

    Autor: Hotohori 17.12.12 - 13:12

    Eben, E:D wird nichts anderes als eines dieser Spiele, die man sich kauft und dann kommen von Zeit zu Zeit immer wieder kostenpflichtige Addons, die das Spiel erweitern. So wie es zum Beispiel auch Guild Wars macht. Nur das hier nicht die Welt vergrößert wird sondern immer Detailreicher wird und damit auch das Gameplay immer umfangreicher.

    Lieber so als alles direkt zum Release aber dann nur halbgar unter Zeitdruck umgesetzt. Und bei dem Umfang was das Spiel inkl. Addons später haben wird, ist der Preis ein Schnäppchen.

    Leider hab ich diesen Monat kein Geld mehr, würde sonst echt gerne mehr investieren. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 13:14 durch Hotohori.

  9. Re: Kickstarter

    Autor: Drizzt 17.12.12 - 13:49

    hmmm... editieren will nicht mehr also asl Nachtrag:

    http://www.kickstarter.com/projects/joshparnell/limit-theory-an-infinite-procedural-space-game?ref=category

    Das Spiel werde ich mir auf jeden Fall auch mal genauer angucken. Sieht soweit ganz interessant aus, was der als Ein-Man-Team bis jetzt hinbekommen hat ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  3. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. FRAUNHOFER-INFORMATIONSZENTRUM RAUM UND BAU IRB, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  2. Microsoft Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE
  3. Microsoft Surface Laptop Vollwertiges Notebook mit eingeschränktem Windows

  1. Q6: LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro
    Q6
    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

    Ab dem 21. August 2017 bringt LG die abgespeckte Variante seines aktuellen Top-Smartphones in Deutschland in den Handel: Das Q6 kommt mit einem Snapdragon 435, einer 13-Megapixel-Kamera und einem Bildschirm im 18:9-Format. Kosten soll das Smartphone 350 Euro.

  2. Google: Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst
    Google
    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

    Werbefrei Musik hören: Google Play Music und Youtube Red sollen als neuer Dienst zusammengeführt werden. Momentan ist Googles Musikangebot unübersichtlich aufgeteilt. Das soll sich damit erübrigt haben.

  3. Facebook Marketplace: Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland
    Facebook Marketplace
    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

    Auf dem Facebook Marketplace können Nutzer Gegenstände mit ihren Facebook-Profilen anbieten oder kaufen. In den USA erfreut er sich bereits großer Beliebtheit und soll nun auch nach Deutschland kommen - in Konkurrenz zu Größen wie Ebay.


  1. 16:44

  2. 16:27

  3. 15:00

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:31

  7. 14:10

  8. 13:36