1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: Tencent beteiligt sich…

Tencent wächst auch immer mehr zu einer Krake heran

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tencent wächst auch immer mehr zu einer Krake heran

    Autor: Hotohori 31.07.17 - 17:32

    Wo die inzwischen überall schon ihre Finger drin haben...

    Auch bei Activision Blizzard sind sie mit 12% beteiligt.

    Keine Ahnung was ich von der Firma halten soll. Firmen die sich überall einkaufen sind mir immer etwas suspekt.

  2. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 31.07.17 - 17:38

    [gelöscht]

  3. Re: Tencent wächst auch immer mehr zu einer Krake heran

    Autor: AngryFrog 01.08.17 - 07:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung was ich von der Firma halten soll.

    Tencent klaut Konzepte aus westlichen Spielen, ändert den Stil auf den Geschmack des chinesischen Marktes und gibt es dann als eigene Idee aus. Typisch chinesische Industriespionage also. Die Firma ist keine Krake sondern eine Krankheit.

    Wobei es um ED jetzt nicht besonders schlimm ist, das Spiel war vorher schon Müll.

  4. Re: Tencent wächst auch immer mehr zu einer Krake heran

    Autor: Sascha Klandestin 01.08.17 - 09:50

    Chinesische Unternehmen haben eine klevere Vorgehensweise (offenbar staatlich unterstützt).

    Sie kooperieren mit erfolgreichen westlichen Unternehmen. Das westliche Unternehmen bekommt dadurch Zugang zum chinesischen Markt, bezahlt aber mit Know-How. Bisher war mir das nur in der Automobilbranche so bewusst. Aber scheinbar läuft es in der IT genauso.

  5. Re: Tencent wächst auch immer mehr zu einer Krake heran

    Autor: Hotohori 01.08.17 - 17:22

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keine Ahnung was ich von der Firma halten soll.
    >
    > Tencent klaut Konzepte aus westlichen Spielen, ändert den Stil auf den
    > Geschmack des chinesischen Marktes und gibt es dann als eigene Idee aus.
    > Typisch chinesische Industriespionage also. Die Firma ist keine Krake
    > sondern eine Krankheit.
    >
    > Wobei es um ED jetzt nicht besonders schlimm ist, das Spiel war vorher
    > schon Müll.

    Tjo, ohne den letzten Satz hätte ich jetzt soweit zugestimmt, dank letztem Satz kann man dich aber nicht mehr wirklich ernst nehmen.

  6. Re: Tencent wächst auch immer mehr zu einer Krake heran

    Autor: Hotohori 01.08.17 - 17:25

    So lang das auf den westlichen Markt keinen Einfluss hat, ist mir das eigentlich recht egal, aber sicher kann man sich da eben nie sein, dass Tencent nicht irgendwann ihre Macht in Form ihrer Aktien einer Firma auch dazu nutzen diese Firma beeinflussen zu wollen.

    Aber sagen wir es mal so, Tencent ist zu 50% bei der Epic Games beteiligt und bisher hab ich da noch nichts negatives bei der Unreal Engine 4 Entwicklung feststellen können. Vielleicht begnügen sie sich also wirklich nur damit auf die Art Technologie einzukaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Th. Geyer GmbH & Co. KG, Renningen
  4. über grinnberg GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de