1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite Dangerous: "Wir haben quasi den…

Finger weg und abwarten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg und abwarten!

    Autor: sdancer 18.11.14 - 09:29

    Der aktuelle Zustand der Beta ist gruselig. Online-Funktionen sind weder im "Open" noch im "Solo"-Modus auch nur annähernd stabil (immer wieder lange oder "endlose" Hänger die sich teilweise nur duch Einsatz des Task Managers "beheben" lassen, kaputte Missionen, eklatante Probleme in der Marktwirtschaft), und auch lokal liegt einiges im Argen was Benutzbarkeit, Performance und Spielspass angeht. An diesen Problemen hat sich seit Beginn der Premium-Beta im Mai wenig geändert, und Frontier hat jetzt keinen Monat mehr, um eine lange Reihe von Fehlern zu beheben.

    Seit Mai habe ich ca. 20 Fehler gemeldet, von denen vielleicht 2 oder 3 wirklich behoben wurden.

    Dazu kommt erschwerend, dass das Spiel derzeit nur einen jämmerlichen Bruchteil der angekündigten Features beinhaltet und kaum mehr als eine Demo darstellt. Alles, was jetzt noch nachgerüstet wird, kommt völlig ungetestet auf den Markt.

    Meine Schätzung ist, dass das Spiel frühestens Mitte 2015 auch nur ansatzweise stabil laufen wird, falls Frontier sich dazu überwinden kann, es überhaupt so lange zu unterstützen. Was der Laden von seinen Ankündigungen und Versprechen hält ist ja jetzt auf jeden Fall klar.

  2. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: theWhip 18.11.14 - 10:19

    Hahaha..... ich spiele seit Beta und kann dem nicht zustimmen, es ist defintiv Spielbar und für eine Beta sehr gut sogar. Dafür kenne ich andere Produkte die mit Geld zugeschmissen worden sind und bis dato wenig geliefert haben.....

  3. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 18.11.14 - 10:23

    [gelöscht]

  4. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.11.14 - 12:11

    Bin auch seit langem in der Beta und kann solche Probleme NICHT bestätigen. ED läuft bei mir wunderbar stabil und weder hatte ich bislang Probleme mit Missionen oder dem Handel gar mit sonst irgendwas. Finde es für eine Beta sogar ausgesprochen weit fortgeschritten.

    Wenn man bei ED regelmässig zum Taskmanager greifen muss, dann hat man wohl eine schlechte Systemkonfiguration und sollte mal lieber auf die Mac Version warten ;)

  5. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: wynillo 18.11.14 - 12:50

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin auch seit langem in der Beta und kann solche Probleme NICHT bestätigen.
    > ED läuft bei mir wunderbar stabil und weder hatte ich bislang Probleme mit
    > Missionen oder dem Handel gar mit sonst irgendwas. Finde es für eine Beta
    > sogar ausgesprochen weit fortgeschritten.
    >
    > Wenn man bei ED regelmässig zum Taskmanager greifen muss, dann hat man wohl
    > eine schlechte Systemkonfiguration und sollte mal lieber auf die Mac
    > Version warten ;)

    ... denn bei mir läuft es! Umkehrschluss: Wo es nicht läuft, muss was im Argen sein.
    Warum haben viele (Foren-)Menschen bloß so ein unheimliches "Mittelpunkt des Universums"-denken?

  6. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: sdancer 18.11.14 - 13:00

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man bei ED regelmässig zum Taskmanager greifen muss, dann hat man wohl
    > eine schlechte Systemkonfiguration und sollte mal lieber auf die Mac
    > Version warten ;)

    Ich bekomme das jetzt mal in den falschen Hals (oder vielleicht auch nicht), aber das ist genau die Argumentation mit der man im E:D-Forum konsequent rausgeflamed wird, wenn man irgendwas bemängelt: kauf dir 'nen besseren Computer, lrn2play, "dann musst du dich halt mal ein paar Stunden hinsetzen und TrackIR konfigurieren" (Zitat!), David Knows Best. Fanboi-tum vom feinsten. Ich glaube auch, dass dieses permanente, fast schon religiöse, Abnicken jeder Entscheidung durch eine Gruppe von Hardcore-Fans, im Endeffekt für das Spiel schädlicher war und ist als jeder Versuch, daraus ein First-Person-EVE zu machen.

    Und sorry, wenn diverse Transaktionen mit dem Hinweis auf fehlerhafte Kommunikation mit einem Webserver(!) abgebrochen werden, oder das Spiel über mehrere Minuten einfach hängenbleibt, und dabei fröhlich den kompletten Upstream einer Telekom-Hinterwäldler-Verbindung dichtmacht, dann ist das ein technisches Problem des Spiels, und wenn die Problematik ein halbes Jahr ohne nennenswerte Besserung überlebt, dann vermute ich eher eine grundsätzliche Fehlkonzeption (peer2peer auf einem unkontrollierten Netzwerk für beinahe schon harte Echtzeit, das muss einfach gut sein!). Wenn man durch eine Interdiction 22 Lichtsekunden durch die Gegend geschleudert wird, obwohl man nur noch im einstelligen Mm/s-Bereich unterwegs ist, dann ist das ein Bug. Wenn zwischen zwei Betas spontan mehrere Workarounds nötig werden, um Spielmenüs mit der Maus bedienen zu können (weil sowas wie ein Hardware-Cursor ja brandneue Technologie ist), dann ist das mangelnde QA beim Entwickler.

    Die einzige Beta, die ich nicht nach vielleicht einer Stunde aus dem Fenster schmeißen wollte war 2.06, die—trotz am Boden liegendem Handel und leicht überstrahltem HDR-Rendering—tatsächlich auch mal ein paar Stunden im offenen Modus genießbar war, und da habe ich auch viele Stunden rein versenkt, einschließlich andächtigem Supercruise über 130.000 ls. Und das hat richtig Spass gemacht! Deshalb bin ich ziemlich verbittert, wenn ich mir den aktuellen Stand der Dinge anschaue.

  7. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: der_wahre_hannes 18.11.14 - 13:21

    wynillo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum haben viele (Foren-)Menschen bloß so ein unheimliches "Mittelpunkt
    > des Universums"-denken?

    Gilt das für die, die schreiben "Bei mir läuft's nicht, also ist es Müll" nicht genau so?

  8. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: Hotohori 18.11.14 - 13:39

    Kann die Kritik schon verstehen, aber warten wir einfach mal die "Gamma" ab, die sollte ja dann den Release Zustand widerspiegeln. Ich weigere mich jedenfalls ein Spiel vor Release zu bewerten und bin daher auch eher auf der Seite der "Fanboys".

    Eine Beta ist eine Beta, ein unfertiges Spiel und darum sollte man mit Kritik immer vorsichtig sein, vor allem wenn es um technische Dinge geht und weniger um Gameplay technische. Zumal ein Haufen Optimierarbeit immer erst am Ende der Entwicklung gemacht wird, wenn der Release nicht mehr all zu weit weg ist.

    Aber wie bei jedem Spiel wird es auch hier wieder Spieler geben, die Probleme mit dem Spiel haben werden. Es gibt kein aufwendiges/größeres Spiel, das wirklich auf 100% der PCs einwandfrei läuft.

    Das es bei jeder neuen Alpha/Beta Phase erst mal ein paar Hotfixes brauchte, ehe es wieder einigermaßen spielbar war, ist ja nun auch nichts neues mehr. Wir sind ja nun auch schon wieder bei 3.05.

    Ich rechne auch durchaus mit ein paar Problemen zu Release bzw. auch wieder zum Start der "Gamma". Letztere soll ja bis zum Release auch nochmals als Test dienen.

    Grundsätzlich hab ich dennoch genug Spaß in der Beta gehabt obwohl ich fast nur Handel und einfache Transport Missionen gemacht habe und keine Kämpfe außerhalb des Tutorials (will mir möglichst viel für den Release aufsparen). Also selbst wenn der Release nicht ganz reibungslos läuft, sehe ich das nicht so tragisch.

  9. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: arnoldrimmer 18.11.14 - 16:26

    Das ist totaler Bull ich Flieg schon die ganze Woche jeden Abend ein Stündchen mit meiner Viper um Freeport rum und baller alles weg was ich finden kann

    und geh auch ab und zu drauf.

    Aber das Spiel ist schon spielbar selbst mit einem Phenom 9550 mit 5570iger Graka und 4 Gigi ram an einem 32000iger KD Anschluss

    ES ist immernoch eine BETA aber macht schon gut Laune



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.14 16:27 durch arnoldrimmer.

  10. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: gadthrawn 18.11.14 - 20:11

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sdancer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dazu kommt erschwerend, dass das Spiel derzeit nur einen jämmerlichen
    > > Bruchteil der angekündigten Features beinhaltet und kaum mehr als eine
    > Demo
    > > darstellt. Alles, was jetzt noch nachgerüstet wird, kommt völlig
    > ungetestet
    > > auf den Markt.
    >
    > Ich habe keine technischen Probleme mit dem Spiel aber das unterschreibe
    > ich. Sollte am 22. nicht *massiv* mehr hinzugekommen sein und ein paar
    > gravierende Designfehler geändert worden sein probiere ich den Refund zu
    > bekommen den sie ja nun dank ihrem fehlenden Offline Mode anbieten.

    Die Antwort auf meine Refund-Anfrage: Nicht für Kickstarter Backer - nur für Onlineshopkäufer.

  11. Re: Finger weg und abwarten!

    Autor: Rababer 11.12.14 - 11:35

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sdancer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dazu kommt erschwerend, dass das Spiel derzeit nur einen jämmerlichen
    > > > Bruchteil der angekündigten Features beinhaltet und kaum mehr als eine
    > > Demo
    > > > darstellt. Alles, was jetzt noch nachgerüstet wird, kommt völlig
    > > ungetestet
    > > > auf den Markt.
    > >
    > > Ich habe keine technischen Probleme mit dem Spiel aber das unterschreibe
    > > ich. Sollte am 22. nicht *massiv* mehr hinzugekommen sein und ein paar
    > > gravierende Designfehler geändert worden sein probiere ich den Refund zu
    > > bekommen den sie ja nun dank ihrem fehlenden Offline Mode anbieten.
    >
    > Die Antwort auf meine Refund-Anfrage: Nicht für Kickstarter Backer - nur
    > für Onlineshopkäufer.

    Wenn das Spiel nicht das bietet, was es zu release versprochen hat, hat man eben schon ein Recht... entweder auf Behebung der Fehler/Einfügen der fehlenden Feature, oder Geldzurückerstattung.
    Ansonsten bucht man es sich einfach selbst zurück, wäre rechtens.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  3. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  4. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  2. 2,99€
  3. 5,99€
  4. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum