Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite-Macher David Braben: "Ich mag…

Heißt doch auf Deutsch:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: fratze123 14.11.12 - 14:34

    "Ich bekomme keine vernünftige Story hin und möchte auch keinen Schreiber einstellen".

    Weltraumspiel ohne Story? Nein, danke. Nichtmal das erste Privateer kam ohne Story aus.

  2. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: FaLLoC 14.11.12 - 14:48

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Ich bekomme keine vernünftige Story hin und möchte auch keinen Schreiber
    > einstellen".
    >
    > Weltraumspiel ohne Story? Nein, danke. Nichtmal das erste Privateer kam
    > ohne Story aus.

    Dafür kamen die ersten drei Elite-Spiele wunderbar ohne Story aus.

    Ich habe auch die story-getriebene Privateer-Reihe und die Wing-Commander-Reihe geliebt, aber vom Langzeit-Spielspaß kamen die nichteinmal in die Nähe von auch nur einem der drei Elites.

    --
    FaLLoC

  3. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: r3verend 14.11.12 - 15:57

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fratze123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Ich bekomme keine vernünftige Story hin und möchte auch keinen
    > Schreiber
    > > einstellen".
    > >
    > > Weltraumspiel ohne Story? Nein, danke. Nichtmal das erste Privateer kam
    > > ohne Story aus.
    >
    > Dafür kamen die ersten drei Elite-Spiele wunderbar ohne Story aus.
    >
    > Ich habe auch die story-getriebene Privateer-Reihe und die
    > Wing-Commander-Reihe geliebt, aber vom Langzeit-Spielspaß kamen die
    > nichteinmal in die Nähe von auch nur einem der drei Elites.

    what he said. Habe das erste Elite auf dem NES und Elite II - Frontier auf dem PC gespielt und beide waren absolute Aufmerksamkeitsmagneten.

  4. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: Hotohori 14.11.12 - 16:27

    Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Ich verstehe ohnehin nicht wieso man immer allen Spielen eine Story aufzwingen muss. Ich spiele zwar auch sehr gerne Spiele nur wegen der Story, aber es geht auch komplett ohne.

    Bei MMORPGs ist mir das eh schon ein richtiges Gräuel, dass dort die Freiheit, die ein MMO eigentlich haben sollte, dank Story zunichte gemacht wird und auch das Gameplay sehr deutlich darunter leidet.

    Das wäre bei einem Elite nicht anders, gerade das fehlen einer Story erzeugt erst richtig das Gefühl eines endlosen Weltraums. Ebenso wie das nicht vorhanden sein von Ladebildschirmen und Zwischensequenzen, wobei letzte noch ok sind so lange sie in Spielgrafik sind und nicht zu häufig auftreten.

    Allerdings auch nur außerhalb des Raumschiffs, eine Zwischensequenz als Andockmanöver (wie in WC)? Das will ich gefälligst selbst fliegen.

  5. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: the_doctor 14.11.12 - 17:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings auch nur außerhalb des Raumschiffs, eine Zwischensequenz als
    > Andockmanöver (wie in WC)? Das will ich gefälligst selbst fliegen.

    Andere (wie ich) waren froh, wenn sie endlich den scheiss Docking-Computer hatten ;-).

  6. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: Supermax 14.11.12 - 19:57

    Sehe ich genauso... als ich mir damals vor Jahrzehnten mit "Elite" am C64 die Nächte um die Ohren geschlagen hatte, hab ich keine vorgegebene Story gebraucht - trotzdem hatte jedes Schiff dem ich begnet bin, jede Raumschlacht ihre eigene Geschichte, auch wenn diese sich größtenteils in meinem Kopf abgespielt hat.

  7. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: Little_Green_Bot 14.11.12 - 21:09

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heißt doch auf Deutsch:
    > "Ich bekomme keine vernünftige Story hin und möchte auch keinen Schreiber
    > einstellen".

    Nö, einen Geschichten-Schreiber würde er jederzeit aus dem eigenen Unternehmen bekommen. Vielmehr heißt es, dass der Spieler seine Story selbst schreibt - wie im richtigen Leben. Ich mag das. :-)

    PS: "Elite: Dangerous" auf Linux wäre ein Traum.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  8. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: KleinerWolf 14.11.12 - 23:25

    Elite 2 hatte doch eine "Story", welche man sich selbst erspielt hat.
    Man musste nur hoffen das nicht ein Bug dazwischen schlug und das Spiel dort endete

  9. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: Hotohori 16.11.12 - 01:34

    Dito, ich weiß gar nicht mehr wie viele Bruchlandungen ich hingelegt habe bis ich mal so weit war. ^^

    Lag aber zum Teil auch bei mir am Amiga der bei dem Spiel doch an seine Grenzen stieß und das Spiel oft nicht immer 100% flüssig lief.

    Aber das ist eben Elite und das ist gut so. ;)

  10. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: Hotohori 16.11.12 - 01:40

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elite 2 hatte doch eine "Story", welche man sich selbst erspielt hat.
    > Man musste nur hoffen das nicht ein Bug dazwischen schlug und das Spiel
    > dort endete

    Wirklich? Erinnere ich mich gar nicht mehr. Ist einfach zu lange her, hab das damals gespielt als es frisch raus kam und das ist dann doch ein paar Jährchen her (irgendwie fühle ich mich gerade richtig alt, aber auf eine gute Art, weil mir tun die jungen Spieler leid, die diese Zeit nicht miterleben konnten).

    Wie passte denn die Story in das Konzept, das man verschiedene Startpunkte auswählen konnte?

    Oder meinst du die Story Häppchen einzelner Missionen? Also keine richtige Story Linie.

    Ich hoffe Braben lässt sich genug Zeit das Spiel möglichst Bugfrei hin zu kriegen, Gametek schien wohl nicht unbedingt darauf geachtet zu haben, besonders nicht bei Elite 3 (was ich allerdings nie gespielt habe, aber soll ja extrem verbuggt gewesen sein).

  11. Re: Heißt doch auf Deutsch:

    Autor: Endwickler 16.11.12 - 09:29

    Ich vermute, dass er mit Story den Außerirdischenplot meinte, in dem mein Spiel damals endete, weil ich mein riesiges Erdenraumschiff nicht mehr aus dem Hangar des noch riesigeren Alienschiffes bekam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  3. HDPnet GmbH, Heidelberg
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 299,00€
  3. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  2. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.

  3. Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
    Sphero Lightning McQueen
    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

    Das neue Spielzeug von Sphero ist keine Kugel, sondern hat vier Räder und einen Mund. Ob mit dem neuen Fahrzeug des Herstellers Rennfeeling und Filmatmosphäre aufkommt, konnten wir vorab ausprobieren.


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20