Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elite-Macher David Braben: "Ich mag…

Klingt wie EVE Offline

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt wie EVE Offline

    Autor: Auskennfuchs 14.11.12 - 17:48

    Was ich bisher von dem Spiel mitbekommen habe, scheint es nicht wirklich viel Neues zu bieten, außer das wohl aktuelle Hardware voll ausgenutzt werden soll. Ansonsten kann man die hier beschriebenen Dinge alle schon in Eve oder X machen. Bei Eve sehe ich noch den Anreiz, dass man durch sein handeln das Universum wirklich verändern kann und dies auch Einfluss auf alle anderen Spieler hat.

    Gespannt bin ich noch, wie sie den Multiplayermodus synchronisieren werden. Wenn das Universum generiert wird, kann es ja potenziell bei allen Spielern anders aussehen, Sterne an anderen Koordinaten stehen, Planeten nicht existieren,...
    Kann aber auch sein, dass ich etwas übersehe und das Universum zwar generiert wird, aber am Ende bei jedem das selbe herauskommt.

  2. Re: Klingt wie EVE Offline

    Autor: Kartoffel 14.11.12 - 19:53

    Auskennfuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich bisher von dem Spiel mitbekommen habe, scheint es nicht wirklich
    > viel Neues zu bieten, außer das wohl aktuelle Hardware voll ausgenutzt
    > werden soll. Ansonsten kann man die hier beschriebenen Dinge alle schon in
    > Eve oder X machen. Bei Eve sehe ich noch den Anreiz, dass man durch sein
    > handeln das Universum wirklich verändern kann und dies auch Einfluss auf
    > alle anderen Spieler hat.
    >
    > Gespannt bin ich noch, wie sie den Multiplayermodus synchronisieren werden.
    > Wenn das Universum generiert wird, kann es ja potenziell bei allen Spielern
    > anders aussehen, Sterne an anderen Koordinaten stehen, Planeten nicht
    > existieren,...
    > Kann aber auch sein, dass ich etwas übersehe und das Universum zwar
    > generiert wird, aber am Ende bei jedem das selbe herauskommt.

    Emmmm, Eveś vorbild, Inspiration war Elite. Es wäre dann doch unfair zu sagen Elite äfft Eve nach.

  3. Re: Klingt wie EVE Offline

    Autor: irata 14.11.12 - 21:32

    Auskennfuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gespannt bin ich noch, wie sie den Multiplayermodus synchronisieren werden.
    > Wenn das Universum generiert wird, kann es ja potenziell bei allen Spielern
    > anders aussehen, Sterne an anderen Koordinaten stehen, Planeten nicht
    > existieren,...
    > Kann aber auch sein, dass ich etwas übersehe und das Universum zwar
    > generiert wird, aber am Ende bei jedem das selbe herauskommt.

    Ja, du hast was übersehen.
    Prozedurale Generierung basiert auf Algorithmen und Werte, dabei kommt immer das gleiche heraus.

    Beim Original-Elite wurde z.B. eine Methode ähnlich der Fibonacci-Folge verwendet, wobei die ersten zwei Zahlen den "seed" darstellen.
    Alle weiteren Zahlenwerte ergeben sich durch Addition der beiden vorhergehenden Zahlen.
    Dabei erhält man eine beliebig lange Zahlenfolge, die man dann nur "sinnvoll" einsetzten muss, z.B. für die Beschreibung und Eigenschaften von Sternsystemen.
    Und man muss nur den "seed" speichern.
    Das ganze wird auch "Pseudozufall" genannt, d.h. es sieht "zufällig" aus, ist tatsächlich aber berechnet.
    Siehe auch Fraktale, Mandelbrot, Chaos-Theorie etc.

  4. Re: Klingt wie EVE Offline

    Autor: Anyone 15.11.12 - 11:50

    Kartoffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emmmm, Eve's; vorbild, Inspiration war Elite. Es wäre dann doch unfair
    > zu sagen Elite äfft Eve nach.
    Das ist grundlegend richtig. Elite war vom Gameplay her etwas neues. Inzwischen sind aber mit EVE online, X und Black Prophecy diverse Konkurrenten am Start, die das Elite-Prinzip weitergeführt haben.

    Daher bezweifle ich, dass ein neues Elite durchschlagenden Erfolg haben wird.

  5. Re: Klingt wie EVE Offline

    Autor: Hotohori 16.11.12 - 00:41

    Dann schau dir das neuste Video auf Kickstarter an und sag das nochmal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. Steinberg Media Technologies GmbH, Hamburg
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

    2. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
      Freier Videocodec
      Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

      Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

    3. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
      Timex Data Link im Retro-Test
      Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

      Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.


    1. 14:23

    2. 12:30

    3. 12:04

    4. 11:34

    5. 11:22

    6. 11:10

    7. 11:01

    8. 10:53