Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Endless Space 2 in der Vorschau: Bereits…

Stellaris

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stellaris

    Autor: Hardy2oo6 12.09.16 - 15:28

    Kann man auch einen vergleich zu Stellaris ziehen und wenn ja wie schneidet es dann ab?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.16 15:34 durch Hardy2oo6.

  2. Re: Stellaris

    Autor: Monkeynaut 12.09.16 - 15:40

    "Wir sind gespannt, ob die späteren zwei Drittel der circa 300 Runden langen Partien ebenso überzeugend werden - und wo genau sich die finale Version zwischen dem sehr klassischen Master of Orion und dem äußerst komplexen, nahezu wirren Stellaris letztendlich einordnen wird."

    Es ist ein Paradox Interactive Game. Das entzieht sich grundsätzlich jedem sinnvollen Vergleich mit anderen Spielen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.16 15:42 durch Monkeynaut.

  3. Re: Stellaris

    Autor: Andrej553 12.09.16 - 16:59

    Im Vergleich von Endless Space 1 vs Stellaris gibt es ein paar Unterschiede wobei ich beides als sehr gute Spiele empfand. Beides fast nur im Multiplayer gespielt

    Spielgeschwindigkeit
    ED: Turnbased. Es ziehen alle gleichzeitig den Zug und erst wenn alle auf "next round" klicken wird es abgerechnet. Jeder hat hierdurch die Zeit die er braucht und sind beide mit ihrem Zug schnell fertig geht es gleich weiter. Perfekt um nebenbei Shisha zu rauchen ;)
    Stellaris: Echtzeit (vom Host lässt sich die Geschwindigkeit regeln). Funktioniert auch gut, bringt den Stress in manche Situationen was auch spannend ist. Meist haben wir auf "schnell" gespielt, nur bei manchen schlachten auf "normal".

    Beides okay, hier fand ich ED aber praktischer.

    Forschungstree:
    ED: Wirklich ein vielarmiger Tree mit 4 Hauptarmen (Militär, Forschung/Erkundung, Gesellschaft, Wirtschaft). Klar planbar schön komplex.
    Stellaris: Es gibt Trees welche man jedoch nicht sieht. Man bekommt "random" 3+ Forschungsziele vorgeschlagen welche man erforschen kann.

    Bauprojekte etc:
    ED: Jeder Planet kann jedes Gebäude bauen. Unterhaltskosten sind dann immer aktiv, man sollte sich also schon überlegen ob man alles überall haben will. Keine Visualisierung. Die Produktion hängt größtenteils von der Art (Wasserplanet, Lavaplanet, Asteroid etc) und der Population ab.
    Stellaris: Jeder Planet hat eine bestimmte Baufläche, diese legt teilweise fest welche Gebäude gebaut werden können. Insgesammt viel mehr micro pro Planeten und immerhin ein bisschen Visualisierung. Produktion des Planeten hängt größtenteils von den Gebäuden ab, diese müssen eventuell auch abgerissen und andere gebaut werden. Art des Planeten gibt nur Boni/Mali je nachdem wie Glücklich die Bevölkerung auf diesem ist.

    Schiffe/Flotten:
    ED: Die Schiffe haben nur ein Gewichtsattribut, durch dieses lässt sich einbauen was will (100% Waffen, 100% Speed, 100% Defense oder ein mix ...) die Flotten haben eine (erhöhbare) maximalgrenze es gibt also keine einzige Rießenflotte in der einfach alle Schiffe sind.
    Stellaris: Je nach Schiffstyp und Bauplan können unterschiedliche Anzahl und Typ an Waffen verbaut werden. Keine Flottengrenze weshalb es typische Zergflotten gibt.

    Kampf:
    Bei beiden hat man im Endeffekt keinen Einfluss auf eine Ausgebrochene Schlacht (ed kann eventuell Boni geben, Stellaris kann die Flotte nur fliehen)

    Allgemein:
    Stellaris hat ein spannenderes early, lässt dafür im Lategame nach. Einzige Siegoption ist alles erobern. Pazifisten können nicht gewinnen, wobei es ja nicht zwingender weise einen "Endscreen" geben muss um Spaß zu haben. Die Diplomatie ist größer und besser, revoltierende Gruppen der eigenen Bevölkerung erfordern hier Aufmerksamkeit.
    ED hat viele Siegoptionen, von Erobern über Technologischen Aufstieg bis zur überwältigenden Wirtschaftsmacht ist alles dabei. Pazifisten können erfolgreich gespielt werden (selbst ohne einer einzigen Waffe). Diplomatie lässt sich zu leicht ausnutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enowa AG, Raum Düsseldorf oder München
  2. enowa AG, Raum Düsseldorf, Raum München
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  4. Hays AG, südliches Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 4,19€
  3. (-87%) 2,50€
  4. 2,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47