Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Endspurt auf Kickstarter: Elite…

Sehr knapp trifft es wohl

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr knapp trifft es wohl

    Autor: Endwickler 28.12.12 - 09:25

    Von jetzt an müssten durchschnittlich jeden Tag noch 34000 englische Pfund zugesagt werden, was ich mittleirweise als unrealistisch ansehe.

  2. Re: Sehr knapp trifft es wohl

    Autor: Hotohori 28.12.12 - 13:33

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von jetzt an müssten durchschnittlich jeden Tag noch 34000 englische Pfund
    > zugesagt werden, was ich mittleirweise als unrealistisch ansehe.

    Sorry, aber man sieht du hast keine Ahnung von Kickstarter. Was da am Ende eine Kampagne noch abgehen kann ist weit mehr. Ich würde glatt darauf wetten, dass E:D das Ziel nicht nur knapp schafft sondern selbst die Mac Version kein Problem darstellt.

  3. Re: Sehr knapp trifft es wohl

    Autor: Sinnfrei 28.12.12 - 15:08



    Na, ich weiß nicht - könnte gerade so klappen mit der erfolgreichen Finanzierung, aber das Stretchgoal sehe ich da wirklich nicht mehr bei den aktuellen Trends. Vielleicht mit Paypal zusammen? Aber nur wenn wenigstens das Ziel auf KS erreicht wird, sonst gibt's nämlich gar nichts.

    __________________
    ...

  4. Re: Sehr knapp trifft es wohl

    Autor: Endwickler 29.12.12 - 14:08

    Danke für den Link auf diese externe Seite. Die stellt das sehr schön dar.

  5. Re: Sehr knapp trifft es wohl

    Autor: Hotohori 29.12.12 - 21:26

    [www.kicktraq.com]
    [www.kicktraq.com]
    [www.kicktraq.com]
    [www.kicktraq.com]

    Vielleicht fällt euch ja bei den letzten Tagen etwas auf.

    Hab jetzt nur das aufgezählt was mir so einfiel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.12 21:27 durch Hotohori.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. Scheer GmbH, Freiburg, Saarbrücken
  4. FLS GmbH, Heikendorf bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. ab 129,99€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Classic Factory: Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz
    Classic Factory
    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

    In der Schweiz entworfen, in Deutschland gebaut: Elextra ist ein Supersportwagen mit Elektroantrieb, der allerdings einige ungewöhnliche Eigenschaften hat.

  2. Docsis 3.1: AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter
    Docsis 3.1
    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

    In diesem Jahr kommen die ersten Giga-Kabelnetzzugänge. Eine Fritzbox von AVM soll bald Docsis 3.1 unterstützen. Bisher gibt es in Deutschland noch keine Endgeräte.

  3. Upspin: Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System
    Upspin
    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

    Dateien einfach über das Netzwerk teilen ohne lästige Up- und Downloads oder eine komplizierte Rechteverwaltung: Das soll das Open-Source-Projekt Upspin mit einem globalen Namensraum lösen. Die beteiligten Google-Entwickler arbeiteten an Go oder Plan 9, wie etwa Rob Pike.


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04