1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enlighten: Es wird Licht in Battlefield 3

und alles bleibt beim Alten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und alles bleibt beim Alten

    Autor: looptroop 15.08.11 - 14:09

    Es sind doch trotzdem nut kleinst polygone die zusammengeworfen werden und unnütz an rechenlast verbrauchen. Aber halt wenn die Speile nicht so eine hohe Anforderung hätten würde die Hardware Industrie nicht soviel verdienen und aller 3 Monate neue Protypen auf den Markt werfen. Euclideon ist das einzigst Wahre

  2. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: El-Duderino 15.08.11 - 14:32

    Das liegt evtl daran das Euclideon noch in der Entwicklung ist und laut offizieller Aussage auch noch meilenweit davon entfernt so genutzt zu werden, wie du dir das vorstellst.

    Alternativen gibt es wohl, aber dies ist nunmal die aktuell bevorzugte Machart der Spiele!

    Und bei den heutigen Systemen ist die Rechenkapazität doch vorhanden, also warum die Ressourcen nicht nutzen. Wer das Leben als GrafikProstituierte genießt, dem sind die Mehrkosten dann auch egal...

    Hauptsache die Entwicklung geht weiter. Und mal im Ernst, was erwartest du? Das man auf der jetzigen Grafikmöglichkeit stehen bleibt, damit du dir nie wieder einen neuen Rechner kaufen musst?

  3. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: 7hyrael 15.08.11 - 14:46

    und was heißt neuen rechner? das einzig neue was du brauchst idR ist ne Grafikkarte.
    Ansonsten musst du frühstens aufrüsten, wenn dein board nichtmehr genug speicherriegel frisst. CPU ist bei spielen schon lange nichtmehr so wichtig, klar sollte es inzwischen idealerweise nen quadcore sein, doch liegt dort das neukaufraster viel weiter auseinander...

    und alle 2 Jahre mal ne neue grafikkarte für 200-300¤ sollte wohl nicht das problem sein für ein arbeitendes mitglied der bevölkerung... wers nicht will kann sich ja ne Konsole kaufen.

  4. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: DerKleineHorst 15.08.11 - 14:53

    Wann gab es auch nach dem ersten Crysis einen neuen, echten Hardwarefresser, der einen High-End Rechner benötigt?

  5. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: El-Duderino 15.08.11 - 15:15

    Stalker war auch recht Hardwarefressend.... das muss aber so ziemlich die selbe zeit gewesen sein.

    Und ich finde bemerkenswert (im gegensatz zur Cry Engine) was man aus der Unreal 3 Engine rausholen kann, bei gleichzeitigem Ressourcen Haushalt.

    Weiss einer ob BF3 in DX 11 kommt?

  6. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: Dikus 15.08.11 - 15:26

    Notfalls kommt ja auch bald für europa OnLive, da brauch man keinen PC für aufrüsten um auf HighEnd zu spielen....

  7. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: booyakasha 15.08.11 - 15:29

    Zitat Wikipedia:
    "Die nächste Generation der Frostbite Engine, auf deren Basis Battlefield 3 und Need for Speed: The Run entstehen, erhält die volle Unterstützung der DirectX 11-Schnittstelle und wird außerdem einen Vorteil aus 64-Bit-Prozessoren und -Betriebssystemen ziehen. Da diese Version DirectX 9 nicht mehr unterstützen wird, entfällt auch die Unterstützung von Windows XP.[4] Frostbite-typisch wird das Zerstörungssystem mit Destruction 3.0 auf eine neue Stufe gehoben."

    Somit ist das wahrscheinlich.

  8. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: DerKleineHorst 15.08.11 - 16:13

    Da brauchst aber eine richtig nette Leitung für die Grafik und die zusätzliche Verzögerung ist gerade bei einem Shooter sicher auch nicht der Hit.

  9. Re: und alles bleibt beim Alten

    Autor: looptroop 16.08.11 - 08:46

    El-Duderino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stalker war auch recht Hardwarefressend.... das muss aber so ziemlich die
    > selbe zeit gewesen sein.
    >
    > Und ich finde bemerkenswert (im gegensatz zur Cry Engine) was man aus der
    > Unreal 3 Engine rausholen kann, bei gleichzeitigem Ressourcen Haushalt.
    >
    > Weiss einer ob BF3 in DX 11 kommt?

    ist BF3 nicht Frostbyte 2 Engine ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Bayreuth
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
      Nutzerdaten
      Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

      Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.

    2. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
      Musikstreaming
      Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

      Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

    3. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
      Spin
      Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

      Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.


    1. 09:00

    2. 08:33

    3. 08:00

    4. 07:39

    5. 07:00

    6. 22:00

    7. 19:41

    8. 18:47