1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Enlighten: Es wird Licht in Battlefield 3

Und die Nachteile?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Nachteile?

    Autor: Johnny Cache 15.08.11 - 16:43

    Tolle Grafik ist immer schön, besonders wenn es die Hardware hergibt, aber bisher war es eigentlich immer so daß einem lausige Grafik deutliche Vorteile verschafft hat. Das fehlen der Schatten in BF2 war wohl einer der gravierensten, wenn man davon absieht daß man die Gegner sowieso leichter erkennen konnte wenn z.B. kein Gras auf dem Boden war.
    Also irgendwie hab ich da so meine Zweifel daß das was wird, zumal es für mich irgendwie nicht nach BF sondern viel mehr nach BC aussieht.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  2. Re: Und die Nachteile?

    Autor: syntax error 15.08.11 - 17:27

    Bei CoD4 wars aber dagegen oft so, dass ich Gegner eher gesehen habe, weil die dynamischen Schatten sofort zu sehen waren, wenn einer mal an ner Lichtquelle vorbeigegangen ist. So konnte man Gegner sehen auch wenn die gar nicht im Blickfeld waren. ;)

  3. Re: Und die Nachteile?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.08.11 - 09:34

    Der größte Nachteil ist das es EA Origin benötigt.

  4. Re: Und die Nachteile?

    Autor: Johnny Cache 16.08.11 - 10:22

    Ramott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der größte Nachteil ist das es EA Origin benötigt.

    Was aber nicht wirklich was mit dem Thema zu tun hat... auch wenn es stimmt.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart Vaihingen
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.

  2. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  3. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.


  1. 16:54

  2. 16:32

  3. 16:17

  4. 15:47

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:19