Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwicklerszene: Neue Wege für…

Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

    Autor: burzum 15.03.16 - 10:14

    Auch wenn ich Ubischrott nicht ab kann als Firma und Publisher hier drehen sie an der richtigen Schraube.

    Was nutzt mir nahezu realistische Grafik wenn sich die Spielfigur ohne die Beine zu wegen auf der Stelle rotiert oder im Boden versinkt oder darüber schwebt wenn sie einen Hang raufgeht... Es sieht lächerlich aus und versaut den Gesamteindruck.

    Ich habe mich schon öfters gefragt warum man nicht einfach von dem Bone im Fuß den nächsten Punkt zum Boden ermittelt und die Animation entspricht verändert und den Bone dahin zieht. Das sollte dank inverse Kinematics eigentlich kein Problem sein.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  2. Re: Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

    Autor: JarJarThomas 15.03.16 - 12:14

    Das kann ich dir erklären.

    Also erstmal diese Technik des Pinnings gibt es sogar.
    So erlaubt zb die Unity Engine das von Haus aus.
    ABER das Problem ist dass dies an vielen Stellen sogar schlechter aussieht.
    Und der Grund ist dass ein Computer eine Animation anders per IK berechnet als ein Animator sie erstellt.

    Ein Animator (Wenn er gut ist) hat einen bestimmten Character in der Animation, schwerfällig, leichtfüssig, elegant, weiblich, macho usw.
    Das macht er mit seiner Erfahrung.
    Der Computer hingegegen nimmt nur die rein technische Lösung vor "Wenn fuss dahin dann muss knie und Hüfte so sein".

    Im Endeffekt ist das dann der Unterschied zwischen roboterhafter oder geschmeidiger Animation.

    Jetzt kommt das Uncanny Valley Prinzip zum Tragen.
    Wenn du einen Character animierst der zwar perfekt auf dem Boden läuft aber dafür partiell die Bewegungen nicht zusammenpassen (Manuell animiert, IK generiert) dann wirkt das für das Gehirn sehr störend. Denn auf der einen Seite ist es eine (hoffentlich) sehr gute realistische Animation wie das Gehirn sie dann bei einem Menschen erwartet, auf der anderen Seite ist es eine Animation die nicht so aussieht wie man es vom Alltag gewöhnt ist.

    Und das fällt schlicht negativer auf als wenn die Füsse schweben.

  3. Re: Gut so, nicht nur Grafik ist wichtig

    Autor: theonlyone 15.03.16 - 14:39

    Bounding Box checks macht man aber eben nur für eine Bounding Box und nicht jedes Stückchen und partikel.

    Du wirst also gerade bei Haaren und anderen Körperteilen immer "clipping" haben, weil es völliger overkill wäre hier allem eine Bounding Box zu verpassen, damit man das Clipping vermeiden kann.

    Klar könntest du die Figuren an den Boden "andrücken", aber letztlich ist das so ein Detail das dich vielleicht stört, aber "praktisch" einfach egal ist, sprich, der Aufwand das Problem zu lösen ist es einfach nicht wert.

    Am Ende ist es auch keine perfekte Simulation, sondern viel trickserei damit das Spiel überhaupt performant läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  3. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33