1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: "Apple hat sich den Arsch…

Epic ist scheinheilig ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Grolox 12.04.21 - 12:13

    Es geht bei der ganzen Sache doch nur im eins , die angebliche Monopolstellung des App Stores zu brechen. Das das gewaltig nach hinten los gehen kann zeigen ja die Zahlen vom Epic Store.
    Was will man erreichen , den App Store ohne Gebühren.
    Apple macht die Arbeit , gibt den Namen mit Werbung und bekommt dafür kein Geld weil sle ja schon genug mit den Phones verdienen.
    Klar wollen das viele , nur so läuft diese Welt nicht schon gar nicht für Epic und Spotify .
    Spotify sollte man nicht vergessen , die machen mit eigenem Store noch mehr miese als Epic.
    Denen ging es mit Apple finanziell besser. Warum die Aktiionäre bei dem Blödsinn mitmachen
    verstehe ich nicht , kann eigentlich nur an Fehlinformationen liegen .

  2. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Hallonator 12.04.21 - 12:24

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple [...] bekommt [...] kein Geld
    Das ist ein komischer Satz.

  3. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: cperrin88 12.04.21 - 12:27

    Dass Epic Finanzeilles interresse an der Sache hat ist klar. Ich glaube aber tatsächlich, dass auch der Endnutzer von einer offeneren Plattform profitieren kann. Es wäre zu begrüßen wenn man mit dem eigenen gerät auch wirklich machen kann was man will.

    Auch unter Android wäre es gut wenn man alternative Appstores wie z.B. F-Droid besser integrieren könnte (Automatische Updates etc.).

  4. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Myxin 12.04.21 - 12:55

    cperrin88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Epic Finanzeilles interresse an der Sache hat ist klar. Ich glaube
    > aber tatsächlich, dass auch der Endnutzer von einer offeneren Plattform
    > profitieren kann. Es wäre zu begrüßen wenn man mit dem eigenen gerät auch
    > wirklich machen kann was man will.
    >
    > Auch unter Android wäre es gut wenn man alternative Appstores wie z.B.
    > F-Droid besser integrieren könnte (Automatische Updates etc.).

    Sehe ich nicht so, ich will nicht noch mehr Mist im Store haben. Wenn du Apple oder sonst was nicht magst, warum auch immer, dann nutze es eben nicht.

  5. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: cperrin88 12.04.21 - 12:58

    Es geht hier eher um alternative AppStores, die man sich aussuchen kann. Es geht um die Wahl. Wenn du es nicht willst ist ja gut. Dann installiere es nicht.

  6. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: wurstdings 12.04.21 - 13:13

    cperrin88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch unter Android wäre es gut wenn man alternative Appstores wie z.B.
    > F-Droid besser integrieren könnte (Automatische Updates etc.).
    Hä? Bei mir macht F-Droid automatische Updates, da kommt zwar ne Bestätigungsabfrage, aber der Rest ist vollautomatisch, man kann bestimmt auch die Bestätigung abschalten.

  7. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: rafterman 12.04.21 - 13:15

    Ich habe kein Interesse an 4-5 weiteren Stores, dass nervt am PC schon total.

  8. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: markus1981 12.04.21 - 13:27

    Epic will seinen eigenen Store auf apple

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht bei der ganzen Sache doch nur im eins , die angebliche
    > Monopolstellung des App Stores zu brechen. Das das gewaltig nach hinten los
    > gehen kann zeigen ja die Zahlen vom Epic Store.
    > Was will man erreichen , den App Store ohne Gebühren.
    > Apple macht die Arbeit , gibt den Namen mit Werbung und bekommt dafür kein
    > Geld weil sle ja schon genug mit den Phones verdienen.
    > Klar wollen das viele , nur so läuft diese Welt nicht schon gar nicht für
    > Epic und Spotify .
    > Spotify sollte man nicht vergessen , die machen mit eigenem Store noch mehr
    > miese als Epic.
    > Denen ging es mit Apple finanziell besser. Warum die Aktiionäre bei dem
    > Blödsinn mitmachen
    > verstehe ich nicht , kann eigentlich nur an Fehlinformationen liegen .

  9. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: ashahaghdsa 12.04.21 - 14:50

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cperrin88 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Bei mir macht F-Droid automatische Updates, da kommt zwar ne
    > Bestätigungsabfrage, aber der Rest ist vollautomatisch, man kann bestimmt
    > auch die Bestätigung abschalten.

    Die Bestätigung kann man nur abstellen, wenn man eine Extension als System App installiert. Das Handy muss dazu also gerootet sein.

  10. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: unbuntu 12.04.21 - 15:05

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was will man erreichen , den App Store ohne Gebühren.

    Nein, man will einen Appstore, bei dem als Bezahlmöglichkeit nicht nur die Appleschnittstelle erlaubt ist oder man bestraft wird, wenn man auch nur darauf hinweist, dass man auch über eine Website bezahlen kann.

    Apple kassiert nämlich fröhlich 30% für Leistungen, die erzwungen werden, obwohl sie auch anders geregelt sein können.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: yumiko 12.04.21 - 15:23

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe kein Interesse an 4-5 weiteren Stores, dass nervt am PC schon
    > total.
    Die Leute wollten das damals so, als die fröhlich bei Steam gekauft haben und die Digitalkäufe mit dutzenden Shops sowie DRM und Preisbindungen trotz aller Warnungen (das es so kommt wie es heute ist) etabliert haben.
    Es wird daher noch weiter zerfasern, eine skalierende Infrastruktur dafür aufzubauen ist dank Cloud-Services einfacher denn je.

  12. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Hotohori 12.04.21 - 18:17

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grolox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was will man erreichen , den App Store ohne Gebühren.
    >
    > Nein, man will einen Appstore, bei dem als Bezahlmöglichkeit nicht nur die
    > Appleschnittstelle erlaubt ist oder man bestraft wird, wenn man auch nur
    > darauf hinweist, dass man auch über eine Website bezahlen kann.
    >
    > Apple kassiert nämlich fröhlich 30% für Leistungen, die erzwungen werden,
    > obwohl sie auch anders geregelt sein können.

    Das Hauptproblem ist, dass Apple von einfach allem 30% ab haben will, selbst von Ingame Shop Items und mit denen macht Fortnite nun mal das meiste Geld. Außerdem, wenn ich das noch richtig im Kopf habe, Verpflichtet Apple Epic dazu, dass diese 30% nicht auf den Preis aufgeschlagen werden dürfen.

    Heißt also Epic muss damit leben, dass sie deutlich weniger Geld mit dem Item Store im Apple Store verdienen als in ihrem eigenen Store. Um das abzufangen müssen sie praktisch generell die Item Preise etwas anheben, wodurch dann die Fortnite Spieler auf dem PC quasi die Apple Spieler mitfinanzieren.

    Und damit Niemand "schummeln" kann verbietet Apple jegliche Werbung für einen Kauf außerhalb ihres Apple Stores. Ansonsten würde Epic einfach darauf hinweisen, dass man Item auch über ihre Fortnite Webseite kaufen kann (geht glaube ich?), das ist aber strengstens untersagt.

    Apple zwingt also App Anbieter mit allen Mitteln dazu ihre Zahlungsmöglichkeiten zu nutzen und da sind die 30% automatisch immer mit dabei.

  13. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Nutzer-name 12.04.21 - 20:09

    Das Thema wurde schon so oft durchgekaut, ich wundere mich wie sich immer noch welche finden, die behaupten es gäbe ein Problem damit, dass Apple jemanden zwingen würde 30% von den In-App-Käufen abzugeben.

    1) Apple zwingt niemanden. Wer nicht will, veröffentlicht nicht im AppStore
    2) Wenn die App gratis ist, der Anbieter das Geld mit den in-App-Käufe verdient... Worauf soll Apple die Gebühr berechnen? 30% von 0 ist immer noch 0.

  14. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: ibecf 12.04.21 - 23:12

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grolox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was will man erreichen , den App Store ohne Gebühren.
    >
    > Nein, man will einen Appstore, bei dem als Bezahlmöglichkeit nicht nur die
    > Appleschnittstelle erlaubt ist oder man bestraft wird, wenn man auch nur
    > darauf hinweist, dass man auch über eine Website bezahlen kann.
    >
    > Apple kassiert nämlich fröhlich 30% für Leistungen, die erzwungen werden,
    > obwohl sie auch anders geregelt sein können.

    Es geht nur um die Provision und Sie sind Idioten, die wären doch besser bedient gewesen das Spiel mit Apple mit zuspielen und die 70% eines zwei- bis drei-stelligen Millionen zu kassieren.

    Weil die Rechtmäßigkeit des Store-Zwangs hätte man auch parallel juristisch klären können, ohne sich aus dem Store werfen zulassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.21 23:14 durch ibecf.

  15. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Grolox 12.04.21 - 23:28

    ibecf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    >
    > > Apple kassiert nämlich fröhlich 30% für Leistungen, die erzwungen
    > werden,
    > > obwohl sie auch anders geregelt sein können.
    >
    > Es geht nur um die Provision und Sie sind Idioten, die wären doch besser
    > bedient gewesen das Spiel mit Apple mit zuspielen und die 70% eines zwei-
    > bis drei-stelligen Millionen zu kassieren.
    >
    > Weil die Rechtmäßigkeit des Store-Zwangs hätte man auch parallel
    > juristisch klären können, ohne sich aus dem Store werfen zulassen.

    das ist so nicht richtig , Apple bekommt nur noch von den Großen die mehr als 1mio $ Umsatz machen 30% , der Rest zahlt 15% oder gar nichts.

    Das finde ich fair und keine Ausbeutung wie viele schreiben. Einen offenen Appstore will hoffentlich keiner , ich jedenfalls nicht.
    Und wie oben schon jemand geschrieben hat , es wird keiner gezwungen seine Software im App Store zu verkaufen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.21 23:32 durch Grolox.

  16. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: Grolox 12.04.21 - 23:40

    ibecf schrieb:
    >
    > Es geht nur um die Provision und Sie sind Idioten, die wären doch besser
    > bedient gewesen das Spiel mit Apple mit zuspielen und die 70% eines zwei-
    > bis drei-stelligen Millionen zu kassieren.


    Eben , das meinte ich ja mit meinem Text. So fahren sie doch nur miese ein. Das verhalten von Epic ist doch dumm oder dient einem anderen Zweck .
    Da Spotify auch noch dabei ist und Facebook sich schon mehrfach negativ geäusert hat ..... ja nun.

  17. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: unbuntu 13.04.21 - 09:37

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2) Wenn die App gratis ist, der Anbieter das Geld mit den in-App-Käufe
    > verdient... Worauf soll Apple die Gebühr berechnen? 30% von 0 ist immer
    > noch 0.

    Wie wärs mit fixen Preisen? So wie es jeder Webhoster etc. auch macht. Leistung muss berechnet werden, nicht das Prinzip. Warum sollte Apple mehr Geld für den Verkauf einer digitalen Datei bekommen als für ne andere, bloß weil der Preis da anders ist?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  18. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: unbuntu 13.04.21 - 09:40

    Fair wäre es, feste Preise zu verlangen und nur wirklich durchgeführte Leistungen zu berechnen.

    Apple ist hier aber wie ein Webhoster, der 30% deiner Umsätze in deinem Webshop haben will, dich dazu zwingt, deren Bezahlsystem nutzen zu müssen und Hinweise auf andere Zahlungsmöglichkeiten unter Strafe stellt.

    Bei nem normalen Webhoster würde jeder lachen oder direkt vor Gericht gehen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Epic ist scheinheilig ....

    Autor: MuhLu 13.04.21 - 11:51

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fair wäre es, feste Preise zu verlangen und nur wirklich durchgeführte
    > Leistungen zu berechnen.
    Der Witz ist ja dass man als Privatperson eh schon 99¤/Jahr für die Veröffentlichung einer (Nicht OSS) App im App Store zahlt. Als Firma waren das afaik 299 ¤/Jahr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. NetCologne IT Services GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Ghostrunner für 11,99€, Planet Zoo - Deluxe Edition für 18,99€)
  3. (u. a. G403 Hero Gaming-Maus für 44€, G703 Hero für 66€, G513 mechanische Gaming-Tastatur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme