1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: "Apple hat sich den Arsch…

Smartphones sind teils ein Rückschritt

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Steffo 12.04.21 - 13:04

    Keine Frage: Smartphones haben vieles ermöglicht und viele Innovationen sind hier geschehen. Ich will mein Smartphone nicht mehr wissen. Aber bei einer Sache geht man zwei Schritte zurück und das ist die Freiheit.
    Ich kann auf meinem PC installieren was ich möchte. Solange dies über vertrauensvollen Quellen passiert, dann steht die Sicherheit in nichts nach. Es gibt keine Obrigkeit, die entscheidet, ob die Software auf meinem PC installiert werden darf, weil irgendwelche Regeln nicht eingehalten wurden oder weil das schlicht und ergreifend gegen ihre eigenen Interessen ist.

    Ein App Store sollte immer optional sein und man sollte die Möglichkeit haben sich einen anderen App Store zu installieren. Bspw. ein Epic App Store.

  2. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: rafterman 12.04.21 - 13:19

    Ich sehe da nur Nachteile und der Publisher soll bitte den Store nutzen den ich bereits verwende.

  3. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: markus1981 12.04.21 - 13:26

    Welche den?


    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da nur Nachteile und der Publisher soll bitte den Store nutzen den
    > ich bereits verwende.

  4. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: rafterman 12.04.21 - 13:34

    -Ich muss mehr Anbietern meine Daten geben.
    -Exklusivtitel um das zu erzwingen.
    -Nicht in jedem Store gibt es jede App, das gleiche Chaos wie wer welchen Film streamt.
    -Konkurrenz führt nicht zu besseren Preisen, siehe Windows mit seine ganzen Epic, Steam fuckin Stores, sondern eben nur zu dem Exklusivscheiß.
    -Apple Regeln haben zu mehr Qualität geführt, z.B. das Entwickler ihre Apps schnell auf Geräteveränderungen (Bsp. Retina Umstieg) anpassen müssen. Wir wissen ja wie das bei Windows aussieht, bis heute haben Apps Probleme mit 4K.

    Ich zahle gerne auch etwas mehr um den Schwachsinn nicht haben zu müssen. Epic muss das einfach einpreisen, der Kunde zahlt, nicht sie selbst.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.21 13:35 durch rafterman.

  5. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Hildi 12.04.21 - 13:38

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da nur Nachteile und der Publisher soll bitte den Store nutzen den
    > ich bereits verwende.

    Du sollst bitte nur die Software nutzen, welche es in Deinem verwendeten Store gibt.

    So rum wird ein Schuh draus. Und genau darum geht es hier.

    Doof nur, dass weder die Publisher, noch die User - diese Bevormundung gutheissen.

  6. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Hallonator 12.04.21 - 13:38

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Konkurrenz führt nicht zu besseren Preisen, siehe Windows mit seine ganzen
    > Epic, Steam fuckin Stores, sondern eben nur zu dem Exklusivscheiß.
    Nicht?

    Also ich hab dank dem Epic-Store unter Anderem für Gta5 gar nichts zahlen müssen.

  7. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: rafterman 12.04.21 - 13:39

    Ja olle Kamellen gibts mal 4 free, natürlich auch damit Kunden sich anmelden und dann auch was kaufen. Macht Steam ja genauso.

  8. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Waffelparty 12.04.21 - 13:46

    solange ich bei EGS gegenüber Steam keine wirklichen Vorteile habe außer mal die Gratis Spiele werde ich persönlich bei Steam bleiben. Community Features, Workshop, Freundesliste und regelmäßige Sales.

    EGS ist zwar installiert, aber sobald bei mir 2 Spiele von 3 installierten ein Update wollen, crashed der Launcher beim Start ab. Fehler mehrfach gemeldet, niemals Feedback und Workaround hilft zwar ist aber auch mies, wenn man jedes mal die Ordner der Spiele umbennen muss.

  9. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: BlindSeer 12.04.21 - 13:58

    Oh große Company, bitte behüte mich vor Eigenverwantwortung, auf das ich nicht selber entscheiden muss was ich nutzen will...
    Es geht nicht darum jeden zu zwingen X Stores zu nutzen, sondern darum den Leuten überhaupt die Möglichkeit zur Alternative zu geben. Du kannst dann immer noch beim geliebten AppStore bleiben.

  10. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Hallonator 12.04.21 - 14:05

    Waffelparty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solange ich bei EGS gegenüber Steam keine wirklichen Vorteile habe außer
    > mal die Gratis Spiele werde ich persönlich bei Steam bleiben.
    Klar, Steam ist sicherlich besser.

    Aber das hinderte mich nicht daran Epic zu installieren, um ein kostenloses GTA5 abzugreifen. Seitdem vergleiche ich halt Preise, wenn ich was kaufe. Weder bei Cyperpunk noch bei Red Dead Redemption habe ich dann Epic bevorzugt. Bei Single-Player-Spielen ist mir aber auch eigentlich egal, ob die in Steam, Origin, Epic oder Standalone sind.

  11. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: countzero 12.04.21 - 14:35

    Waffelparty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solange ich bei EGS gegenüber Steam keine wirklichen Vorteile habe außer
    > mal die Gratis Spiele werde ich persönlich bei Steam bleiben.

    Ein, nicht offiziell beworbener, Vorteil: viele Spiele sind DRM frei. Das gibt's bei Steam zwar auch, aber zumindest bei meiner persönlichen Stichprobe haben reine Singleplayer Spiele bei Epic eigentlich nie einen Kopierschutz, selbst größere Titel, z.B. Control.

  12. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Herr Unterfahren 12.04.21 - 14:38

    Wenn es bei Windows nur den einen Standardstore gäbe, dann wäre Steam aber auch aus dem Rennen. Wir erinnern uns, wer der Hersteller dieses Betriebssystems ist?

    Von der Seite her ist es Schwachsinn, nur den einen Store für alles zu fordern.

    Publisher sollten schauen, daß sie ihre Games in mehreren Stores anbieten. Nur dann habe ich als Kunde die Wahl, und kann Preis/Leistung vergleichen.
    Und genau weil Epic sich daran nicht hält, haben sie sich unbeliebt gemacht. Klar, nehme ich die kostenlosen Titel mit, aber mein Geld lasse ich auf anderen Plattformen.
    Auf Smartphone sähe das vielleicht anders aus. Weil es auch für Android derzeit keinen ordentlich sortierten Store für Gaming- Apps gibt. Wenn Epic aber nur aufs Iphone will um den Kiddies mit Fortnite das Geld aus der Tasche zu ziehen, dann habe ich als Kunde damit auch nix gewonnen.

  13. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: BlindSeer 12.04.21 - 14:52

    *hust*Steamexklusive Spiele*hust* Da hat sich niemand drüber beschwert, dass Leute die auf Steam und Launcher verzichten wollten gewisse Spiele nicht kaufen konnten...

  14. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Herr Unterfahren 12.04.21 - 15:04

    @BlindSeer

    Dann sei froh, daß wir mittlerweile mehrere Stores haben, und damit die Auswahl wo wir kaufen können.

    In eine Zeit ganz ohne Launcher möchte ich aber nicht mehr zurück. Oder gar in eine Zeit ohne Internet. Als man sich monatlich ein Spielemagazin kaufen mußte um die Bugs aus den frisch gekauften Games rauszupatchten. Und PCs in Sporthallen getragen werden wollten, wenn man Lust auf Multiplayer hatte.

  15. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: yumiko 12.04.21 - 15:13

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Ich muss mehr Anbietern meine Daten geben.
    > -Exklusivtitel um das zu erzwingen.
    > -Nicht in jedem Store gibt es jede App, das gleiche Chaos wie wer welchen
    > Film streamt.
    > -Konkurrenz führt nicht zu besseren Preisen, siehe Windows mit seine ganzen
    > Epic, Steam fuckin Stores, sondern eben nur zu dem Exklusivscheiß.
    > -Apple Regeln haben zu mehr Qualität geführt, z.B. das Entwickler ihre Apps
    > schnell auf Geräteveränderungen (Bsp. Retina Umstieg) anpassen müssen. Wir
    > wissen ja wie das bei Windows aussieht, bis heute haben Apps Probleme mit
    > 4K.
    >
    Ja, das und noch mehr waren die Gründe warum warum viele vor der Nutzung von Steam gewarnt haben - wenn sich da durchsetzt wird es sehr Nachteilig für die Kunden.
    Dann müsst "ihr" halt auch damit leben - ist ja nicht so, das es nicht absehbar war, dass so ziemlich jeder Publisher einen eigenen Store haben will und damit auch implizit die Preise diktieren.

  16. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: lestard 12.04.21 - 17:29

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst dann immer noch beim geliebten AppStore bleiben.

    Nicht, wenn mehr und mehr Apps nur noch exklusiv in bestimmten AppStores angeboten werden.

  17. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: lestard 12.04.21 - 17:32

    Hildi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die User

    Es gibt keine einheitliche Meinung und "den Usern". Es gibt eine Gruppe, die sich eine große Anzahl an Stores wünscht und es gibt eine Gruppe, die gerne alles in einem Store haben will.
    Und ich halte es für alles andere als ausgemacht, welche dieser Gruppen die größere ist.

  18. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: Hotohori 12.04.21 - 17:45

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Waffelparty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > solange ich bei EGS gegenüber Steam keine wirklichen Vorteile habe außer
    > > mal die Gratis Spiele werde ich persönlich bei Steam bleiben.
    >
    > Ein, nicht offiziell beworbener, Vorteil: viele Spiele sind DRM frei. Das
    > gibt's bei Steam zwar auch, aber zumindest bei meiner persönlichen
    > Stichprobe haben reine Singleplayer Spiele bei Epic eigentlich nie einen
    > Kopierschutz, selbst größere Titel, z.B. Control.

    Verstehe dieses DRM Argument nicht, aber das mag an mir liegen, wenn das DRM nicht gerade Probleme beim spielen macht (was ich schon seit Jahren nicht mehr hatte), dann hat mich DRM oder nicht DRM bisher wenig gejuckt, weil es einfach keinerlei Unterschied für mich macht und ich noch nie wegen DRM etwas nicht spielen konnte. Das letzte mal das etwas wegen DRM nicht lief war zu Zeiten als Disc DRM normal war, also vor sehr sehr vielen Jahren.

  19. Re: Smartphones sind teils ein Rückschritt

    Autor: BlindSeer 12.04.21 - 17:48

    Dann bleibt die gleiche Möglichkeit wie bei den Apps, die man jetzt schon nicht bekommt: Verzicht... Unschönes Wort heutzutage, ich weiß.

  20. Auch PCs

    Autor: t_e_e_k 12.04.21 - 18:00

    Auch bei PCs soll es ja immer geschlossener werden. Microsoft bekommt dies nur nicht hin. Apple ist das schon etwas besser. Selbst Linux forciert ja eher den Packetmanager der Distri.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Hays AG, Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme