1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal Engine…

Am 29. August kommt ein iOS Update....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: Mel 18.08.20 - 10:26

    Das ein Winzigkeit an einer API verändert und ein Update der Unreal Engine erfordern würde...

    Apple hat die Samthandschuhe ausgezogen.

    Allerdings wird das Ganze juristisch wohl noch spannend. Sollte ein Gericht gegen Apple urteilen droht da einiges an Schadenersatz.

  2. Re: Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: burzum 18.08.20 - 10:47

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings wird das Ganze juristisch wohl noch spannend. Sollte ein Gericht
    > gegen Apple urteilen droht da einiges an Schadenersatz.

    Apple hat genug Kohle dafür, die nehmen das eher in Kauf die Strafe aus der Portokasse zu bezahlen als ihre Macht ohne großen Kampf zu verlieren.

    Epic ist mir auch nicht sonderlich sympatisch aber Apple sehr sehr unsympathisch und ich hoffe das geht richtig nach hinten los für Apple. Aber nicht nur für Apple. Diese Stores gehen mir höllisch auf die Nerven. Ich will ein digitales Gut aus einem Store *meiner* Wahl kaufen können. Das würde auch zu Wettbewerb unter den Stores führen wenn einer es günstiger anbietet als der andere.

    Auch das verdammte Geoblocking sollte endlich sterben gehen. Globalisierung ist halt nur so lange geil, so lange die Firmen davon profitieren. Günstig in X produzieren, arschteuer in Y verkaufen und am besten keine Steuern in Z abdrücken. Zum Glück ist Software grenzenlos (fun intended) kopierbar.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  3. Re: Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: Oekotex 18.08.20 - 10:54

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will ein digitales Gut aus einem Store *meiner* Wahl kaufen können. Das
    > würde auch zu Wettbewerb unter den Stores führen wenn einer es günstiger
    > anbietet als der andere.

    Verstehe ich das richtig, du möchtest ein OS von irgendwem anders verwenden, aber natürlich zu deinen Bedingungen?

  4. Re: Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 10:56

    Nein er will seine Applikationen dort kaufen wo er will, eben wie beim PC...

  5. Re: Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: subjord 18.08.20 - 11:38

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein er will seine Applikationen dort kaufen wo er will, eben wie beim
    > PC...


    Oder Android... aber auch da hat Epic Probleme ...

    Auf der Xbox zahlen sie übrigens auch 30% Abgaben.

  6. Re: Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: eidolon 18.08.20 - 11:40

    Es geht ja nicht nur um die 30%, sondern um die Rahmenbedingungen. Bei Apple darfst du keine alternativen Zahlungsmöglichkeiten in die Apps einbauen und nichtmal darauf hinweisen, dass man auch z.B. über eine Website bezahlen kann.

  7. OS!=App

    Autor: yumiko 18.08.20 - 11:55

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich will ein digitales Gut aus einem Store *meiner* Wahl kaufen können.
    > Das
    > > würde auch zu Wettbewerb unter den Stores führen wenn einer es günstiger
    > > anbietet als der andere.
    >
    > Verstehe ich das richtig, du möchtest ein OS von irgendwem anders
    > verwenden, aber natürlich zu deinen Bedingungen?
    OS und Programme müssen getrennt sein und nicht zwangsgebundled (=Ausnutzung der Monopolstellung). Da hat schon Microsoft jahrelang versucht gegen anzukämpfen und verloren.

  8. Re: Am 29. August kommt ein iOS Update....

    Autor: Darkmalvet 20.08.20 - 07:34

    Sobald eine gekaufte App dadurch unbenutzbar wird dürfte das meiner Meinung nach gegen deutsches Recht verstoßen, da gab es gegen Amazon in einem leicht Unterschiedlichen Fall ein Urteil des OLG Köln:

    Ich sehe hier gute Chancen, dass zumindest deutsche Nutzer einklagen können, dass ihre gekauften Anwendungen wieder benutzbar gemacht werden.

    Sollte sich ein Nutzer finden, der kein Vergleichsangebot seitens Apple annimmt und wirklich darauf besteht nicht nur Schadensersatz zu bekommen sondern seine App wieder nutzen zu können, könnte es theoretisch am Ende so weit kommen, dass ein Gericht die Freischaltung vollstrecken muss, indem für jeden Tag, den der Zustand anhält hohe Ordnungsgelder drohen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Frankfurt, Wiesbaden
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Schleich GmbH, München
  4. Stolz & Laufenberg Projektmanagement, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PGA Tour 2K21 - Deluxe Edition [EU Key] für 26,99€, No Man's Sky für 14,99€)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Ghost OC 509€, GIGABYTE GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für...
  3. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC für 545,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10