1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal Engine…

Ausgerechnet Epic...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausgerechnet Epic...

    Autor: Porterex 18.08.20 - 11:12

    ... die den Kindern und Jugendliche über inGame Zeugs in Fortnite das Geld aus der Tasche ziehen um im Gegenzug die Lizenzen und Kosten für die "Gratisspiele" wieder reinzuholen.
    Und jetzt versucht Epic auch noch 100÷ Einnahmen für iOS und Android einzufordern, indem sie Apple dazu zwingen wollen einen "Epic Shop" zuzulassen.

    Hoffentlich setzt sich Apple durch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 11:13 durch Porterex.

  2. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: bark 18.08.20 - 11:18

    Nein hoffentlich nicht


    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die den Kindern und Jugendliche über inGame Zeugs in Fortnite das Geld
    > aus der Tasche ziehen um im Gegenzug die Lizenzen und Kosten für die
    > "Gratisspiele" wieder reinzuholen.
    > Und jetzt versucht Epic auch noch 100÷ Einnahmen für iOS und Android
    > einzufordern, indem sie Apple dazu zwingen wollen einen "Epic Shop"
    > zuzulassen.
    >
    > Hoffentlich setzt sich Apple durch.

  3. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: Quantium40 18.08.20 - 11:29

    Porterex schrieb:
    > Und jetzt versucht Epic auch noch 100÷ Einnahmen für iOS und Android
    > einzufordern, indem sie Apple dazu zwingen wollen einen "Epic Shop"
    > zuzulassen.
    > Hoffentlich setzt sich Apple durch.

    Und was wäre jetzt genau das üble daran, wenn es eventuell noch alternative Shops auf dem Handy gäbe? In der restlichen Realität beschränkt sich der Handel ja auch nicht nur auf eine einzige Supermarktkette im Land, die jederzeit jedes Produkt rauswerfen kann und mal eben ein pauschales Schutzgeld in Höhe von 30 Prozent aller Einnahmen kassiert, selbst wenn diese gar nicht mehr im Supermarkt erfolgen, sondern z.B. für Zubehör oder Betriebsmittel erfolgen, die außerhalb des Marktes erworben werden.

  4. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: Astorek 18.08.20 - 12:34

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich setzt sich Apple durch.

    Nur um das mal klargestellt zu haben: Beide Firmen bekleckern sich nicht mit Ruhm, beide gehören für ihre Geschäftspraktiken mMn. schon lange abgestraft.

    Hier treten gerade Pest gegen Cholera an. Da bin ich schlichtweg für keine der beiden Seiten...

    Aber es ist doch höllisch unterhaltsam, dem Treiben zuzuschauen. Anfeuern werde ich dabei bestimmt niemand, aber bei der nächsten "Apple vs. Epic"-News werde ich mir Popcorn auf meinen Schreibtisch stellen...

  5. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: BlackyRay 18.08.20 - 13:08

    Stell dir das doch anders vor. Stell dich Mal mit einem Sack Kartoffeln oder Elektro Geräte in einen Saturn Markt und Versuche dein Zeug zu verkaufen....

    Geht nicht. Du musst angemeldet seine und deine Firma muss was abdrücken dass Promotoren durch den Markt spatzieren und Dinge verkaufen können.

    Ich sehe die Aktion nur insofern mit wohlwollen, dass ich die 30% für überzogen halten.... Die Hälfte wird wohl locker reichen in meinen Augen....

    Und außerdem soll sich der Store für neue Anwendungen wie auch Cloudgaming öffnen.

    Stadia GeForce now und Xbox cloud gaming sind jeweils von ihrem Wesen her schon in den AGB's verboten und das nicht nur weil man die Abonnements extern abschließen kann....

  6. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: tomate.salat.inc 18.08.20 - 13:17

    BlackyRay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir das doch anders vor. Stell dich Mal mit einem Sack Kartoffeln
    > oder Elektro Geräte in einen Saturn Markt und Versuche dein Zeug zu
    > verkaufen....
    >
    > Geht nicht. Du musst angemeldet seine und deine Firma muss was abdrücken
    > dass Promotoren durch den Markt spatzieren und Dinge verkaufen können.

    Wird gerne vorgebracht - aber das passt nicht. Es beschwert sich keiner darüber, dass Apple 30% dafür nimmt deine App übern Store zu verkaufen (ob 30% fair sind ist wieder was anderes). Aber hier kann man es durchaus verstehen. Genauso wie im Handel. Man bietet ein Produkt an und das Geschäft verkauft es dann für einen (natürlich nicht umsonst).

    Aber nach dem Verkaufen ist der Auftrag des Stores erfüllt. Gehen wir zurück zu deiner Metapher. Ich kaufe mir ein Smartphone im Saturn. Würde Saturn so agieren wie Apple, dann müsste jeder Einkauf den ich mit dem Smartphone tätige über Saturn laufen. Und 30% gehen an Saturn. Argumentation: Immerhin haben die mir den Laden bereit gestellt, haben Kundenberater vor Ort die für mich Werbung machen können. Zudem übernimmt man die Bezahlung und wird ein Gerät gestohlen, dann tragen Sie das Risiko. wenn ich das nicht möchte, könnte ich mir ja auch einen Stand an der Straße aufmachen und es selber verkaufen.

  7. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: yumiko 18.08.20 - 15:08

    BlackyRay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stadia GeForce now und Xbox cloud gaming sind jeweils von ihrem Wesen her
    > schon in den AGB's verboten und das nicht nur weil man die Abonnements
    > extern abschließen kann....
    Doch, gerade deshalb.
    Die hätten gern 30% vom GFN Abo und 30% der Spielekosten von Steam die du da spielst.

  8. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: Gallantus 18.08.20 - 15:47

    BlackyRay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dir das doch anders vor. Stell dich Mal mit einem Sack Kartoffeln
    > oder Elektro Geräte in einen Saturn Markt und Versuche dein Zeug zu
    > verkaufen....
    >
    > Geht nicht. Du musst angemeldet seine und deine Firma muss was abdrücken
    > dass Promotoren durch den Markt spatzieren und Dinge verkaufen können.
    >
    > Ich sehe die Aktion nur insofern mit wohlwollen, dass ich die 30% für
    > überzogen halten.... Die Hälfte wird wohl locker reichen in meinen
    > Augen....
    >
    > Und außerdem soll sich der Store für neue Anwendungen wie auch Cloudgaming
    > öffnen.
    >
    > Stadia GeForce now und Xbox cloud gaming sind jeweils von ihrem Wesen her
    > schon in den AGB's verboten und das nicht nur weil man die Abonnements
    > extern abschließen kann....


    Das ist nicht vergleichbar. Ich kann mich frei dafür entscheiden nach Saturn zu gehen, ganz unabhängig von vorherigen Entscheidungen.

    Wenn ich ein iPhone gekauft habe kann ich nur noch im App Store einkaufen. Das ist vergleichbar damit, dass Saturn mir eine Eigentumswohnung verkauft, ich nach dem Kauf aber nur noch bei Saturn einkaufen gehen darf. Klar ich kann die Wohnung verkaufen und mir eine neue suchen, aber das kostet Geld und es gibt einen großen Aufwand für den Umzug (beim iPhone umzug der Daten).

    Wenn man Google dagegen vergleicht, darf ich zwar in andere Geschäfte gehen, jedoch hat Saturn in diesem Vergleich dann vor jedem Geschäft einen Mitarbeiter gestellt, der mich bevor ich ins Geschäft gehe mir sagt, dass ich Krank werde wenn ich rein gehe (Google Play Protect gibt bei Installationen von APKs an, dass diese möglicherweise ein Virus ist). So schreckt man dann auch Kunden ab die dann doch nur bei Saturn/Google einkaufen.

  9. Re: Ausgerechnet Epic...

    Autor: QDOS 18.08.20 - 16:11

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich ein iPhone gekauft habe kann ich nur noch im App Store einkaufen.
    Keiner hat dich gezwungen ein iPhone zu kaufen - dass Apps rein aus dem AppStore verfügbar sind, war vor dem Kauf des iPhones bekannt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  4. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42