1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal Engine…

Der Anfang vom Ende?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Anfang vom Ende?

    Autor: Micha_T 18.08.20 - 11:57

    Wäre ja mal was.

    Apple denkt wohl sie sitzen am längeren hebel.
    Da wünscht man sich ja fast das noch viele andere große mitziehen um ihnen mal zu zeigen das ein OS ohne Software nichts wert ist.


    Erinner mich stark an viele andere alt eingesessene Firmen die ihre Standpunkte nicht ändern wollten und letztendlich daran zu Grunde gingen.

    Ich bin kein epic Fan. Aber noch weniger bin ich ein apple Fan.

    Also hoffen wir auf ein baldigen bankrott des angebissenem fallobstes.

  2. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 12:09

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hoffen wir auf ein baldigen bankrott des angebissenem fallobstes.

    Apple wird gewinnen, weil sie für die Betrachtung des Marktes keine Monopolstellung haben.
    Die Aldi Läden haben eine Monopolstellung in ihren Läden ja. Im Markt müssen sie aber im höllischen Wettbewerb mit zig anderen Konkurrieren.

    Apple kann bei Spiele auf die Mega Erfolge der Switch und Android Phones verweisen.

  3. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: nuclear 18.08.20 - 12:25

    Bankrott? Der teuersten Firma der Welt? Mit hunderten Milliarden als Barreserven?

    Und doch, das OS ist schon sehr viel Wert ohne Software. Die meisten Menschen die ich kenne und das IPhone nutzen, haben wenig Apps installiert.

    Klar, wenn Whatapp und MS Outlook weg wären, das wäre ein Problem, jedoch auch für die Firmen die es anbieten. Dann gingen Milliarden verloren, weswegen das nicht passieren wird.

  4. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: eidolon 18.08.20 - 12:30

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wird gewinnen, weil sie für die Betrachtung des Marktes keine
    > Monopolstellung haben.

    Der Markt ist hier aber nur "iOS", nicht "Smartphone-Apps". Dass es noch andere technisch ähnliche Systeme gibt ist da irrelevant, weil diese gar keinen Anteil an iOS haben können und Applegeräte nur Apple-Apps unterstützen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 12:34 durch eidolon.

  5. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: thecrew 18.08.20 - 12:40

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bankrott? Der teuersten Firma der Welt? Mit hunderten Milliarden als
    > Barreserven?
    >
    > Und doch, das OS ist schon sehr viel Wert ohne Software. Die meisten
    > Menschen die ich kenne und das IPhone nutzen, haben wenig Apps installiert.
    >
    > Klar, wenn Whatapp und MS Outlook weg wären, das wäre ein Problem, jedoch
    > auch für die Firmen die es anbieten. Dann gingen Milliarden verloren,
    > weswegen das nicht passieren wird.


    Auch Giganten können durch Fehler fallen.... Ich sage nur Nokia der ehemals größe Handyhersteller der Welt.. Hust!.

  6. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 12:41

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Markt ist hier aber nur "iOS", nicht "Smartphone-Apps". Dass es noch
    > andere Systeme gibt ist da irrelevant, weil diese gar keinen Anteil an iOS
    > haben können und Applegeräte nur Apple-Apps unterstützen.

    Ich bin kein 2000$/h US Anwalt im ultrakomplexen US Monopolrecht.
    Was ich von diversen technischen Newsseiten so schreiben, kann jemand aggressiv seinen Markt verteidigen ohne unter Monopolgesetzgebung zu fallen.

    Die Zugangsbedingungen zum iPhone Appstore hat sich Apple über Jahrzehnte aufgebaut, sind im Markt eine sogg. "goldene Nische". Nicht unähnlich zu originale Autoersatzteile, Flugzeugersatzteile von Boeing, medizinische Geräte, Maschinen für Farmarbeit etc.

    Basierend auf der historischen Gesetzgebung (und mit republikanischen Machtüberhang in bei höheren Gerichten) werden die meisten Richter zum Schluss kommen, dass Apple sich eine schöne Nische erarbeitet hat und die Regeln marktüblich festlegen kann. Da fast alle 30% nehmen, Steam, Google, Amazon etc. gibt es auch keine "Extra Gewinne" die Apple mit dieser Monopolstellung hebt.

    Was anderes wäre, gäbe es einen politischen Push gegen alle diese Ecosysteme, aber weder Trump noch Biden haben das auf dem Schirm.

  7. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: BlackyRay 18.08.20 - 12:46

    Sag Mal haben die jetzt gänzlich den Arsch offen? Cloud Gaming ist als Plattform in den Nutzerbedingungen bereits verboten und nun die unreal engine?

    Die überspannen nun gänzlich den Bogen.
    Ein Spiel nicht zuzulassen ist das eine. Aber eine der meist genutzten Spieleengines zu blockieren das ist ein riesen Rattenschwanz der da dran hängt....

  8. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 12:51

    Bei all deinen Beispielen gibt es niederpreisige Alternativen (okay, bei Flugzeugen weiß ich das nicht, da sind die Regularien aber auch strenger). Du kannst einen Auspuff von VW kaufen, oder gehst zum Autoteiledealer deines Vertrauens und kaufst etwas was nur 50% kostet. Bei Apple gibt es keine Alternativen. Du kannst nur den Appstore nutzen, du kommst nur zu Apples Bedingungen in den Store. Da ist keine Nische, weil da von Anfang an eine Mauer drum herum gezogen wurde.
    Selbst dein Aldi Beispiel ist unsinn. Klar kann ich Aldiprodukte nur bei Aldi kaufen. Würde keiner meckern, wenn du Apple Originalapps nur im Appstore bekommst. Dennoch kann ich den Leibniz Keks sowohl beim Aldi, als auch beim Edeka kaufen,

  9. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 13:00

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst einen Auspuff von VW kaufen, oder gehst zum Autoteiledealer
    > deines Vertrauens und kaufst etwas was nur 50% kostet.

    Das klappt vielleicht noch mit dem Auspuff, aber nicht mit dem Steuersystem oder Motor.
    Ein Ford Auto ohne Ford Motor mag es geben, aber die Betriebsregularien sind schon extrem.
    Autovergleiche sind immer mit Distanz zu betrachten.

    In der Regel passt der Paketdeal und genau deswegen machen die Autofirmen 60%(!) mit dem Aftersupport während der Lebenszeit eines Autos. Andere mehr wie Tesla und ihren Abbos.

    > Dennoch kann ich den Leibniz Keks sowohl beim Aldi, als
    > auch beim Edeka kaufen.

    Aber Aldi erlaubt Leibniz in ihren Stores gegen Geld. Das ist der Punkt. Leibniz hat bezahlt und ist hat die Konditionen (zusätzlich zum Google Appstore) akzeptiert.

    Andere tun das nicht, und wir haben regelmäßig Streit über Einkaufskonditionen und dann gibt es die Produkte eben nicht. https://www.chip.de/news/163-Produkte-fliegen-bei-Edeka-raus-Alles-was-Sie-ueber-den-Nestle-Streit-wissen-muessen_134326364.html

  10. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 13:06

    und wenn Leibniz die Konditionen beim Aldi nicht passen, dann haben sie alternative Wege, wie Rewe, Lidl,Edeka... Außer bei Apple. Apple ist wie die einzige Supermarktkette in einem Land, wo es keine Konkurrenz gibt.

  11. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 13:10

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alternative Wege, wie Rewe, Lidl,Edeka... Außer bei Apple. Apple ist wie
    > die einzige Supermarktkette in einem Land, wo es keine Konkurrenz gibt.

    Komische Argumentation.
    https://www.businessofapps.com/data/app-statistics/
    "29.4 billion game downloads made through Google Play Store, 8.9 billion through iOS App Store"

    Google hat 3x mehr downloads als Apple. Für Leibniz wäre dies, die Produkte nicht mehr in einer kleinen Kette wie Netto einzustellen, dafür aber Aldi und Edeka zu lassen.
    Das Monopol-Argument greift hier nicht. Netto hat kein Monopol für gar nichts.

  12. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: cry88 18.08.20 - 13:18

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komische Argumentation.
    > www.businessofapps.com
    > "29.4 billion game downloads made through Google Play Store, 8.9 billion
    > through iOS App Store"
    >
    > Google hat 3x mehr downloads als Apple. Für Leibniz wäre dies, die Produkte
    > nicht mehr in einer kleinen Kette wie Netto einzustellen, dafür aber Aldi
    > und Edeka zu lassen.
    > Das Monopol-Argument greift hier nicht. Netto hat kein Monopol für gar
    > nichts.
    Korrekt, viele vergessen, dass es hier nicht um das iPhone geht, sondern um Mobile Apps. Die kann man auch auf anderen Plattformen nutzen. Erfolg hätte so eine Klage nur, wenn das iPhone eine klare marktbeherrschende Rolle inne hat, wie zum Beispiel Windows im Desktop Segment. Allerdings rangiert das iPhone weit abgeschlagen auf Platz 3 und ist damit fern ab.

    Eher hätte so eine Klage erfolg gegen Google, aber die winden sich halt heraus und sagen, dass man ja nicht deren Store nutzen muss.

  13. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 13:20

    Und schon kommst du wieder mit zwei Systemen, die in meinem Vergleich zwei Länder wären. Du hast Land A mit dem großem staatlichem Supermarkt, der vorgibt es ist sicher, wenn du in ihm einkaufen gehst. Aber er lässt auch kleinere Läden zu, sogar Privatverkäufer. Warnt dich einfach nur vor der Nutzung.

    Dann hast du Land B mit dem großem staatlichem Supermarkt. Nur verbietet Land B dann alle anderen Händler. Du darfst nur bei ihm kaufen. Produkte im Supermarkt dürfen nicht Mal einen Beipackzettel haben, dass es ggf. noch andere Möglichkeiten gäbe sie zu beziehen, oder Dinge nachzubestellen. Willst du das deine Waren verkauft werden, dann hast du alle Systeme des Staates zu nutzen und alle Bedingungen zu aktzeptieren, oder deine Ware existiert in Staat B nicht Mal.

    DA ist der Unterschied. Weswegen ich übrigens die Klage gegen Google auch nicht verstehe.

  14. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 13:31

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und schon kommst du wieder mit zwei Systemen, die in meinem Vergleich zwei
    > Länder wären.

    Kontrolle ist aber nicht das selbe wie Monopol. In Fords kannst du Audi Motoren
    mit einem wahnsinnigen Aufpreis rein bauen, wirst es in 99.999% der Fälle nicht machen.
    Du wirst Ford Autos in der Regel mit den Kostenstrukturen von Ford betreiben.

    Wenn du Apple nicht benutzt, hast du "nur" 20% des Marktes verloren. Das Apple User eher bereit sind Geld auszugeben, nunja. Das ist genau das was sich Apple erarbeitet hat.

    Epic hat ja selbst die Option eigene Spielgeräte in den Markt zu drücken, das Tencent Geld haben sie ja dafür.

    > DA ist der Unterschied. Weswegen ich übrigens die Klage gegen Google auch
    > nicht verstehe.

    Weil deine Konstruktion nicht auf die Realität passt, deswegen.
    Epic hat Sideload versucht, es hat nicht funktioniert. Weil die Eltern der Kids nicht so eine Hackerware auf ihrem Android wollten. Deswegen sind sie zurück im Store und der verlangt wieder 30%.

    Apple, Amazon, Steam verlangen 30% nicht für das Lagern deiner Daten. Sie verlangen Geld dafür das Du oben Leibniz eingeben kannst, lustige Bilder siehst und dem Leibniz Keks eine gewisse Qualität attestieren.

    Wenn überhaupt hat Steam ein Monopol im PC Markt, Apple jedoch nach zahlen nicht. Also brechen wir jetzt Steam auf :)

  15. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: deus-ex 18.08.20 - 13:36

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin kein epic Fan. Aber noch weniger bin ich ein apple Fan.
    >
    > Also hoffen wir auf ein baldigen bankrott des angebissenem fallobstes.

    Das ist das Problem. Es gibt keine Objektive Betrachtungsweise mehr sonder nur noch Emotionen.

  16. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 13:38

    Kannst Steam aufbrechen wie du lustig bist. Der goldene Käfig ist mir egal. :P Du hast mich hier noch nicht mit Steam Fans diskutieren sehen, oder? ;)

    Wir können uns gerne im Kreis drehen. Ich bin der Meinung, dass Apple sich wie ein sozialistischer Staat verhält, der monopolistisch den einen einzgien Supermarkt verteidigt und führt. Entweder du spurst wenn Staatschef sagt "spring", oder deine Waren sind draußen. Unerreichbar für irgendwen.

    Wie gesagt: Bei Google verstehe ich die Klage nicht. Die Möglichkeit über die Bande rein zu kommen ist da. Wenn sie nicht genutzt wird, dann ist das nicht Googles Problem. Du kannst aber komplett ohne den PlayStore rein kommen (auf dem Tablet habe ich eine APK druff, die nirgendwo im Playstor zu finden ist), bei Apple gibt es die Möglichkeit nicht.
    Sollen sie doch Sideload ermöglichen und die Grundlage für die Klage ist futsch. Dann können sie klar sagen "Okay, du brauchst unsere Services nicht. Dann organisiere alles halt selber und spielt über die Schnittstelle ein".

  17. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: psyemi 18.08.20 - 13:45

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > DA ist der Unterschied. Weswegen ich übrigens die Klage gegen Google auch
    > nicht verstehe.

    Für 99% der Android User gibt es keine Alternative zum Playstore.
    Ich würde schon sagen dass Google mit dem Playstore eine Marktbeherrschendes Monopol hat.

  18. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 13:49

    Monopol haben sie nicht. Gibt ja Alternativen. Marktbeherrschend lasse ich gelten. Gatekeeper sind sie auch nicht, weil du eben APKs installieren kannst.

  19. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: psyemi 18.08.20 - 13:54

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Monopol haben sie nicht. Gibt ja Alternativen. Marktbeherrschend lasse ich
    > gelten. Gatekeeper sind sie auch nicht, weil du eben APKs installieren
    > kannst.


    Ok es ist ein Quasi-Monopol um es genau zu sagen, aus Wikipedia:
    "Wenn es auf einem Markt zwar mehr als einen Anbieter gibt, von denen einer aufgrund eines sehr starken natürlichen Wettbewerbsvorteils eine marktbeherrschende Stellung hat, handelt es sich um ein Quasi-Monopol. Es handelt sich um kein echtes Monopol, kommt diesem in seinen Auswirkungen aber nahe. "

  20. Re: Der Anfang vom Ende?

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 13:59

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir können uns gerne im Kreis drehen. Ich bin der Meinung, dass Apple sich
    > wie ein sozialistischer Staat verhält, der monopolistisch den einen
    > einzgien Supermarkt verteidigt und führt.

    Wenn ich Luxusgüter anbieten will, werde ich schnell feststellen das der Markt der Luxusgüter einen sehr sehr langem Atem erfordert. Tesla hat das mit upperclass Wagen schnell zu spüren gekriegt, sehr viele Klagen, sehr viele Steine in den Weg gestellt.

    Würden jetzt Amazon; Steam und Co. beschließen auf 20% zu gehen hätte Apple vielleicht ein größeres Problem wenn sie nicht folgen. So finde ich 30%+99$ nicht besonders teuer für den Zugang zu einer 2+ Milliarden Kundschaft. Ich folge Bekannten seit langem, die mit Apple von ihrem Ikea Küchentisch zu einer Marmorküche gekommen sind.

    Es gäbe Angriffspunkt gegen Apple, Steam, Google, aber nicht im Kontext ihres Ecosystems.

    > Sollen sie doch Sideload ermöglichen und die Grundlage für die Klage ist
    > futsch. Dann können sie klar sagen "Okay, du brauchst unsere Services
    > nicht. Dann organisiere alles halt selber und spielt über die Schnittstelle
    > ein".

    Solange Google aber sagt, das Sideload gefährlich ist und keine dritte Infrastruktur ins Android baut, ist es eben nicht der "offizielle Weg". Deswegen klagt Epic auch dagegen. Sich gegen 2 Milliarden Kunden zu stellen und es über die Seitengassen zu versuchen ist sichtlich sehr teuer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SC-Networks GmbH, Starnberg
  2. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 31,99€
  3. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  4. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de