1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal Engine…
  6. Thema

Naive Leute

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Naive Leute

    Autor: tomate.salat.inc 18.08.20 - 11:43

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nein, stattdessen will man sich in das gemachte Nest bei anderen
    > setzen ohne die Kosten dafür zu tragen.

    Die Aussage stimmt nicht - egal wie oft du die noch wiederholst.

  2. Re: Naive Leute

    Autor: eidolon 18.08.20 - 11:44

    Ja und jetzt stell dir vor dass du z.B. ne Website hast, dein Webhoster neben den normalen Gebühren auch Anteile an deinen Einnahmen haben will, diese über sein eigenes System laufen müssen und dir verbietet, auf deiner Website darauf hinzuweisen, dass Zahlungen an deine Firma auch per Überweisung möglich sind. Fändste gut?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 11:45 durch eidolon.

  3. Re: Naive Leute

    Autor: darktux 18.08.20 - 11:44

    Tyrola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du für eine angemessne Prozentzahl hältst tut an der Stelle nichts zur
    > Sache, 30% waren abgemacht als EPIC Games den Entwickler Vertrag
    > unterzeichnet hat. Da gibt es dann hinterher nichts zu diskutieren, es hat
    > sie immerhin über Monate, gar Jahre lang nicht gestört.
    >
    > Übrigens nimmt auch Microsoft und Sony in den jeweiligen Konsolen Stores
    > 30%. Warum machen die da keinen lauten? Ach, weil die dann ja auch
    > rausgeschmissen werden würden und da tut EPIC Games vermutlich mehr weh,
    > deswegen lieber Füße stillhalten. Beide Konsolen Stores genießen auch die
    > oft erwähnte Monopolstellung, interessiert nur keinen weil kein Apple dran
    > steht.
    >
    > Und wenn EPIC Games als Firma gegen den Apple Vertrag verstößt, dann hat
    > Apple das Recht sämtliche Geschäftsbeziehungen mit der Firma zu beenden.
    > Egal ob das Fortnite Team und Unreal Engine Team unterschiedliche Leute
    > sind. Es ist ein und die selbe Firma und die verstößt gegen Verträge. Also
    > darf Apple Geschäftsbeziehungen beenden.
    >
    > Ich weiß echt nicht warum hier alle so pro EPIC Games sind. Die ziehen den
    > Kindern das Geld aus der Tasche für irgendwelche Skins aber Apple sind die
    > bösen. Ja, is klar :D
    Epic hat alle mit seinen Gratisspielen im Epic Games Store auf seine Seite gezogen ;)

  4. Re: Naive Leute

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 11:44

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst deine PS4 Games auch nicht bei Sony kaufen. Das Sony 30% von
    > Amazon bekommt hätte ich gerne belegt.

    Der Deal bei Konsolen war bei 15¤ pro Scheibe für den Dev, Publisher, Konsolenbetreiber. Bei 60¤ bleiben dann 15¤ für den Handel. Wenn du selbst Publisher ala EA bist, bekommst du 30¤. Diese Margen sind attraktiv. Bei einer reinen Downloadkonsole teilen sich die Publisher und Betreiber die Handelsmarge, das führt dann zu diesen ~30% die hier argumentiert werden.

    Dazu kommen noch Boni für Exklusivität (meistens gibt der Konsolenbetreiber einen Teil der 15¤ an den Dev) und es gibt noch Skalierungsanpassungen wenn du mehr als 1 Million, 2 Millionen etc. Einheiten schiebst. (15->11->8¤ Anteil Senkung Anteil Konsolenbetreiber).

    Grundsätzlich sind die 30¤ nichts ungewöhnliches. Wenn du in Hollywood einen Agenten/Firma hast und einen Anwalt der deine Verträge macht, bist du in der Regel für jeden 10% deiner Umsätze los. Viele haben auch noch eine Vermittlerfirma. Dann bist du dort auch 10%+10%+10% der Vertragssumme los. Da kommen solche Zahlen her.

  5. Re: Naive Leute

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 11:46

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dir verbietet, auf deiner Website darauf hinzuweisen, dass Zahlungen an
    > deine Firma auch per Überweisung möglich sind. Fändste gut?

    Das wäre egal, weil der Kompromiss wäre das du immer 15% deines Produktumsatzes zahlst.
    Egal wie. Wenn du 1 Million extern einnimmst, wären immer noch 150.000 fällig, bewiesen am Ende des Jahres durch deinen Steuerberater. Ist etwas aufwendiger als direkt 30% abzuzwacken, aber das kann man durch Verträge lösen.

  6. Andere App Stores

    Autor: yumiko 18.08.20 - 11:47

    JaneDoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem kann ich so nicht komplett zustimmen. Ich denke es ist Apples gutes
    > recht 30% für den Service App Store zu nutzen. Da kann dann jeder selbst
    > entscheiden ob angemessen oder nicht. Die sind fix und können von jedem
    > Studion kalkuliert werden. Ich hoffe nicht, dass ein Gericht darüber
    > urteilt.
    Eben.
    Es muss nur gewährleiste sein, das andere App-Stores genauso möglich sind, die vielleicht 12% nehmen.
    Dann mal schauen wie viele Apps im Apple-Store bleiben.

  7. Re: Naive Leute

    Autor: eidolon 18.08.20 - 12:10

    Das kann Apple aber nicht fordern, da sie für externe Überweisungen ja keine Gegenleistung vorweisen könnten, um diese Einnahmen zu rechtfertigen. Deshalb verbietet Apple ja alle alternativen Möglichkeiten und zwingt dich, nur diese eine von Apple gewollte Variante nutzen zu müssen.

  8. Re: Naive Leute

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 12:15

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann Apple aber nicht fordern, da sie für externe Überweisungen ja
    > keine Gegenleistung vorweisen könnten, um diese Einnahmen zu rechtfertigen.

    Natürlich kannst du alles mögliche verlangen, solange es rechtens ist und jemand (also mit Anwalt) in gutem Glauben in einen Vertrag einwilligt.

    Andere sagen ja, dass es Firmen wie Ubi, EA oder Blizzard gibt, die erlauben dass du deine Spiele mit Rubbelkarte etc. auffüllst. D.h. da gibt es wohl bereits einen solchen Deal.

  9. Re: Naive Leute

    Autor: QDOS 18.08.20 - 20:02

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen Monopol Stellung...es gibt keine Alternative zu iOS...
    Psst - nicht weiter erzählen:
    Es gibt da diese unbedeutende mobile OS namens "Android", das wird von so einer kleinen Bude namens "Google" vertrieben - könnte vl. eine Alternative zu iOS sein...

  10. Re: Naive Leute

    Autor: Hallonator 18.08.20 - 23:58

    Tyrola schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das mag sein, aber Apple darf den Anbietern nicht einfach vorschreiben,
    > > dass sie keine alternativen Zahlungswege nutzen dürfen. Ein Vermieter
    > für
    > > Geschäftsräume darf dir ja auch nicht einfach vorschreiben, dass du mit
    > > deiner Firma keine Überweisungen bekommen darfst und nur Bargeld
    > angenommen
    > > werden darf.
    >
    > Dann dürfen es Microsoft, Sony und Nintendo auch nicht mehr. Warum redet
    > keiner darüber, wenn es ach so schlimm ist?

    Ja, ich denke Microsoft darf keine 30% für das Recht verlangen, um auf Windows installieren zu dürfen.

    Und ich denke bei den Konsolen interessiert es einfach niemanden. Die Hersteller der Konsolenspiele freuen sich vermutlich, dass die Hardware-Hersteller mit dem Geld die Gerätepreise subventionieren, um ihren Absatzmarkt zu vergrößern.

    Davon abgesehen sind die Umsätze mit Konsolenspielen wesentlich geringer als die von Mobile Games... Leider...

  11. Re: Naive Leute

    Autor: unbuntu 19.08.20 - 12:11

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich kannst du alles mögliche verlangen, solange es rechtens ist

    Darum gehts ja. Einfach verbieten, Einnahmen auch über andere Quellen zu bekommen und Apps aus dem Store schmeißen, wenn nur darauf hingewiesen wird, ist sicherlich schon eine Klage wert.

    Stell dir vor dein Webhoster oder der Vermieter von deinen Geschäftsräumen würde das machen. Da wärste sicher sofort beim Anwalt. Bei Apple wird das dagegen verteidigt...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Frankfurt, Wiesbaden
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen
  3. Heise Knowledge GmbH & Co. KG, Hannover
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. INNO3D GeForce RTX 3060 Ti Twin X2 OC Grafikkarte für 519€)
  2. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X, Prozessor für 509€)
  3. (u. a. ZOTAC Gaming GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge für 523,18€)
  4. (u. a. ZOTAC GAMING GEFORCE RTX 3060 TI TWIN EDGE 8GB GDDR6 für 411,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe