1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal…
  6. Thema

Wie lächerlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Wie lächerlich

    Autor: postemi 18.08.20 - 11:25

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  2. Re: Wie lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 11:27

    Als neuer auf dem Markt musst du erstmal was bieten um die Kunden zu dir zu bekommen, damit die sich überhaupt umschauen und den Lieferanten etwas bieten damit sie dich in betracht ziehen und eine Möglichkeit sehen mit dir Geld zu verdienen.
    Steam bot DRM, Austrocknung des Sekundärtmarktes, Bindung von Spielen an den Launcher und Fesselung des Kunden. Das alles konnte Epic nicht mehr bieten, das war normal. Also bot Epic den Studios geringere Sätze und garantierte Einnahmen, um zukünftige Projekte zu finanzieren. Normales Geschäftsgebahren. Wie ein Kleideungsladen, der sich etablieren will und dafür sich eine Marke exkulsiv sicher für eine Weile.

  3. Re: Wie lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 11:28

    Kannst du, du musst nur warten...

  4. Re: Wie lächerlich

    Autor: postemi 18.08.20 - 11:28

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 11:29 durch psyemi.

  5. Re: Wie lächerlich

    Autor: postemi 18.08.20 - 11:30

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  6. Re: Wie lächerlich

    Autor: Porterex 18.08.20 - 11:36

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als neuer auf dem Markt musst du erstmal was bieten um die Kunden zu dir
    > zu
    > > bekommen, damit die sich überhaupt umschauen und den Lieferanten etwas
    > > bieten damit sie dich in betracht ziehen und eine Möglichkeit sehen mit
    > dir
    > > Geld zu verdienen.
    > > Steam bot DRM, Austrocknung des Sekundärtmarktes, Bindung von Spielen
    > an
    > > den Launcher und Fesselung des Kunden. Das alles konnte Epic nicht mehr
    > > bieten, das war normal. Also bot Epic den Studios geringere Sätze und
    > > garantierte Einnahmen, um zukünftige Projekte zu finanzieren. Normales
    > > Geschäftsgebahren. Wie ein Kleideungsladen, der sich etablieren will und
    > > dafür sich eine Marke exkulsiv sicher für eine Weile.
    >
    > Jo good Guy Steam die "DRM, Austrocknung des Sekundärtmarktes, Bindung von
    > Spielen an
    > den Launcher und Fesselung des Kunden" auf dem PC etabliert haben.

    Wie gut, dass es Epic alles anders macht... oder doch nicht... stattdessen auch noch Exklusives einführt, kein Linux Support, keine Foren, keine Review Möglichkeit...
    So viel besser *Augenverdreh*



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 11:38 durch Porterex.

  7. Re: Wie lächerlich

    Autor: eidolon 18.08.20 - 11:39

    Hast du ein Beispiel für ein großes Spiel, dass es ohne den Epicstore nie gegeben hätte und das von einem Drittanbieter programmiert wurde, der nichts mit Epic zu tun hat?

  8. Re: Wie lächerlich

    Autor: BlindSeer 18.08.20 - 11:41

    Wieso sollten sie? Gamer haben sich doch liebend gerne einsperren lassen und gezeigt, dass der goldene Käfig nicht stört, solange die Stangen schön glänzen und das Sofa bequem ist. Abgesehen von der Entwicklungszeit die Steam schon hatte.

    PS: An Steamexklusiven Spielen hat sich Jahre lang keiner gestört...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 11:42 durch BlindSeer.

  9. Re: Wie lächerlich

    Autor: Jalousie 18.08.20 - 11:51

    Gefühle interessieren weder Apple noch Epic. Hier geht es nur ums Geld. ;-)

    Wenn Apple eine marktbeherrschende Stellung haben sollte, ggf. bei den Umsätzen aller App Stores, also nicht nur bei der Zahl der verkauften Smartphone, dann wird das richtig teuer. Im Raum steht auch noch, dass Partner unterschiedlich behandelt werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.20 11:51 durch Jalousie.

  10. Re: Wie lächerlich

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 11:55

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gut, dass es Epic alles anders macht... oder doch nicht... stattdessen
    > auch noch Exklusives einführt, kein Linux Support, keine Foren, keine
    > Review Möglichkeit... So viel besser *Augenverdreh*

    Wenn ich viele die aufm PC zocken und bei Steam eine Bibliothek haben frage, dann haben sehr
    viele nicht eine Zeile im geschrieben. Außer Daumen runter bei ganz schlechten Spielen passiert da nichts.

    Ich finde Amz inzwischen für gewisse Produkte zu teuer und finde bei der Bucht bzw. auf eigenen Shops teilweise 20% billigere Angebote. Wenn ich keine Foren, keine Bewertungen brauche, ist mir das nicht 5-20% teurere Produkte wert. Wer einfach nur zocken will und sich selbst ein Bild machen will braucht das nicht.

    Linuxsupport ist weiterhin eine Nische. Aber das wäre ein echter Grund Steam zu bevorzugen, nicht so wischi-waschi Sachen wie "Steam ist schon da, wir brauchen keine Konkurrenz!".

  11. Re: Wie lächerlich

    Autor: BiGfReAk 18.08.20 - 11:57

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil. Epic hat eine prall gefüllte Kriegskasse. Die können das
    > durchziehen.

    lol
    Wenn Apple lustig ist, kaufen sie einfach Epic und schießen den Laden.
    Über Epics Kriegskasse kann Apple doch nur lachen.
    Außerdem hat Apple richtig gute Anwälte. Nicht umsonst haben die fast alle gerichtlichen Auseinandersetzungen in den vergangenen Jahren gewonnen.
    Auch hier werden sie recht bekommen.
    Deren Argument wird sein, dass die Sicherheit der User nicht gewährleistet sei, wenn man das System öffnen muss. Das ist jedem Gericht wichtiger, als das bisschen Geld worum sich Epic mit Apple streitet.

    Nicht falsch verstehen, ich finde die 30% auch viel zu hoch. Aber man muss einfach mal realistisch sein. Epic hat nicht den Hauch einer Chance.

  12. Re: Wie lächerlich

    Autor: bofhl 18.08.20 - 12:22

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Gegenteil. Epic hat eine prall gefüllte Kriegskasse. Die können das
    > > durchziehen.
    >
    > lol
    > Wenn Apple lustig ist, kaufen sie einfach Epic und schießen den Laden.
    > Über Epics Kriegskasse kann Apple doch nur lachen.
    > Außerdem hat Apple richtig gute Anwälte. Nicht umsonst haben die fast alle

    Nur haben die Anwälte es derzeit mit solchen Behörden zu tun, die sehr gerne Konzerne wie eben Apple abschießen wollen (und auch die entsprechende Macht haben)

    > gerichtlichen Auseinandersetzungen in den vergangenen Jahren gewonnen.
    > Auch hier werden sie recht bekommen.
    > Deren Argument wird sein, dass die Sicherheit der User nicht gewährleistet
    > sei, wenn man das System öffnen muss. Das ist jedem Gericht wichtiger, als
    > das bisschen Geld worum sich Epic mit Apple streitet.

    Dann sollte Apple das System sicherer machen und nicht versuchen den Weg ins System durch dumme und undurchsichtige Methoden ihres Stores zu versperren!

    >
    > Nicht falsch verstehen, ich finde die 30% auch viel zu hoch. Aber man muss
    > einfach mal realistisch sein. Epic hat nicht den Hauch einer Chance.

    Wieso denkst du, dass es nur um Epic geht? Ok, weil es derzeit hier in Europas Medien groß herausgestellt wird - die einzigen Kläger sind sie nicht!

  13. Re: Wie lächerlich

    Autor: Trockenobst 18.08.20 - 12:30

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gammeln denn die ganzen Epic Store Käufer im Steam Forum ab und
    > beschweren sich dort, wenn sie Probleme mit einem Spiel haben, anstatt das
    > bei Epic im (nicht vorhandenen) Forum zu tun?

    Das muss aber ein Trash Game sein. Selbst bei vielen Indy Games finde ich den Developer in irgendeinem Discord/Slack/Matrix abhängen und kann den direkt anstink...fragen ;)

  14. Re: Wie lächerlich

    Autor: yoyoyo 18.08.20 - 12:40

    Der Kongress berät gerade ob Apple zerschlagen werden sollte (genau wie Amazon). Ist ja kein Zufall, dass das gerade jetzt passiert.

  15. Re: Wie lächerlich

    Autor: Auspuffanlage 18.08.20 - 13:23

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Gegenteil. Epic hat eine prall gefüllte Kriegskasse. Die können das
    > > durchziehen.
    >
    > lol
    > Wenn Apple lustig ist, kaufen sie einfach Epic und schießen den Laden.
    > Über Epics Kriegskasse kann Apple doch nur lachen.
    > Außerdem hat Apple richtig gute Anwälte. Nicht umsonst haben die fast alle
    > gerichtlichen Auseinandersetzungen in den vergangenen Jahren gewonnen.
    Vielleicht haben sie die auch gewonnen weil sie einfach im recht waren....
    > Auch hier werden sie recht bekommen.
    > Deren Argument wird sein, dass die Sicherheit der User nicht gewährleistet
    > sei, wenn man das System öffnen muss. Das ist jedem Gericht wichtiger, als
    > das bisschen Geld worum sich Epic mit Apple streitet.
    >
    > Nicht falsch verstehen, ich finde die 30% auch viel zu hoch. Aber man muss
    > einfach mal realistisch sein. Epic hat nicht den Hauch einer Chance.

  16. Re: Wie lächerlich

    Autor: QDOS 18.08.20 - 20:07

    yoyoyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kongress berät gerade ob Apple zerschlagen werden sollte

    Weil ja schon Zerschlagungen von ECHTEN Monopolen so gut funktioniert haben für die USA...

  17. Re: Wie lächerlich

    Autor: QDOS 18.08.20 - 20:15

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als neuer auf dem Markt musst du erstmal was bieten um die Kunden zu dir zu bekommen
    Dann mach halt verdammt noch einmal einfach ein gutes Spiel!
    Haben Blizzard, Valve, EA, ... ja auch geschafft ohne massiv Drittspiele kurz vor Release von einer anderen Plattform runter zu kaufen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Basis-Administrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Experte IT-Systemadministration (m/w/d)
    InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH, Heppenheim
  3. Systemadministrator / Netzwerkadministrator (w/m/d)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen)
  4. IT-Spezialist / Inhouse Consultant (w/m/d)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 27 Zoll WQHD 165 Hz für 419€, 34 Zoll Curved UWQHD 144 Hz für 359€)
  2. 79,99€ statt 99,99€
  3. (u. a. Acer Nitro Gaming-Monitor 27 Zoll Full-HD 165 Hz für 199,90€ statt 269€)
  4. 919.90€ statt 1.289,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

  1. Raspberry Pi Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
  2. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  3. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022