1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Apple will Unreal Engine…

Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: nuclear 18.08.20 - 17:05

    Ich verstehe nicht, wieso Apple jetzt der böse sein soll.

    Stellt euch doch einfach vor, ihr habt ein Unternehmen. Ihr habt da einen Geschäftspartner, der erst absichtlich gegen die Verträge verstößt, dann, nachdem ihr entsprechend reagiert und die Vertragsstrafe verhängt, gegen euch klagt und dann auch noch öffentlich bloßstellt.

    Natürlich würde man dann jede Geschäftsbeziehung mit dem anderen Unternehmen einstellen und keine Dienstleistungen mehr liefern. Genau das ist nun passiert. Wobei ich sehr wahrscheinlich keine Möglichkeit einräumen würde, dass die die Fehler korrigieren, sondern sofort handeln würde.

    Das ist aber wahrscheinlich der Unterschied zwischen kleineren Unternehmen und multi-Milliarden $ unternehmen.

    Dennoch ist für die Konsequenzen einzig Epic verantwortlich. Das dort keiner daran gedacht hat, dass Apple die Beziehung komplett einstellt, halte ich für kaum denkbar. Epic hat da einfach auch das Geschäft alle Kunden ohne zu zögern riskiert.

    Wobei das natürlich unbeachtet der Frage ist, ob Apple ein Monopol in dem Store hat und ob die Gebühren gerechtfertigt sind. Das hat nämlich hier jetzt relativ wenig mit zu tun.

  2. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: Teeklee 18.08.20 - 17:08

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wieso Apple jetzt der böse sein soll.
    >
    > Stellt euch doch einfach vor, ihr habt ein Unternehmen. Ihr habt da einen
    > Geschäftspartner, der erst absichtlich gegen die Verträge verstößt, dann,
    > nachdem ihr entsprechend reagiert und die Vertragsstrafe verhängt, gegen
    > euch klagt und dann auch noch öffentlich bloßstellt.

    *Stellt euch vor ihr habt einen Geschäftspartner, der keine Wahl hat als mit euch zu kooperieren und eure einseitigen Forderungen erfüllen muss.

  3. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: QDOS 18.08.20 - 17:11

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *Stellt euch vor ihr habt einen Geschäftspartner, der keine Wahl hat als
    > mit euch zu kooperieren und eure einseitigen Forderungen erfüllen muss.
    Niemand ist gezwungen seine Software für iPhones anzubieten - Apple hat einen Handy-Marktanteil von gerade mal 25%...

  4. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: Hallonator 18.08.20 - 17:11

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei das natürlich unbeachtet der Frage ist, ob Apple ein Monopol in dem
    > Store hat und ob die Gebühren gerechtfertigt sind. Das hat nämlich hier
    > jetzt relativ wenig mit zu tun.

    Doch, hat es.

    Stell dir vor der Lieferant deines Supermarktes stellt die Geschäftsbeziehung ein.

    Dann stell dir vor die Telekom stellt die Geschäftsbeziehungen mit deinem Provider ein. Letzte meile und so


    Ist Apple Supermarkt-Lieferant oder doch Monopolist wie Telekom?

  5. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: QDOS 18.08.20 - 17:11

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wieso Apple jetzt der böse sein soll.
    Weil auf Golem (wie Heise) Apple immer die bösen sind?

  6. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: Teeklee 18.08.20 - 17:18

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand ist gezwungen seine Software für iPhones anzubieten - Apple hat
    > einen Handy-Marktanteil von gerade mal 25%...

    In den USA sind es 40%+

    Also ist mal wieder der Kunde der Dumme, weil es teurerer ist, oder weil er weniger Auswahl hat. Ich verstehe nicht warum du so Kundenfeindlich bist.

  7. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: nuclear 18.08.20 - 17:19

    Niemand ist da gezwungen. Das ist doch totaler Quatsch. Klar verliert man dadurch Umsatz, aber das ist ja wohl überall so.

  8. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: nuclear 18.08.20 - 17:24

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nuclear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Doch, hat es.
    >
    > Stell dir vor der Lieferant deines Supermarktes stellt die
    > Geschäftsbeziehung ein.

    Wenn ich dort gegen den Vertrag verstoße wird er das tun. Und halt alle Rechte dazu. Dann hat man halt einfach Pech gehabt.
    Ist ja auch vorgekommen, dass die Franchise-Verträge von einzelnen Märkten gekündigt worden sind und somit auch die Lieferungen ausbleiben, da gegen den Vertrag verstoßen wurde.

    > Dann stell dir vor die Telekom stellt die Geschäftsbeziehungen mit deinem
    > Provider ein. Letzte meile und so

    Kann nicht passieren, da regulierter Markt. Ist aber bei dem Appstore von Apple nicht so.

    >
    > Ist Apple Supermarkt-Lieferant oder doch Monopolist wie Telekom?
    Verstehe ich nicht. Wenn der Supermarktbetreiber aus dem Franchisevertrag gekickt wird ist für den auch Ende. Denn mal eben alle Produkte zu kaufen ist nicht möglich.

    Und nein, es zwingt dich keiner deine Dienstleistung für Apple anzubieten noch dazu hast du das Recht überall deine Dienstleistung anbieten zu können. Du hast einen Vertrag, wenn du gegen den verstößt war es das für dich in diesem Markt. Fertig.

  9. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: tomate.salat.inc 18.08.20 - 18:07

    Weil hier wenig Verständnis für zwei Sachverhalte gibt:

    1. Die Zwangszahlungen:

    Stell dir vor du kaufst bei Saturn ein Handy. Würdest du es dann einsehen, dass jeder Transaktion mit diesem Handy über Saturn laufen muss und somit 30% teurer wird? Immerhin könnte Saturn damit argumentieren, dass Sie den Laden stellen. Sie leisten Beratung und somit Werbung, Verkauf und tragen die Risiken bei Diebstahl (treten ja in Vorleistung). Außerdem steigern sie deine Bekanntheit enorm.

    Alternativ könnte ja jeder einfach einen Stand an der Straße aufmachen und da verkaufen, wenn es ihm nicht gefällt.

    Klingt nicht so toll oder? Apple (und Google) machen aber genau das.

    2. Mit dem aktuellen Schritt bestraft Apple hauptsächlich die Unreal-Nutzer. Würde Apple gegen Epic gehen, dann könnte das jeder verstehen (ob mans verstehen will ist noch immer eine andere Sache). Aber Epic hat provoziert und da darf man sich über eine Antwort nicht wundern. Aber das ganze auf kosten von Entwicklern (von denen bestimmt einige vorher auf Apples Seite waren) ist einfach unterste Schiene. An sowas können Existenzen dran hängen, die Apple aufgrund eines verletzten Egos bereit ist zu Opfern.

    Das wird hoffentlich Folgen haben für Apple!

  10. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: tomate.salat.inc 18.08.20 - 18:20

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ist mal wieder der Kunde der Dumme, weil es teurerer ist, oder weil er
    > weniger Auswahl hat. Ich verstehe nicht warum du so Kundenfeindlich bist.

    Werde ich auch niemals verstehen :-/

  11. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.20 - 18:36

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil hier wenig Verständnis für zwei Sachverhalte gibt:
    >
    > 1. Die Zwangszahlungen:
    >
    > Stell dir vor du kaufst bei Saturn ein Handy. Würdest du es dann einsehen,
    > dass jeder Transaktion mit diesem Handy über Saturn laufen muss und somit
    > 30% teurer wird? Immerhin könnte Saturn damit argumentieren, dass Sie den
    > Laden stellen. Sie leisten Beratung und somit Werbung, Verkauf und tragen
    > die Risiken bei Diebstahl (treten ja in Vorleistung). Außerdem steigern sie
    > deine Bekanntheit enorm.
    >
    > Alternativ könnte ja jeder einfach einen Stand an der Straße aufmachen und
    > da verkaufen, wenn es ihm nicht gefällt.
    >
    > Klingt nicht so toll oder? Apple (und Google) machen aber genau das.
    >

    Dein Vergleich ist falsch.

    Es ist nichts anderes als ein Kommissionsgeschäft.
    Das kannst du eins zu eins ins reale Leben übertragen.

    Du gibst einen Artikel in einen Laden welcher ihn für dich in Kommission verkauft.
    Der Anteil dass sie dies für dich übernehmen beträgt dabei 30%.

    Niemand zwingt dich dazu deinen Artikel in diesem Laden zu verkaufen, du kannst entweder deinen eigenen eröffnen oder deine Ware bei einem Konkurrenzladen zur Kommission geben.

    In diesem Fall möchte Epic aber in diesem "Laden" verkaufen, weil er einen gewissen Marktanteil und Kundschaft mit Kaufkraft bietet.
    Es gibt jedoch Konkurrenzläden (Android, PC, Konsolen etc.).
    Daher herrscht hier kein Monopol.

  12. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: tomate.salat.inc 18.08.20 - 18:44

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Vergleich ist falsch.
    >
    > Es ist nichts anderes als ein Kommissionsgeschäft.
    > Das kannst du eins zu eins ins reale Leben übertragen.
    >
    > Du gibst einen Artikel in einen Laden welcher ihn für dich in Kommission
    > verkauft.
    > Der Anteil dass sie dies für dich übernehmen beträgt dabei 30%.

    Bis hierher richtig. Aber damit hat ja auch noch keiner ein Problem. Apple vertreibt die App - also erfolgt die Zahlung auch über Apple. Das ist in Ordnung

    > In diesem Fall möchte Epic aber in diesem "Laden" verkaufen, weil er einen
    > gewissen Marktanteil und Kundschaft mit Kaufkraft bietet.
    Nein möchte Epic eben nicht. Nachdem der Kunde das Produkt hat, ist das Produkt selber fähig weitere Verkäufe zu übernehmen. Und deswegen passt mein Vergleich auch. Nachdem Fortnite geladen wurde, hat es nichts mehr mit dem AppStore zu tun. Die App braucht den Store nicht um verkäufe zu tätigen.

    Und beim Vergleich: Wenn du dein Handy gekauft hast und aus dem laden bist, dann gibt es keinen Grund, warum Transaktionen über den Markt laufen sollten.

    > Daher herrscht hier kein Monopol.
    Kann noch so oft behauptet werden. Ist aber so. Auf iOS-Geräten hat Apple ein Monopol. Es gibt keine anderen Stores. Du musst darüber gehen. Und bevor jetzt wieder mit "Apple hat nur 15% oder so" gekommen wird. Aus 2 Gründen egal:
    1. In den USA sind es wohl zwischen 40%-50%
    2. Im iOS-Ecosystem ist es ein Monopol. Es gibt keine Konkurrenz.

  13. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: nuclear 18.08.20 - 18:55

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil hier wenig Verständnis für zwei Sachverhalte gibt:
    >
    > 1. Die Zwangszahlungen:
    >
    > Stell dir vor du kaufst bei Saturn ein Handy. Würdest du es dann einsehen,
    > dass jeder Transaktion mit diesem Handy über Saturn laufen muss und somit
    > 30% teurer wird? Immerhin könnte Saturn damit argumentieren, dass Sie den
    > Laden stellen. Sie leisten Beratung und somit Werbung, Verkauf und tragen
    > die Risiken bei Diebstahl (treten ja in Vorleistung). Außerdem steigern sie
    > deine Bekanntheit enorm.
    >
    > Alternativ könnte ja jeder einfach einen Stand an der Straße aufmachen und
    > da verkaufen, wenn es ihm nicht gefällt.
    >
    > Klingt nicht so toll oder? Apple (und Google) machen aber genau das.

    Das ist hier in diesem Fall jedoch überhaupt nicht der Bestandteil. Das was wirklich interessiert ist, dass Epic absichtlich gegen den Vertrag verstoßen hat.
    Niemand hat Epic gezwungen diesen Vertrag zu akzeptieren. Sie haben es getan, dann sollen sie auch nicht heulen, wenn die andere Partei ihrerseits Konsequenzen zieht.

    > 2. Mit dem aktuellen Schritt bestraft Apple hauptsächlich die
    > Unreal-Nutzer. Würde Apple gegen Epic gehen, dann könnte das jeder
    > verstehen (ob mans verstehen will ist noch immer eine andere Sache). Aber
    > Epic hat provoziert und da darf man sich über eine Antwort nicht wundern.
    > Aber das ganze auf kosten von Entwicklern (von denen bestimmt einige vorher
    > auf Apples Seite waren) ist einfach unterste Schiene. An sowas können
    > Existenzen dran hängen, die Apple aufgrund eines verletzten Egos bereit ist
    > zu Opfern.
    >
    > Das wird hoffentlich Folgen haben für Apple!

    Wird es nicht. Ich kann mir keine Welt vorstellen, in der Apple für das Vorgehen irgendwelche Konsequenzen erleiden sollte.
    Epic hat den Vertrag gebrochen, Apple verlangt das zu korrigieren, Epic wird nicht nachkommen, Apple kündigt die Geschäftsbeziehung zu Epic. Ganz normale alltägliche Abläufe im B2B Bereich.

    Wer die Entwickler bestraft ist Epic. Diese haben einfach das Geschäftsmodell ihrer Kunden, also der Entwickler, riskiert in dem sie die Beziehung zu Apple torpediert haben. Das diese Reaktion Apples folgen könnte war sicherlich eingeplant um mehr Stimmung gegen Apple zu machen, wobei ich hoffe das die Entwickler sehen wer der Verantwortliche ist. Denn Apple hat jedes Recht alle Geschäftsbeziehungen zu Epic zu beenden.

    Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass Epic hier schadensersatzpflichtig sein kann, sollte Apple das wirklich wahr machen. Denn dann kann Epic ja seinerseits nicht mehr den Verpflichtungen gegenüber den Kunden nachkommen. Aber ich kenne die Verträge von Epic bezüglich der Engine nicht, weswegen das Spekulation ist.

  14. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: Hallonator 18.08.20 - 19:08

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dann stell dir vor die Telekom stellt die Geschäftsbeziehungen mit
    > deinem
    > > Provider ein. Letzte meile und so
    >
    > Kann nicht passieren, da regulierter Markt.
    Nein, das reguliert nicht der Markt, sondern die Bundesnetzagentur.

    Die Telekom muss ihre Konkurrenz zu wirtschaftlich begründbaren Preisen ihre Infrastruktur nutzen lassen. Apple muss das derzeit nicht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesnetzagentur#Wettbewerbliche_Aufsicht

    Solange Apple keine Spiele entwickelt, sehe ich das jetzt in dem Fall nicht als Problem.

    In dem Fall von Spotify hingegen schon. Da sollten die Kartellmenschen mal überlegen, ob die Betreiber der wichtigsten Shops auch gleichzeitig wichtige Musik-Dienste haben dürfen sollten oder diese doch lieber ausgliedern sollten, um einen fairen Wettbewerb zu garantieren.

  15. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: tomate.salat.inc 18.08.20 - 19:13

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist hier in diesem Fall jedoch überhaupt nicht der Bestandteil. Das was
    > wirklich interessiert ist, dass Epic absichtlich gegen den Vertrag
    > verstoßen hat.
    > Niemand hat Epic gezwungen diesen Vertrag zu akzeptieren. Sie haben es
    > getan, dann sollen sie auch nicht heulen, wenn die andere Partei ihrerseits
    > Konsequenzen zieht.
    Doch eben genau das ist hier der Fall. Und deswegen provoziert Epic. Wobei - teilweise hast du recht. Epic hat ja nicht die Möglichkeit einen Alternativ-Store aufzumachen.

    > Wer die Entwickler bestraft ist Epic.
    Nö. Apple ist derjenige der die Unreal-Engine sabotiert. Apple wills ich an Epic rächen also müssen die Entwickler herhalten.

  16. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: DX12forWin311 18.08.20 - 19:24

    iOS hat in den in den USA ca. 60% Marktanteil so wie Windows bei PCs und Laptops. Auf den Umsatz mit Software auf mobilen Geräten dürfte Apple aber eher bei 70-80% liegen.

    Wenn Apple 30% an jeder Software auf iOS mitverdienen darf, dann wär das bei Microsoft auch okay?

    Das ist einfach Schwachsinn. Freie Marktwirtschaft bedeutet, dass jeder in einem beliebigen Bereich des Marktes einsteigen können muss. Jede Konkurrenz zu verbieten, ist Ausnutzen eines Monopols. Wenn es Interessenkonflikte gibt, müssen Unternehmen eigentlich zerschlagen werden. Apple darf nicht gleichzeitig Anbieter von iOS und dem Store sein. Das ist ganz offensichtlich schlecht für den Kunden und die Entwickler, denn es gäbe definitiv Anbieter, die weniger als 30% nehmen würden.

  17. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: QDOS 18.08.20 - 22:08

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA sind es 40%+
    Und waren mal mehr - your point?

    > Ich verstehe nicht warum du so Kundenfeindlich bist.
    Ich bin kundenfeindlich? Wer hat sich denn den goldenen Käfig gekauft? Gezwungen wurde dazu eigentlich niemand...

  18. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: QDOS 18.08.20 - 22:11

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sollten die Kartellmenschen mal
    > überlegen, ob die Betreiber der wichtigsten Shops auch gleichzeitig
    > wichtige Musik-Dienste haben dürfen sollten oder diese doch lieber
    > ausgliedern sollten, um einen fairen Wettbewerb zu garantieren.
    Hmm...
    Gründung iTunes Store: 2003
    Gründung Spotify: 2006

    Denke nicht, dass du Apple untersagen kannst ihren älteren(!) Service weiter zu betreiben/weiter zu entwickeln, nur weil ein Drittanbieter auf ihrer Hardware was verkaufen will...

  19. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: QDOS 18.08.20 - 22:15

    DX12forWin311 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iOS hat in den in den USA ca. 60% Marktanteil so wie Windows bei PCs und
    > Laptops. Auf den Umsatz mit Software auf mobilen Geräten dürfte Apple aber
    > eher bei 70-80% liegen.
    Dann sollte man sich mal fragen wo diese Diskrepanz zwischen Marktanteil und Umsatz her kommt... - Strafbar ist es jedenfalls noch nicht ein besseres Ökosystem anzubieten.

    > Wenn Apple 30% an jeder Software auf iOS mitverdienen darf, dann wär das
    > bei Microsoft auch okay?
    Machen sie im Store...

    > Das ist einfach Schwachsinn. Freie Marktwirtschaft bedeutet, dass jeder in
    > einem beliebigen Bereich des Marktes einsteigen können muss.

    > Jede Konkurrenz zu verbieten, ist Ausnutzen eines Monopols.
    Nur, wenn du ein Monopol hast - hat Apple nicht...

    > Wenn es Interessenkonflikte gibt, müssen Unternehmen eigentlich zerschlagen werden.
    Hat die letzten x mal in de USA schon nicht funktioniert. Nach einer Zerschlagung ist NIE was besser geworden...

    > Apple darf nicht gleichzeitig Anbieter von iOS und dem Store sein.
    Bitte was?
    Nach der Logik: Epic darf nicht gleichzeitig Spieleentwickler und Engineentwickler sein.

  20. Re: Wieso hacken nun alle auf Apple rum?

    Autor: QDOS 18.08.20 - 22:17

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann noch so oft behauptet werden. Ist aber so. Auf iOS-Geräten hat Apple
    > ein Monopol.
    Kann noch so oft behauptet werden - nach deiner Definition hat jeder Hersteller ein Monopol! Samsung hat zB ein Monopol auf Galaxy-Handys. Opel hat ein Monopol auf Corsas.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. Wintershall Dea Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 15,49€
  3. 18,69€
  4. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond