1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Fortnite zwischen Ebay und…

Die Schuld liegt bei Apple

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: bark 20.08.20 - 12:02

    Nachdem sie auch die entwicklerzugänge sperren möchte, ist das ein eindeutiges Zeichen...

  2. Re: Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: ElMario 20.08.20 - 14:53

    Die Schuld liegt bei der dummen Menschheit...ganz einfach.

  3. Re: Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: HeroFeat 20.08.20 - 16:57

    30 % auf einen App Kauf ist ja schon verdammt viel, aber irgendwo noch besser vertretbar als 30 % auf In-App Käufe und Abos. Denn wenngleich Apple hier ja die Zahlungsabwicklung übernimmt machen sie eben doch nicht mehr.

  4. Re: Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: kayozz 20.08.20 - 17:03

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30 % auf einen App Kauf ist ja schon verdammt viel, aber irgendwo noch
    > besser vertretbar als 30 % auf In-App Käufe und Abos. Denn wenngleich Apple
    > hier ja die Zahlungsabwicklung übernimmt machen sie eben doch nicht mehr.

    30% sind gerechtfertigt, wenn ich mich als kleiner Entwickler dazu entschließe mir die weltweite Zahlungsabwicklung nicht ans Bein zu binden.

    30% von 100 Millionen ist überzogen.

  5. Re: Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: DD147 20.08.20 - 22:46

    Das ist einfach nur Wegelagerei! Warum? Weil es im App-Shop keine andere Bezahlmöglichkeiten gibt, als die über die Wegelagerer selbst. Es gibt bestimmt viele Anbieter die das auch alleine regeln wollen/können, statt knapp 1/3-tel an Apple/Google abzudrücken. Deswegen habe ich auch die Hoffnung das hier Bewegung ins Spiel kommt und die beiden einen auf den Deckel bekommen für ihre „Monopole“.

  6. Re: Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: Trockenobst 21.08.20 - 00:58

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem sie auch die entwicklerzugänge sperren möchte, ist das ein
    > eindeutiges Zeichen...

    Es ist immer ein Entwicklerzugang. Es gibt keinen gesonderten Entwickler vs. Shop Account.
    Mein Fitness-Center hat auch ein Solarium und eine Dampfdusche. Die hängen am Fitness-Abbo.
    Wenn die die Fitness-Karte sperren, habe ich auf alles keinen Zugang mehr.

    Epic sitzt auf Milliarden. Eine neue Firma ist in zehn Minuten registriert und die hat sich nicht zu schulden kommen lassen. Viele große Firmen haben mobile Töchterfirmen nur für den Zweck. Erst wenn Apple auch diese Firmen sperren würde(!) könnte man argumentieren dass sie ihre Macht ausnutzt. Aber solange es Epic nicht mit "Epic Development Inc." versucht und dies auch öffentlich nachweist, ist es dümmliches Drama.

  7. Re: Die Schuld liegt bei Apple

    Autor: yumiko 21.08.20 - 10:57

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30 % auf einen App Kauf ist ja schon verdammt viel, aber irgendwo noch
    > besser vertretbar als 30 % auf In-App Käufe und Abos. Denn wenngleich Apple
    > hier ja die Zahlungsabwicklung übernimmt machen sie eben doch nicht mehr.
    Gerade hat Epic doch eine eigene Zahlungsabwicklung in Fortnite eingebaut - ohne die 30% - und ist prompt rausgeflogen. Darum geht es also gar nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  3. FRILO Software GmbH, Stuttgart, Dresden, München
  4. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. Gratis
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme