1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games gibt Unreal Engine 3 für…

Viele Affen und viele Schreibmaschinen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Siga9876 06.11.09 - 16:09

    Das Gleichnis mit den vielen Affen und Schreibmaschinen die früher oder später alle Texte schreiben, sollte jeder kennen.
    Schade das das keiner mit Songtexten und Noten macht. (hugo Egon Balder hat mal die pause und die Tonleiter bei der GEMA angemeldet. Aber ihr interessiert Euch für Abzocke ja nicht, weil viele hier eh nichts bezahlen).

    Im Prinzip finde ich es gut, das die Tools frei sind.
    Ist Postgresql usw. aber auch.

    Die Leute forken (wie DragonFly und OpenBSD bei NetBSD) oder kriegen nix gebacken usw. Es müsste parallel also sowas wie Sourceforge geben wo gezielt die Planung und Durchführung von Mods usw. durchgezogen wird.
    Und wenn ein Drehbuch fertig ist, wird daran nicht herumgemäkelt. Wer sich freiwillig gemeldet hat, einen Level zu designen oder Texturen oder die LaufWege zu testen, der macht das dann auch.
    Daher auch die Idee, das in Stufen (Wasserfallmodell o.ä.) zu realisieren.
    Z.B. das das komplette Drehbuch fertig sein muss, bevor ein Level designet wird. Sonst endet das so blöd wie Alias o.ä. wo wohl nach der ersten Staffel die Schreiber weg waren oder Füllerfolgen oder "nein, jetzt müssen wir noch eine Staffel Stargate SG1 drehen. Wie verhindern wir, das es langweilig wird. Noch größere Feinde und noch mehr Weltraumschlachten usw...".
    Bewertungen und KONSTRUKTIVE Kritik kann man auch abgeben. Dann sieht man, wieso keiner ein "Drehbuch" umsetzen will. Oder wieso ein Level unbeliebt ist und was man verbessern könnte.

    Im Gegensatz zu einem Kommerz-Spiel muss man auch nicht geheim arbeiten. Keiner wird gehindert, sich selber zu spoilern, indem er z.b. das Drehbuch liest. Aber keiner wird gehindert, unbefangen an das fertige Spiel oder Machinema zu gehen.

    Für Machinema wäre es vielleicht sogar noch schöner.

  2. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: bonobo 06.11.09 - 16:21

    was genau laberst du da? und wozu? und für wen?

    hauptsache einfach mal geistig in die welt hinaus ejakuieren auch wenn es nahezu nichts mit dem eigentlichen thema zu tun hat.

  3. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Golemnologe 06.11.09 - 16:40

    @Siga9876

    guter thread, ich weiss sehr gut was du meinst, teile deine Idee(n) ebenfalls, planlose diversifikation/forking/usw ist nur Energieverschwendung die besser synergetisiert wäre.

  4. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: omgrofllol 06.11.09 - 16:51

    omg nein!!!
    Dann ist ja die Freiheit weg!!!

    Wenn forken Freiheit bedeutet und nicht forken fertig werden bedeutet dann ist forken wichtiger !!!!!1111einself1

  5. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Krof 06.11.09 - 17:01

    Fork

  6. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Forker 06.11.09 - 17:11

    Ich sage nur:
    :(){ :|:& };:

  7. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Siga9876 06.11.09 - 18:08

    Golemnologe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Siga9876

    > guter thread, ich weiss sehr gut was du meinst, teile deine Idee(n)
    > ebenfalls, planlose diversifikation/forking/usw ist nur
    > Energieverschwendung die besser synergetisiert wäre.

    Hängt Euch nicht soo sehr am Forking auf. Das war nur ein Beispiel was bei Freiwilligen-Projekten schief gehen kann.
    Die meisten Projekte gehen halt leider doch einfach so mangels Motivation und/oder Zeit und/oder Geld unter.

    Bei OpenBSD war der Fork sinnvoll, weil NetBSD nicht so sehr an Sicherheit interessiert war. Bei DragonFly weiss ich es jetzt nicht.

    Das Problem bei so Filmen/Machinema ist, das die Teams auseinandergehen. Oder man designed dann einen Level der gut ist, der zweite dritte ist dann dasselbe und man nennt es Assassins Breed oder so. SCNR.
    Oder der zweite Level ist nicht mehr so toll und bei dritten Level gibt es Streit.
    Oder der Designer der Grafiken ist sauer und nimmt die für sein eigenes Projekt (das noch weniger fertig wird) "weg" und man muss die Grafiken des Vorgänger-designers nehmen (Galaxy Wars iirc) usw.

    Die Idee ist also, eine Umgebung zu haben, wo man sieht, wie man was gebacken kriegt. Wie man was machen kann. Welche Otionen man hat (Multiwahrheits-Wiki wäre nett) usw. Halt etwas, wo die Spiele/Machinema auch mal fertig werden. Ich spiele gern Survival-Horror und Adventures und da sollte die Geschichte schon fertig sein bevor man das Spiel entwickelt.

    Und wo man evtl so wie in einem Wasserfallmodell erst mal das Drehbuch fertig hat. Und dann erst den ersten Level oder alle Level parallel designet von verschiedenen Teams.
    Weil sonst nach dem dritten Level mitten drin Schluss ist. Oder nach dem vierten usw.

    Wenn man hingegen James Bond Szenen nachstellt, kann man natürlich jeden Monat in verschiedenen Teams verschiedene Szenen nachstellen.
    Oder man baut jeden Monat eine andere (Haupt)Stadt nach und marschiert dort virtuell mit der Armee ein.
    Oder man modded alle Museen nach. Doof nur das Bill Gates und HP und andere fette Bilder-Rechte-Inhaber die Rechte an Mona Lisa usw. haben wollen :-((((
    Für solche Szenarien braucht man natürlich dann kein Drehbuch.

    Mit folgendem ist NICHT Golemnologe gemeint/angesprochen:
    Aber die Mehrheit hier tut lieber albern herumlabern als selber konstruktiv zu sein.
    Konsum-.... .

    Peilt ihr nicht, das im Kino fast nur noch Remakes laufen ?
    Von Filmen bei denen Eure Eltern euch erzeugt haben ?

    Wenn ihr schon bei Kommerzspielen so pingelig seid. Meint ihr, ohne gutes Environment entstehen von selber gute freie Spiele ?
    Selbst wenn ihr nicht mal eine Engine sondern nur einen Map-Editor hättet und Levels designen würdet. Ohne Übung endet das so:
    - Jeder Level sieht gleich aus und spielt sich gleich.
    - Eure Texturen sind scheisse und zu gleich und zu wenige und wiederholen sich ständig.
    - Eure Laufwege sind scheisse.
    - Die Rätsel sind immer gleich und scheiss und wiederholen sich und unterfordern sogar drei-jährige.
    - Die anderen Rätsel sind scheisse weil sie keiner lösen kann
    - Die Gegner sind dumm wie stroh.
    - Die anderen Gegner haben Geheim-Informationen, können Euch durch Wände hindurch sehen und sind unfair.
    - Die Geschichte ist voller Fehler. Klar. Action-Splatterer interessiert das nicht.
    - Das Balancing ist scheisse (Von Rassen, von Skills, von Waffen, von allem,...)
    - ... alles was ich noch vergessen habe...

    Mit geringen Skills reicht es für kleine Spiele mit 1-3 Leveln. Mit gezielter Anlernung der Teams wäre die Qualität aber vermutlich besser und man hätte ein nettes Spiel was eine Weile Spaß macht.

  8. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: e22w 06.11.09 - 18:45

    Was haben nun die Affen mit den Schreibmaschinen mit der 3-D-Engine oder SOntesten zu tun? Bzw, die §-D_Engine mit Songtexten?

    Es steht dir frei Songs zu komponieren udn zu verschenken. Ich sehe das Problem nicht!

    Was andere Leute mit ihren Werken machen geht dich irgendwie einen Scheidreck an, oder?

  9. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Hotohori 06.11.09 - 20:18

    So siehts leider aus, viele stellen sich das programmieren von Spielen etwas zu einfach vor. Ich werde mir die Engine und vor allem die Tools mal näher ansehen. Am liebsten wäre mir aber eine MMORPG Engine. ;)

  10. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Siga9876 06.11.09 - 20:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So siehts leider aus, viele stellen sich das programmieren von Spielen
    > etwas zu einfach vor. Ich werde mir die Engine und vor allem die Tools mal

    Ja. Die kriegen keine drei-zeiligen Postings gebacken und wollen an einem Wochen-Ende ein 1000-stündiges Super-RPG-Action-EgoShooter-Adventure-AufbauStrategie-HandelsSimulation-MassiveMulti-ActionStrategie-Spiel proggern das besser aussieht als alles je zuvor und danach. SCNR.

    > näher ansehen. Am liebsten wäre mir aber eine MMORPG Engine. ;)

    Bei RPGs gehts ja oft auch um die Skills usw.
    Bei Papier-Rollen-Spielen fand ich es irgendwie doof, das die Kampfregeln dann augenscheinlich das wichtigste waren.
    Wenn man dort ungeschickt ist, können die Leute zu schnell aufleveln oder die Rassen sind nicht balanced oder was auch immer.

    Da muss man also (wie auch bei Aufbaustrategie und auch Handels-Simulationen) schon sehr auf das Balancing aller möglichen Faktoren achten. Sowas entfällt dann z.B. bei Adventures.
    Es könnten ja auch kostenlose download-lernmodule/Vorlesungen sein, so das man (wenn man interessiert ist, was viele hier leider nicht sind) schon ein Gefühl dafür kriegt, worauf man so achten muss und wie man was machen kann und was man besser sein lässt.

  11. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Dudenn 06.11.09 - 22:14

    Bitte um Erklärungen:

    SOntesten
    §-DEngine
    udn
    Scheidreck

  12. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: derschreckliche 07.11.09 - 05:17

    @Siga9876

    Bin erst neulich auf so ein Projekt gestoßen:
    http://www.yofrankie.org/

    Da gibts jedenfalls einige Tutorials und Co.
    Gut, ist nicht die Engine, schon klar, aber einige Kenntnisse bekommst du da sicherlich auch, die du auch in anderen Engines einsetzen kannst.

    Und dein bester Freund im Internet(Google, falls net klar :-P) findet auch zu Kismet Tutorials.

    Also keine Ausreden jetzt, los an die Arbeit^^

  13. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Siga9876 07.11.09 - 08:27

    derschreckliche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also keine Ausreden jetzt, los an die Arbeit^^

    Denk dran: In Deutschland wird man abgemahnt für alles.
    Man darf iirc nur eine Tetris-Version pro Jahr herausbringen. D.h. wenn Du was mit Schieberätseln mit rechteckigen Steinen oder Pyramiden-Bau o.ä. hast oder eine Wand auf Steunen hochziehst, wirst Du gleich auf ein paar tausend Euros wegen Tetris-Ähnlichkeit verklagt.
    Ich erinnere an Tricon/Triton.

    D.h. in Deutschland darfst Du faktisch eh nichts mehr.
    Wer es nicht glaubt, soll mal die abmahn-horror-sites besuchen.
    Oder nach "?ario" (italienischer Name wie einer der ?ario-Brothers) und/oder (aber nicht gemeinsam) "pimp my ride" bzw. "mtv"/m-tv bei dotcomtod suchen.

    Und da ich story-technisch nicht kreativ bin, gebe ich das mal an die anderen weiter. Ich würd lieber verbesserungs-projekte betreiben, aber dafür wird man ja überall abgemahnt.

  14. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Wilbert Z. 07.11.09 - 11:21

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > näher ansehen. Am liebsten wäre mir aber
    > eine MMORPG Engine. ;)

    Realmcrafter ist dein Freund.

  15. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Der Deutsche Staat verbietet alles 08.11.09 - 02:08

    Ja klaaar, da du also für alles abgemahnt werden kannst bleibst du bei Forenbeiträgen. Habe schon kreativere Ausreden gelesen.

  16. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: Siga9876 08.11.09 - 12:26

    Der Deutsche Staat verbietet alles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klaaar, da du also für alles abgemahnt werden kannst bleibst du bei
    > Forenbeiträgen. Habe schon kreativere Ausreden gelesen.

    Du kannst ja mal
    https://www.golem.de/0905/67179.html
    lesen und dan das Rechtssystem glauben.

    Wie viele gute/konstruktive/umsetzbare Vorschläge habe ich von Dir hier gelesen ?

    Wo ist Dein Spiel zum Download ?

  17. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: 0o9i8u7z 09.11.09 - 09:14

    Forker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage nur:
    > :(){ :|:& };:

    Die Variante mit dem Doppelpunkt funktioniert aber nicht in jeder Shell, besser wärs mit Unterstrich:

    _(){ _|_& };_

    (Ich weiß, hat mit dem Thema nix zu tun, wollte aber auch was gesagt haben^^)

  18. Re: Viele Affen und viele Schreibmaschinen

    Autor: wth 11.03.10 - 22:22

    Dudenn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > SOntesten
    Songtexten

    > §-DEngine
    3D-Engine

    > udn
    und

    > Scheidreck
    Scheißdreck


    ... und hör auf zu bashen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Ganter Interior GmbH, Waldkirch
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!