Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eve Online Incarna: Kapitänsquartiere…

Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: dabbes 22.06.11 - 10:49

    Wenn ich schon "Zeitvorteil" kaufen lese, das genügt mir dann schon.
    Da kann man ja gleich die billigen Zynga-Games spielen.

    Mit einem Abomodel und gleichen Chancen fände ich es ja noch gut.

  2. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: ape3344 22.06.11 - 11:07

    Exakt. Wenn sich Spieler nette aber nutzlose Hüte kaufen können, wie in Team Fortress 2, habe ich absolut nichts dagegen.

    Aber sobald man sich damit Vorteile innerhalb des Spiels erkaufen kann, habe ich absolut kein Verständnis mehr dafür und empfinde das als dreiste Abzocke.

  3. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: OpisWahn 22.06.11 - 11:09

    ZEITGUTHABEN, Lesen und Verstehen wäre angesagt Kollege :)

    Im Grunde tausche ich Geld für InGame-Zeugs, was ich wiederum in ISKs tauschen kann, womit ich wiederum mein Abo zahlen kann. Also nix Vorteil.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.11 11:10 durch OpisWahn.

  4. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: Lokster2k 22.06.11 - 11:32

    Naja...man kann sich quasi mit echtem geld ingame währung kaufen, das is aber nich neu, sondern gibts schon seit der PLEX...
    Es verschafft einem schon einen gewissen Vorteil, man braucht das was man im PvP verheizt nich mit Missionrunning wieder reinspielen.
    Es macht aber aus einem schlechten spieler längst keinen guten Spieler...Geld ist in EVE zweitrangig, Skills und vor allem Spielerfahrung machen einen guten Spieler aus. Und diese beiden Sachen kann man weder mit ingame-Währung, noch mit echtem geld kaufen...das Balancing bleibt also intakt...

  5. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: nille02 22.06.11 - 12:19

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich schon "Zeitvorteil" kaufen lese, das genügt mir dann schon.
    > Da kann man ja gleich die billigen Zynga-Games spielen.
    >
    > Mit einem Abomodel und gleichen Chancen fände ich es ja noch gut.

    Du hast ja keinen Zeitvorteil. Du kannst Kleidung und in Zukunft wohl andere Farben für deine Schiffe kaufen. Du kannst dadurch nicht schneller Skillen oder andere Vorteile erkaufen.

  6. +1

    Autor: nille02 22.06.11 - 12:19

    +1

  7. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: nille02 22.06.11 - 12:27

    Naja aber sich ISK für Echtes Geld zu kaufen ist eher Suboptimal. In Eve kommt man deutlich einfacher an ISK und das mehr oder minder Passiv.
    Alleine mit den R&D Agenten und PI kann man seinen Account locker per ISK am laufen halten und noch Lustig PvP machen.

    Wenn man etwas Skill Zeit frei hat kann man sich auch noch auf einem Anderen Slot einen PI only Char anlegen der braucht etwa 2 Monate Skill Zeit mit +4 Imps und Remap.

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja...man kann sich quasi mit echtem geld ingame währung kaufen, das is
    > aber nich neu, sondern gibts schon seit der PLEX...
    > Es verschafft einem schon einen gewissen Vorteil, man braucht das was man
    > im PvP verheizt nich mit Missionrunning wieder reinspielen.
    > Es macht aber aus einem schlechten spieler längst keinen guten
    > Spieler...Geld ist in EVE zweitrangig, Skills und vor allem Spielerfahrung
    > machen einen guten Spieler aus. Und diese beiden Sachen kann man weder mit
    > ingame-Währung, noch mit echtem geld kaufen...das Balancing bleibt also
    > intakt...

  8. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: trapperjohn 22.06.11 - 12:43

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn man etwas Skill Zeit frei hat kann man sich auch noch auf einem
    > Anderen Slot einen PI only Char anlegen der braucht etwa 2 Monate Skill
    > Zeit mit +4 Imps und Remap.
    >

    "Get a life!" schreiben ist schon fast angebracht, oder?

  9. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: Amator Phasma 22.06.11 - 13:04

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ZEITGUTHABEN, Lesen und Verstehen wäre angesagt Kollege :)
    >
    > Im Grunde tausche ich Geld für InGame-Zeugs, was ich wiederum in ISKs
    > tauschen kann, womit ich wiederum mein Abo zahlen kann. Also nix Vorteil.

    Nur wenn das ITEM nicht im Nirvana landet :) wenn man abgeschossen wird, ind em Fall ist es ein WIN für CCP.
    Ist ja auch bei Schiffen so die ich über einen solchen PLEX kaufe, um sie danach im PvP zu verlieren... :)

    PS: Gerade weil man alles Verlieren kann, finde ich EvE so interessant... gut man kann Schiffe versichern aber wenn man im POD abgeschossen wurde sind Imps, Schiff und Module auch erstmal weg, und die Versicherung greift bei T2/T3 die ich fliege auch nicht! (Ich hoffe das bleibt auch so!, ich will viel verlieren können um meine wenigen Gewinne im PvP auskosten zu können! :))

  10. Re: Also die Abzocke wie in vielen anderen Onlinespielen

    Autor: Johnny Cache 22.06.11 - 13:12

    Amator Phasma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Gerade weil man alles Verlieren kann, finde ich EvE so interessant...
    > gut man kann Schiffe versichern aber wenn man im POD abgeschossen wurde
    > sind Imps, Schiff und Module auch erstmal weg, und die Versicherung greift
    > bei T2/T3 die ich fliege auch nicht! (Ich hoffe das bleibt auch so!, ich
    > will viel verlieren können um meine wenigen Gewinne im PvP auskosten zu
    > können! :))

    Genau das. Der Lerneffekt ist deutlich größer wenn man mal ein Schiff im Wert von 50¤ durch irgendeine Dummheit in den Wind schießt als wenn man wie in einem FPS nach 15s neu spawnt und alles wieder gut ist.
    Mit ihrem Butterfly-Trailer hatten sie vollkommen recht. Und wer weiß wie vielen Allianzen ich schon zum Untergang verholfen habe weil ich die Preise am Markt "optimiert" habe. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  11. Öhm vat?

    Autor: DER GORF 22.06.11 - 16:14

    ape3344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber sobald man sich damit Vorteile innerhalb des Spiels erkaufen kann,
    > habe ich absolut kein Verständnis mehr dafür und empfinde das als dreiste
    > Abzocke.


    Kann man doch auch gar nicht, wo hast du dass denn her? ^^

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  3. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. ChromeOS: Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland
    ChromeOS
    Asus-Chromebooks kommen nach Deutschland

    Bisher ist das Angebot an Chrome-OS-Notebooks in Deutschland nicht sehr groß. Das wird sich ändern, denn Asus bringt gleich sechs Modelle in verschiedenen Formfaktoren und Einsatzbereichen auf den Markt. Der Startpreis ist mit 330 Euro recht niedrig.

  2. X-Pro 3: Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays
    X-Pro 3
    Neue Fujifilm-Kamera hat Hybridsucher und zwei Displays

    Mit der neuen X-Pro 3 setzt Fujifilm wieder auf Retro-Look, seinen X-Trans-2-Sensor und clevere Hardware-Funktionen: Der Sucher ist wahlweise ein hochauflösendes OLED-Display oder ein herkömmlicher optischer Sucher, auf der Rückseite ist ein kleiner Zusatzbildschirm eingebaut.

  3. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
    Elektroauto
    Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

    Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.


  1. 13:06

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:03

  5. 11:58

  6. 11:30

  7. 11:17

  8. 11:02