1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Everywhere: Investoren helfen Alternativ…

140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

    Autor: genussge 28.09.20 - 12:43

    Und ein ähnlicher Betrag floss nochmal ins Marketing. Mal schauen ob hier was draus wird aber GTA bleibt in Sachen Open World die #1

  2. Re: 140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

    Autor: Hotohori 28.09.20 - 14:00

    In seinem Bereich, ja. Aber das Setting von Everywhere klingt ja doch etwas anders und das der Weltraum auch eine Rolle spielt, macht mich neugierig darauf.

    Das meiste Geld bei GTA5 dürfte wohl für die Grafik und die dafür nötigen Assets drauf gegangen sein. Vielleicht sieht Everywhere daher nicht ganz so realistisch aus, damit es nicht an Geld für das eigentliche Gameplay fehlt. Vielleicht ist das im Artikel aber auch nur eine Teilsumme des vorhandenen Budgets und soll nur dieses weiter aufstocken.

    Die Frage ist nun ob er das Geld bekommen hat wegen seiner Hintergrundgeschichte oder weil das Konzept von Everywhere wirklich derart vielversprechend ist. Er mag ja an GTA in der Vergangenheit beteiligt gewesen sein, allerdings ist GTA kein Werk einer einzelnen Person. Dennoch dürfte er wichtiges Wissen besitzen für ein solches ähnliches Projekt. Bin auf mehr Infos gespannt.

  3. Re: 140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

    Autor: BlindSeer 28.09.20 - 15:02

    Wobei ich sagen muss, dass ich an den "alten" GTA teilen (3, Vice City, San Andreas) irgendwie mehr Spaß hatte. Die haben sich weniger ernst genommen, meinem Gefühl nach.

  4. Re: 140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

    Autor: Michael H. 28.09.20 - 17:01

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich sagen muss, dass ich an den "alten" GTA teilen (3, Vice City, San
    > Andreas) irgendwie mehr Spaß hatte. Die haben sich weniger ernst genommen,
    > meinem Gefühl nach.

    Inwiefern weniger ernst genommen. Ich hatte bisher kein GTA, bei dem ich nicht stundenlang wie blöd aus lust und laune mal übern Gehweg gefahren bin, alle Waffen mal bis 5* Fahndungslevel leergeschossen hab xD usw :D

    Wenn du was "ernstes" haben willst, nimm RDR2..

    Ich zock aktuell ja noch GTAV Online RP auf Hardcore RP Servern. Ernster gehts halt nimmer. Aber wenn RDR2 endlich nen vernünftige RageMP oder AltV RP Modus bekommt, der mit mehr als nur 250 Spielern funktioniert und Sandbox mäßiges Housing/Basebuilding ermöglicht.. bin ich bei GTAV weg xD

  5. Re: 140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

    Autor: packansack 29.09.20 - 01:31

    Beim letzten GTA Teil gibt es keine 6 Sterne mehr (Armee kommt nicht), man kann im Polizeiwagen keine Polizeimissionen machen, Panzer und Düsenjets sind schwer bis unmöglich zu bekommen. GTA San Andreas Radiostationen war super. An die von 4 und 5 erinnere ich mich null.

  6. Re: 140 Mio. Dollar hat GTA 5 gekostet

    Autor: BlindSeer 29.09.20 - 07:05

    Bisher habe ich keine verteilten Waffen gefunden, bin in Erwartung in ein Parkhaus, um oben nach der Rampe zu schauen und was war? Keine Sprunggelegenheit vom Dach (gab es früher eigentlich an jeder Erhöhung nun scheinen das nur Abkürzungen zu sein, um auf die untere Fahrbahn zu kommen). Keine Sammelgoodies, die Radiosender wirken ernster (Man erinnere sich an Lazlos Talkradio über die verschiedenen Teile, oder Sprüche beim Wave Sender in Vice City wie "Where the boys wear more makeup than the girls"). Es wirkt wie eine Krimigeschichte in einer offenen Welt, nicht mehr wie eine Augenzwinkernde Satire. IMHO hat sogar die Überzeichnung mit den Klisches etwas nachgelassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück,Markt
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim
  3. Hays AG, Horb am Neckar
  4. Stadt Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden