1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Evolve angespielt: Ein-Monster-Armee…

Ohje, warum CryEngine?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: MrBrown 17.02.14 - 17:23

    Ich befürchte, das wird dazu führen, dass es nicht ansatzweise so viele Mods und Custom Maps und Campaigns geben wird wie für Left4Dead (2). Selbst wenn es Modtools und Workshop geben wird, wird das ganze niemals so abheben wir mit der Source Engine. Und was Anti-Cheat angeht mache ich mir auch etwas Sorgen, VAC ist sowieso nicht der Brüller, und wenn sie es dann noch anderen Engines übergestülpt haben, hat es bisher noch nie so richtig was getaugt, schlimmstes Beispiel war Call of Duty MW2.

  2. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: Nephtys 17.02.14 - 17:53

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich befürchte, das wird dazu führen, dass es nicht ansatzweise so viele
    > Mods und Custom Maps und Campaigns geben wird wie für Left4Dead (2). Selbst
    > wenn es Modtools und Workshop geben wird, wird das ganze niemals so abheben
    > wir mit der Source Engine. Und was Anti-Cheat angeht mache ich mir auch
    > etwas Sorgen, VAC ist sowieso nicht der Brüller, und wenn sie es dann noch
    > anderen Engines übergestülpt haben, hat es bisher noch nie so richtig was
    > getaugt, schlimmstes Beispiel war Call of Duty MW2.


    Warte... zuerst dachte ich du meinst das sarkastisch. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Glaubst du etwa ernsthaft, dass Source leichter zu modden ist als die CryEngine?

  3. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: dEEkAy 17.02.14 - 19:29

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich befürchte, das wird dazu führen, dass es nicht ansatzweise so viele
    > Mods und Custom Maps und Campaigns geben wird wie für Left4Dead (2). Selbst
    > wenn es Modtools und Workshop geben wird, wird das ganze niemals so abheben
    > wir mit der Source Engine. Und was Anti-Cheat angeht mache ich mir auch
    > etwas Sorgen, VAC ist sowieso nicht der Brüller, und wenn sie es dann noch
    > anderen Engines übergestülpt haben, hat es bisher noch nie so richtig was
    > getaugt, schlimmstes Beispiel war Call of Duty MW2.

    CryEngine weil Grafikschlampen. Deshalb.

  4. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: MrBrown 17.02.14 - 20:53

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warte... zuerst dachte ich du meinst das sarkastisch. Jetzt bin ich mir
    > nicht mehr so sicher. Glaubst du etwa ernsthaft, dass Source leichter zu
    > modden ist als die CryEngine?

    Es gibt jedenfalls rund um den Editor von Valve ("Hammer" mein ich hieß er) und den Steam Workshop eine riesige und aktive Community, und allein darauf kommt es mir an. Nicht darauf, welche Engine die theoretisch besseren Mod-Tools hat - sondern darum, in welchem Umfang sie praktisch genutzt werden. Meine Erfahrung sagt mir, dass ich bei Source Engine Games die meisten und auch interessantesten Mods zu erwarten habe. Bzw. in diesem Fall leider hätte.

  5. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: Nephtys 18.02.14 - 18:32

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nephtys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warte... zuerst dachte ich du meinst das sarkastisch. Jetzt bin ich mir
    > > nicht mehr so sicher. Glaubst du etwa ernsthaft, dass Source leichter zu
    > > modden ist als die CryEngine?
    >
    > Es gibt jedenfalls rund um den Editor von Valve ("Hammer" mein ich hieß er)
    > und den Steam Workshop eine riesige und aktive Community, und allein darauf
    > kommt es mir an. Nicht darauf, welche Engine die theoretisch besseren
    > Mod-Tools hat - sondern darum, in welchem Umfang sie praktisch genutzt
    > werden. Meine Erfahrung sagt mir, dass ich bei Source Engine Games die
    > meisten und auch interessantesten Mods zu erwarten habe. Bzw. in diesem
    > Fall leider hätte.


    Aber jetzt mal ernsthaft, nur weil CryTek zu den Neulingen in der Branche gehört darf man doch den Sandbox-Editor nicht so einfach hinten anstellen.
    Klar, Hammer ist toll, und die Vorgängerversion damals bei HL1 war für die dortigen Verhältnisse der Hammer.
    Aber die CryEngine ist schlicht einfacher für Mods und neue Maps.

    Das einzige Problem meiner Meinung nach ist dass die CryEngine 3 schon wieder zu alt ist für ein zeitgemäßes Spiel. Besser als Source und Unreal 3, aber trotzdem... man sollte doch etwas mit der Zeit gehen.

  6. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: wmayer 19.02.14 - 09:43

    Star Citizen benutzt die CryEngine 3.x und sieht fabelhaft aus.
    Welche Version genutzt wird steht im Artikel gar nicht und CryTek gibt den neuen Versionen keine eigenen Namen mehr.

    https://www.golem.de/news/crytek-cryengine-statt-cryengine-3-und-neues-gratis-sdk-1308-101125.html

  7. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: MrBrown 19.02.14 - 13:35

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber jetzt mal ernsthaft, nur weil CryTek zu den Neulingen in der Branche
    > gehört darf man doch den Sandbox-Editor nicht so einfach hinten anstellen.
    > Klar, Hammer ist toll, und die Vorgängerversion damals bei HL1 war für die
    > dortigen Verhältnisse der Hammer.
    > Aber die CryEngine ist schlicht einfacher für Mods und neue Maps.

    Mag sein, für mich als Spieler zählt aber einzig und allein was unter dem Strich rauskommt. Und was spaßigen Gratis-Content von der Community angeht, sind für mich Left4Dead und Portal bisher unübertroffen. Bei Portal macht sich der extrem einsteigerfreundliche Puzzle Editor nochmal ganz besonders bemerkbar. Aber auch bei L4D ist die Modding Community sehr stark, besonders gemessen daran, dass das Spiel gar nicht soooo populär ist, verglichen mit CounterStrike & Co, und das obwohl es schon so alt ist. Und das liegt nun mal zu großen Teilen daran, dass es so viele Leute gibt, die sich mit Source Engine Modding bereits gut auskennen und die Bandbreite an bereits vorhandenen Tools und Plugins um das Modden zu erleichtern schier unermesslich ist.

    > Das einzige Problem meiner Meinung nach ist dass die CryEngine 3 schon
    > wieder zu alt ist für ein zeitgemäßes Spiel. Besser als Source und Unreal
    > 3, aber trotzdem... man sollte doch etwas mit der Zeit gehen.

    LOL, CryEngine 3 zu alt... *facepalm* Davon ab wie albern diese Aussage ist: Mir kommt es bei diesem Multiplayer Coop Titel sowieso viel mehr auf Stabilität und Ausgereiftheit an, als auf das neueste Shader-Voodoo irgendwelcher top-modernen Engines. Gerade da hätte ich die Source Engine auch der Cryengine bevorzugt. Für Source Engine Spiele konnte ich bisher IMMER selbst einen Server auf meiner Linux Box im Rechenzentrum aufsetzen. Ob das mit der CryEngine überhaupt und genauso reibungslos möglich ist, werde ich dann ja sehen. Das letzte was ich brauche ist jedenfalls irgendeine brandneue Engine, für die bisher kaum Multiplayer Spiele erschienen sind, so dass "Evolve" dann quasi der Netcode-Betatest für diese Engine wäre, das würde mir gerade noch fehlen.

    Die Source Engine hat einen exzellenten und gut dokumentierten Netcode, auch deshalb wäre sie mein Favorit gewesen. Ich hoffe mal, dass die Cryengine 3 in diesem Bereich nicht versagt.

  8. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: IrgendeinNutzer 19.02.14 - 20:14

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warte... zuerst dachte ich du meinst das sarkastisch. Jetzt bin ich mir
    > nicht mehr so sicher. Glaubst du etwa ernsthaft, dass Source leichter zu
    > modden ist als die CryEngine?


    +1. Den Hammer Editor kann man nie und nimmer als ein aktuelles und produktives Tool bezeichnen. Das ist Karten erstellen auf 1998 Niveau.

  9. Re: Ohje, warum CryEngine?!

    Autor: MrBrown 20.02.14 - 14:10

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1. Den Hammer Editor kann man nie und nimmer als ein aktuelles und
    > produktives Tool bezeichnen. Das ist Karten erstellen auf 1998 Niveau.

    Mir ist das schnurzpiepegal, wie viel Arbeit es war, die Karten zu erstellen - hauptsache es gibt am Ende viele davon! Und es geht nicht nur um "neue Maps" beim Modding, sondern auch um Skripting, neue Spielmodi, usw.

    Wäre Evolve auf Source Engine herausgekommen, hätten Massen von erfahrenen Moddern gleich auf den Zug aufspringen können, von l4dmods, AlliedModders, etc. Jetzt muss man erst mal abwarten, inwiefern es Serverfiles (auch für Linux) geben wird, wie stark das ganze überhaupt modbar sein wird, ob die Workshop Integration genauso gut gelingt wie bei L4D auf der Source Engine, usw.

    Aber naja, Vegetation ist nicht unbedingt die Stärke der aktuellen Source Engine, das könnte bei dem Szenario vielleicht den Ausschlag gegeben haben. Ich hoffe einfach mal, ich werde positiv überrascht was das "drumherum" (Anticheat, Modding, Server Files) bei der CryEngine angeht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)
  2. Staatliche Lotterieverwaltung, München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. dmTech GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 9,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix