Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › F1 2016 im Test: Balsam für die…

Schadensmodell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schadensmodell

    Autor: hhf1 23.08.16 - 17:22

    Ich interessiere mich dafür erst wieder, wenn die mal ein Schadensmodell drin haben.
    Ich habe F1 2012 gekauft und nachdem ich feststellen musste, dass es ein reiner Arcade-Racer ist nur noch lesend verfolgt, ob sie mal in Richtung Simulation gehen würden.
    Solange ich Arcade-mäßig rempeln kann ohne (auch sichtbaren) Schaden zu nehmen, ist das für mich uninteressant.
    Assetto Corsa und Project C.A.R.S hatte ich auch schon getestet. Leider ist da auch mit Schadensmodell nicht viel.
    Die Meßlatte ist da immernoch das gute alte GTR2. Aktuell wären da höchstens noch LFS oder RFactor2 (letzteres finde ich grad den besten "Ersatz").

  2. Re: Schadensmodell

    Autor: Hotohori 23.08.16 - 17:47

    CM würde sicherlich ein Schadensmodell einbauen, wenn sie es dürften und genau das ist das Problem: die Vorgaben, die sie durch die offizielle F1 Linzenz haben, besagt eben auch, dass es quasi kein richtiges Schadensmodell geben darf. CM kann da also wenig dafür, das ist eine Vorgabe der F1 Inhaber.

  3. Re: Schadensmodell

    Autor: Phreeze 24.08.16 - 14:25

    quelle dazu ? Wär mir neu wenn man kein Schadensmodell erfinden dürfte....f1 2012 hatte ja eins ,nur war es...speziell...

  4. Re: Schadensmodell

    Autor: Xennor 24.08.16 - 14:33

    Im Wiki Artikel "Schadensmodell" steht:

    ..."z.B. Gran Turismo 4 der Fall, in denen die Fahrzeuge trotz vom Spiel festgestellter Kollision nicht sichtbar beschädigt werden. Dies kann verschiedene Gründe haben:

    Der reale Autohersteller, dessen Fahrzeug im Spiel verwendet wird, wollte nicht, dass seine Fahrzeuge im Spiel beschädigt zu sehen sind.

    ..."

  5. Re: Schadensmodell

    Autor: Mithrandir 24.08.16 - 14:44

    hhf1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich interessiere mich dafür erst wieder, wenn die mal ein Schadensmodell
    > drin haben.

    Haben sie. Und wenn man das Modell auf "Simulation" stellt, sollte man tunlichst vermeiden, wie ein Wilder durch die Gegend zu heizen.

    Kann deine Kritik also nicht wirklich nachvollziehen. Dass bei Radverlust das Rennen sofort beendet wird, ergibt auch Sinn, schließlich kann man mit Rad am Sicherungsseil schlecht zur Box zurück fahren.

  6. Re: Schadensmodell

    Autor: Midian 24.08.16 - 15:51

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hhf1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich interessiere mich dafür erst wieder, wenn die mal ein Schadensmodell
    > > drin haben.
    >
    > Dass bei Radverlust
    > das Rennen sofort beendet wird, ergibt auch Sinn, schließlich kann man mit
    > Rad am Sicherungsseil schlecht zur Box zurück fahren.

    Du hast noch nie Formel 1 im TV gesehen, oder?

  7. Re: Schadensmodell

    Autor: hhf1 24.08.16 - 16:12

    > Haben sie. Und wenn man das Modell auf "Simulation" stellt, sollte man
    > tunlichst vermeiden, wie ein Wilder durch die Gegend zu heizen.
    Lese ich mich mal ein. Man muss dem ja eine Chance geben.

    > Kann deine Kritik also nicht wirklich nachvollziehen. Dass bei Radverlust
    > das Rennen sofort beendet wird, ergibt auch Sinn, schließlich kann man mit
    > Rad am Sicherungsseil schlecht zur Box zurück fahren.
    Naja. Bei GTR2 habe ich Saisons mit Langzeitrennen mitgemacht. Wenn man dann 3 oder 6h gefahren ist und kurz vor Ende rausfliegt, wollte ich immer den Rest noch verfolgen.

  8. Re: Schadensmodell

    Autor: Mithrandir 25.08.16 - 09:26

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast noch nie Formel 1 im TV gesehen, oder?

    Nein, noch nie. Deswegen habe ich mir auch F1 2016 vorbestellt. Formel 1 interessiert mich eigentlich überhaupt nicht.

  9. Re: Schadensmodell

    Autor: Mithrandir 25.08.16 - 09:31

    hhf1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man dann 3 oder 6h gefahren ist und kurz vor Ende rausfliegt, wollte ich immer
    > den Rest noch verfolgen.

    Afaik kannst du das Rennen im Spectator-Modus zu Ende verfolgen. Das "Beenden" bezog sich eher auf "ich kann dann nicht mehr weiter fahren."

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  4. Abel Mobilfunk GmbH & Co.KG, Engelsberg, Rödermark

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 26,99€
  3. 8,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Nordrhein-Westfalen: Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen
    Nordrhein-Westfalen
    Gelder für Breitbandausbau werden kaum abgerufen

    Auch in Nordrhein-Westfalen kommt der Breitbandausbau nur langsam voran. Schuld sollen auch die komplizierten Förderregelungen sein. Deswegen ist ein Großteil der bereitgestellten Gelder nicht abgerufen worden. In den meisten Fällen sollen die Baumaßnahmen noch nicht begonnen haben.

  2. Fotodienst: Flickr an Smugmug verkauft
    Fotodienst
    Flickr an Smugmug verkauft

    Flickr wird wieder einmal verkauft. Die Foto-Community gehörte seit 2005 zu Yahoo und geht nun in die Hände von Smugmug über. Für Nutzer sind das gute Nachrichten, denn der Familienbetrieb Smugmug verspricht, das Angebot weiterzuführen.

  3. Spionagevorwürfe: Twitter verbietet Kaspersky-Werbung
    Spionagevorwürfe
    Twitter verbietet Kaspersky-Werbung

    Kaspersky darf nicht mehr auf Twitter werben. Das Unternehmen verstoße gegen die Werberichtlinien und begünstige Spionage durch Russland. Firmenchef Eugene Kaspersky widerspricht.


  1. 16:00

  2. 14:00

  3. 12:18

  4. 11:15

  5. 09:03

  6. 17:15

  7. 16:55

  8. 16:06