Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fable 3: Extra-Spielfigur nur für…

Nervige Entwicklung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nervige Entwicklung

    Autor: Anon2010 03.08.10 - 12:02

    Diese ganzen "Zusatzinhalte" und "Vorbestellerboni" öden mich langsam aber sicher an.

    Bestellt man bei Händler X, bekommt man das Item Y. Bestellt man aber bei Händler Z, bekommt man das Item P. Alles auf einmal geht nicht, weil dann müsste man das Spiel mehrmals kaufen. Accountgebunden ist solcher Mist dann auch noch, man ist ja nicht blöd, so dass bei einem evtl. Weiterverkauf des Spiels, der neue Käufer weniger Inhalte hat, als würde er es neu kaufen.

    Die erste halbe Stunde solcher Spiele ist man obendrein noch damit beschäftigt, die ganzen Codes einzulösen - so erging es mir bei ME2 zumindest.

    Mal ganz blöd gesagt, früher waren solche tollen "Specials" feste Bestandteile des Spiels. Heute lagert man das aus und/oder verkauft es im Zweifelsfalle extra. Oder man legt es als Bonus für eine meist ziemlich teure Verkaufsversion bei. Gerade die Specials bei "Digitalen Downloadversionen" sind imho das letzte. Man spart sich hier Unsummen für den Vertrieb der digitalen Version, verkauft das Spiel aber zum Vollpreis und damit das überhaupt jemand kauft, legt man virtuelle Goodies bei. Und weil ja tolle Goodies beiliegen, kann man es eigentlich noch n bisschen teurer machen, was auch oft genug der Fall ist.

    Hey, früher gabs die Spiele in dicken Boxen, die man richtig anfassen konnte und so; wo man am frisch gedruckten Handbuch schnüffeln konnte. :) Die Goodies konnte man ebenfalls richtig anfassen - Karten, Infotabellen und weiß der Geier was.
    Heute bekommt man nur noch digitalen Schrott für das selbe oder mehr Geld und es wird gekauft wie blöde; bestenfalls hat man eine DVD Hülle mit (oft schlecht gemachten und sehr spärlichen) Handbuch zum ausdrucken. Sehr Schade diese Entwicklung.

  2. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: Dietbert 03.08.10 - 12:11

    Mal im Ernst wer liest schon Handbücher für ein Spiel???
    Wohl nur Hardcore-Simulationsfans.

    Aber auch ich trauere der Pappschachtel, den Karten, Schlüsselanhängern, Stickern, Artbooks, Kopierschutztabellen, Entwicklungsbäumen usw. hinterher. Das hat den gefühlten Wert eines Spiels deutlich erhöht! Eine DVD Box kann das Gefühl in einer Packung "Schätze " zu finden einfach nicht adäquat ersetzen. der gelungenste Versucht hier zumindest halbwegs ranzukommen war GTA San Andreas.

  3. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: elgooG 03.08.10 - 14:32

    Es ist doch klar, dass man sowas pushen will.

    Vorbestellungen bringen dem Hersteller nur Vorteile: Man kann schon früh/besser bei der Produktion kalkulieren und diese dämlichen konsumgeilen Spieler können straff an der Leine gehalten werden, weil sie keine Möglichkeit mehr dazu haben werden irgendwelche negativen Testergebnisse abzuwarten, oder gar das Spiel in einer Demo selbst zu testen.

    DLCs sind da das perfekte Lockmittel, besonders dann wenn sie "exklusiv" sind. Gleichzeitig kosten sie so gut wie gar nichts, denn das ganze nötige Drumherum, ist bereits bei der Entwicklung des Spiels entstanden.

  4. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: Metzelkaters Rache 03.08.10 - 16:49

    > Vorbestellungen bringen dem Hersteller nur Vorteile: Man kann
    > schon früh/besser bei der Produktion kalkulieren und diese
    > dämlichen konsumgeilen Spieler können straff an der Leine
    > gehalten werden, weil sie keine Möglichkeit mehr dazu haben
    > werden irgendwelche negativen Testergebnisse abzuwarten,
    > oder gar das Spiel in einer Demo selbst zu testen.

    Du hast das gut erkannt. Nun wird es Zeit, zurück zu schlagen:

    1. Spiel erst kaufen wenn es nach 6-12 Monaten verramscht wird.
    2. Wenns kein Tophit wird garnicht kaufen.
    3. Solange mal unter den alten Games gucken, was Du an Tophits noch nicht gezockt hast. Da gibt es komplette Spiele für wenig Geld, am besten gebraucht damit die Industrie was davon hat!

    Ich kaufe grundsätzlich keine Neuware mehr, für die DLC angekündigt sind oder die sonstwie unkomplett daher kommt.

  5. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: 16Bitiges Bit 03.08.10 - 17:13

    Metzelkaters Rache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vorbestellungen bringen dem Hersteller nur Vorteile: Man kann
    > > schon früh/besser bei der Produktion kalkulieren und diese
    > > dämlichen konsumgeilen Spieler können straff an der Leine
    > > gehalten werden, weil sie keine Möglichkeit mehr dazu haben
    > > werden irgendwelche negativen Testergebnisse abzuwarten,
    > > oder gar das Spiel in einer Demo selbst zu testen.
    >
    > Du hast das gut erkannt. Nun wird es Zeit, zurück zu schlagen:
    >
    > 1. Spiel erst kaufen wenn es nach 6-12 Monaten verramscht wird.
    > 2. Wenns kein Tophit wird garnicht kaufen.
    > 3. Solange mal unter den alten Games gucken, was Du an Tophits noch nicht
    > gezockt hast. Da gibt es komplette Spiele für wenig Geld, am besten
    > gebraucht damit die Industrie was davon hat!
    >
    > Ich kaufe grundsätzlich keine Neuware mehr, für die DLC angekündigt sind
    > oder die sonstwie unkomplett daher kommt.

    Hmpf. Ich bin schon seit den supernervigen Kopierschutzverfahren ausgestiegen die überhaupt zu kaufen. Da kann ich ja garnicht mehr mitmachen diese komischen godies zu boykottieren.

  6. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: elgooG 03.08.10 - 19:34

    Das Schöne bei Budget-Versionen wie zB die von Green Pepper ist, dass der Kopierschutz meist stark entschärft wird, weil es keinen Sinn hat bei der geringen Gewinnspanne überhaupt noch Lizenzgebühren für den Kopierschutz zu zahlen.

    Außerdem war es zB bei The Witcher oder Civ4 so, dass der letzte Patch den Kopierschutz ganz deaktivierte, so dass man auch ohne CD spielen konnte.

    Man muss nur warten können, zB habe ich "The Witcher - Enhanced Collectors Edition" erst vor 2 Monaten für 10-15 Euro gekauft. Das Spiel ist inzwischen von den gröbsten Bugs befreit. Auch die Hardware muss so nicht immer die aktuellste sein, was wieder Sparpotenzial hat.

    Fable 1-3 gibt es mit Sicherheit in ein Jahr nach Release als Collectors-Box inkl. aller Fable 3-DLCs zum Schleuderpreis.

  7. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: Hotohori 03.08.10 - 21:08

    Naja, im Internetzeitalter machen Kopierschutztabellen nicht mehr viel Sinn, wäre nur ein sinnloses Gimmick. ;)

    Also bei den Spielen, bei denen ich in den letzten Jahren eine Special Edition gekauft habe, lagen eigentlich immer nette Goodies bei und oftmals kostet diese Special Edition gar nicht mal so viel mehr. Gerade Artbooks findet man häufig noch in solchen Versionen, ebenfalls Sticker, teils sogar richtige aus Stoff zum annähen oder gar welche mit Klippverschluss wie der Communicator der StarTrek Online SE. Manchmal liegt auch der OST bei oder eine richtige Figur.

    Eigentlich kommt es eher selten vor, dass ich eine SE überteuert finde für das was alles dabei liegt. Meist stimmt der Gegenwert, mal ist er aber besser, mal weniger.

    Zum Beispiel Halo Reach: http://www.klamm.de/partner/unter_news.php?l_id=13&news_id=23686

    Da finde ich die Limited recht interessant, die Legendary aber doch etwas teuer. Bei Amazon kostet die Limited gerade mal 5 Euro mehr als die normale ohne Extras. 5 Euro ist mir die Limited schon auf jeden Fall wert. Die Preise unterscheiden sich am Ende eh immer von den Preisen, die offiziell bekannt gegeben werden.

  8. Re: Nervige Entwicklung

    Autor: Du 13.10.10 - 14:38

    Leute

    Diese Exklusiven Inhalte werden unter anderem auch eingefügt um die konsumenten vom Raubkopieren abzuhalten.
    Erstens, weil es eben exklusiv ist und mann es nur in der gekauften version erhält.
    Und Zweitens weil ein Mehrwert suggeriert wird.

    In diesem Sinne.
    Du
    -------------------------------------------------------------
    Viel Spass mit diesem Schwert:
    0==|XXXXXXXXXXXXXXXXXXX>
    Exklusiv bei beiträgen von DIR auf golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg
  3. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11