Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Start Now mit schnellerem…

Leiden facebook user unter Schizophrenie?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leiden facebook user unter Schizophrenie?

    Autor: jeegeek 16.07.12 - 13:24

    !!! ACHTUNG IRONIE !!!
    Also ich zweifel teilweise wirklich am Verstand einiger Nutzer. Viele haben Angst um ihre persönlichen Daten. Beteiligen sich zum Beispiel an Aktionen gegen das neue Meldegesetz weil dort Daten weitergegeben werden könnten die eh schon im Telefonbuch stehen und posten gleich im Anschluss auf Facebook das sie gegen Datenhandel usw. sind...

    Mir kommt es so vor als ob viele User unter Schizophrenie leiden... Geht nur mir das so?

    Wer bei Facebook mitmacht muss das eben hinnehmen. Facebook ist kein wohltätiger Verein sondern ein Börsennotiertes Unternehmen das die Daten zu Geld macht. Wem das nicht passt muss eben zu einem Wohltätigen Sozialen Netzwerk wechseln...

    !!! ENDE IRONIE !!!
    Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.12 13:25 durch jeegeek.

  2. Re: Leiden facebook user unter Schizophrenie?

    Autor: bers0r 16.07.12 - 13:47

    Da ist nichts ironisches dran...
    Genauso ist es...

  3. Re: Leiden facebook user unter Schizophrenie?

    Autor: jeegeek 16.07.12 - 13:56

    Ich schreibe es aber lieber dazu weil es sonst wieder falsch verstanden wird ;)

    Grüße



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.12 13:56 durch jeegeek.

  4. Re: Leiden facebook user unter Schizophrenie?

    Autor: kevla 16.07.12 - 15:02

    jeegeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > !!! ACHTUNG IRONIE !!!
    > Also ich zweifel teilweise wirklich am Verstand einiger Nutzer. Viele haben
    > Angst um ihre persönlichen Daten. Beteiligen sich zum Beispiel an Aktionen
    > gegen das neue Meldegesetz weil dort Daten weitergegeben werden könnten die
    > eh schon im Telefonbuch stehen und posten gleich im Anschluss auf Facebook
    > das sie gegen Datenhandel usw. sind...

    also hat man keine rechte mehr, weil man ja schließlich freiwillig bei einem privaten unternehmen mitmacht bzw. den dienst eines privaten unternehmens nutzt?!?

    klasse..

    > Mir kommt es so vor als ob viele User unter Schizophrenie leiden... Geht
    > nur mir das so?

    nein, vielen andern auch.. aber die meisten von denen haben sich noch nicht sonderlich differenziert mit diesem thema auseinandergesetzt, sondern eine der landläufigen meinungen übernommen.

    > Wer bei Facebook mitmacht muss das eben hinnehmen.

    "ist halt so" war nie, ist nicht und wird niemals eine gute begründung sein. außer bei den oben von dir angeprangerten nutzern ohne verstand.

    > Facebook ist kein
    > wohltätiger Verein sondern ein Börsennotiertes Unternehmen das die Daten zu
    > Geld macht. Wem das nicht passt muss eben zu einem Wohltätigen Sozialen
    > Netzwerk wechseln...

    richtig, und deshalb hat man selbstverständlich keine rechte mehr.. man man man, manchmal zweifel ich auch am verstand einiger.

    fb ist inzwischen so groß, dass man es wohl als angebot an die allgemeinheit auslegen kann. und damit gelten besondere rechte und verpflichtungen. oder denkst du, karstadt dürfte innerhalb der läden machen was sie wollen? obwohl es ja wie facebook ein privates gewinnorientiertes unternehmen ist, gelten dort öffentliche regeln und gesetze. z.b. darf karstadt nicht einfach jemanden nicht reinlassen, weil er ihnen nicht passt.

    in dem moment, wo etwas als angebot an die allgemeinheit gilt, gelten eben nicht mehr nur die regeln für privateigentum mit dem man machen und lassen kann was man will.

  5. Re: Leiden facebook user unter Schizophrenie?

    Autor: nicoledos 16.07.12 - 15:13

    Ich würde es eher als persönliche Freiheit ansehen.
    Ich habe die Freiheit, einem Unternehmen wie FB meine Daten zu geben und bestimme auch selbst welche und wie viele Daten dort landen. Welchen Nutzen hat FB mit den Daten ausser Werbung zu generieren? Nicht viel.

    Der Staat dagegen sammelt immer mehr Daten und schafft seinen Behörden die Möglichkeit wie er lustig ist zu beschaffen und auszuwerten. Viele Informationen muss man dem Staat zwangsweise geben. Die Daten einfach an unberechtigte weiter zu verkaufen, ohne dass man Einfluss darauf Einfluss hat ist schon ein harter Einschnitt in die Rechte. Dann werden Abkommen mit anderen Staaten geschlossen (zb. SWIFT) oder CDs in der Schweiz gekauft.

    Der Unterschied zw. FB und Staat ist, bei dem einen kann man selbst bestimmen ob man dabei ist und welche Daten und wie viel die über einen wissen. Dem Staat ist man durch entsprechende Gesetze dagegen ausgeliefert.

  6. Re: Leiden facebook user unter Schizophrenie?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 17.07.12 - 08:30

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.b. darf karstadt nicht einfach jemanden nicht reinlassen, weil er
    > ihnen nicht passt.

    Doch. Nennt sich Hausverbot

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  4. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45