Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 4: Bethesda äußert sich zu Mods…

Vorsicht vor zu viel FPS!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Big L 23.06.15 - 11:19

    Sobald ich bei Skyrim zu viel FPS hatte (>100FPS) hat die Phsysik angefangen verrückt zu spielen. Assets flogen wild umher (ich habe einen Salto mit der Kutsche geschlagen in der eröffnungsszene) und Sounds wurden falsch abgespielt (ich bewegte mich über Gras/Erde und bekam den Sound als würde ich mich durch eine Fütze bewegen). So war das Spiel unspielbar für mich.
    Über den MSI Afterburner habe ich die FPS auf max. 80 limitiert, seit dem läufts wie es soll. Ich vermute das hängt mit der Creation-Engine zusammen. Eventuell wurde dieser Fehler ja aber auch schon mit der im Artikel erwähnten neueren Version der Engine behoben.

    MfG
    Lucas

  2. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Mr.Alarma 23.06.15 - 11:45

    Lol das habe ich ja noch nie gehört. Das einzige wovor ich bei zu viel FPS angst haben muss is Spulenfiepen. :P

  3. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Endwickler 23.06.15 - 11:52

    Big L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald ich bei Skyrim zu viel FPS hatte (>100FPS) hat die Phsysik
    > angefangen verrückt zu spielen. Assets flogen wild umher (ich habe einen
    > Salto mit der Kutsche geschlagen in der eröffnungsszene) und Sounds wurden
    > falsch abgespielt (ich bewegte mich über Gras/Erde und bekam den Sound als
    > würde ich mich durch eine Fütze bewegen). So war das Spiel unspielbar für
    > mich.
    > Über den MSI Afterburner habe ich die FPS auf max. 80 limitiert, seit dem
    > läufts wie es soll. Ich vermute das hängt mit der Creation-Engine zusammen.
    > Eventuell wurde dieser Fehler ja aber auch schon mit der im Artikel
    > erwähnten neueren Version der Engine behoben.
    >
    > MfG
    > Lucas

    Ich hatte auch mal so etwas, aber als ich in der Nvidia Systemsteuerung statt der eigenen Einstellung die Anwendung entscheiden ließ, war wieder alles bestens. Ich vermute, dass der Fehler vor dem Bildschirm sitzt.

  4. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Big L 23.06.15 - 11:53

    Mr.Alarma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lol das habe ich ja noch nie gehört. Das einzige wovor ich bei zu viel FPS
    > angst haben muss is Spulenfiepen. :P

    Dem ist jedoch tatsächlich so.

    https://www.youtube.com/watch?v=AqDOefJc7a4

    Hier sieht man die von mir angesprochene Eröffnungs-Szene gleich am Anfang des Videos.

    MfG
    Lucas

  5. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Achranon 23.06.15 - 11:57

    Mit der Framerate Synchronisierung hatte Bethesda schon immer Probleme, man erinnere sich an die erste PC Fallout 3 Version, das Spiel hat immer geruckelt, egal was an Grafik zu sehen war. Durch Hacks in Ini Dateien konnte man das umgehen, nach einer halben Ewigkeit wurde es dann mal gepatcht.

  6. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: JouMxyzptlk 23.06.15 - 12:04

    Spielt mal Tomb Raider Anniversary auf einem aktuellen System. Bei den 200+ fps werden die Sprünge und Timings erheblich schwieriger als bei 60 fps oder weniger. Die Engine reagiert da einfach komisch.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  7. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Phantomal 23.06.15 - 12:23

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielt mal Tomb Raider Anniversary auf einem aktuellen System. Bei den 200+
    > fps werden die Sprünge und Timings erheblich schwieriger als bei 60 fps
    > oder weniger. Die Engine reagiert da einfach komisch.

    Dann wurde bei der Programmierung geschlampt. Wer schon einmal versucht hat ein kleines Projekt in Unity umzusetzen wird wissen wovon ich spreche. Denn als Anfänger kommt man gerne auf die Idee, bestimme Berechnungen oder Aktionen nur alle paar Frames auszuführen, anstatt mit echten Wartezeiten zu arbeiten. Das führt natürlich dazu, dass bei steigender Framerate auch die Berechnungen oder Aktionen häufiger stattfinden.

  8. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: JouMxyzptlk 23.06.15 - 12:36

    Phantomal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spielt mal Tomb Raider Anniversary auf einem aktuellen System. Bei den
    > 200+
    > > fps werden die Sprünge und Timings erheblich schwieriger als bei 60 fps
    > > oder weniger. Die Engine reagiert da einfach komisch.
    >
    > Dann wurde bei der Programmierung geschlampt. Wer schon einmal versucht hat
    > ein kleines Projekt in Unity umzusetzen wird wissen wovon ich spreche. Denn
    > als Anfänger kommt man gerne auf die Idee, bestimme Berechnungen oder
    > Aktionen nur alle paar Frames auszuführen, anstatt mit echten Wartezeiten
    > zu arbeiten. Das führt natürlich dazu, dass bei steigender Framerate auch
    > die Berechnungen oder Aktionen häufiger stattfinden.

    Das habe ich nicht mal auf dem Atari ST mit STOS Basic gemacht, selbst dort ging ich nach Zeit um es im korrekten Timing zu halten.

  9. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Hotohori 23.06.15 - 13:05

    Auf die Idee muss man auch erst mal kommen, kam ich bisher noch nie.

  10. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: daarkside 23.06.15 - 13:41

    Davon mal ab, dass wir als Digital Natives und IT-Profis, besser wissen müssten dass zuviele Frames nur Strom verschwenden, also der Umwelt schaden, also bereits wir selbst es ausbaden werden müssen.

    Der Nutzen für 200 FPS dürfte sich für 99% der spiele in Grenzen halten, bzw dürfte fast immer gleich 0 sein.
    Klar, berühmte Ausnahmen an engines gibt es, aber die regel sind es nicht.

  11. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: theonlyone 23.06.15 - 14:13

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf die Idee muss man auch erst mal kommen, kam ich bisher noch nie.

    Das war bei PAL vs NTSC "früher" noch völlig normal das die Spiele mit unterschiedlicher Geschwindigkeit liefen.

    Sogar Musik und Sounds waren unterschiedlich schnell und sobald es anfängt zu laggen läuft das Spiel eben auch langsamer.

    In manchen Spielen wie bei dem Nintendo 64 wurde sogar ein paar "Performance" Tricks eingesetzt, damit die unstabilen FPS nicht so auffallen hat man das Spiel eben einfach "beschleunigt" wenn die FPS in den Keller gehen, das hat dann "augenscheinlich" ein stabileres Bild ergeben, als wenn es ruckelt.
    Effekt davon ist, das man das Spiel künstlich beschleunigen kann, wenn man bewußt massiven Lagg erzeugt.

    Andere Spiele haben ihre Kollisionsabfrage Frame by Frame, wenn es da mal richtige Laggs gibt, dann kann man plötzlich durch Wände "glitchen".


    Gibt zahlreiche solcher "Tricks" und eigenheiten von Engines die zu ganz besonderen Effekten führen.

    Der Otto-Normal Spieler wird davon eigentlich eher nichts mitbekommen.

  12. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Phantomal 23.06.15 - 15:39

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf die Idee muss man auch erst mal kommen, kam ich bisher noch nie.

    Ich selbst auch nicht. Aber im Supportforum zu Unity gibt es einige Threads zu dem Thema weil sich Leute darüber beschweren das Unity angeblich Timingprobleme hätte, dann aber einen wirren Code aus For Next Schleifen präsentieren der dafür sorgt das Aktionen wie eine Zielberechnung alle 10 Frames stattfinden...

  13. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: gaym0r 23.06.15 - 16:32

    Vsync?

  14. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: Big L 23.06.15 - 16:39

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vsync?

    Wurde mir damals auch als Lösung geraten, allerdings bei 144hz Monitor Nutzlos ;-)

    MfG
    Lucas

  15. Re: Vorsicht vor zu viel FPS!

    Autor: AIM-9 Sidewinder 24.06.15 - 01:24

    Ich musste auf 59 FPS begrenzen. Alle Einstellungen darüber ließen die Physik auch weiterhin verrückt spielen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 83,90€
  4. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52