1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 4 im Test: Erst die Bombe und…
  6. Thema

Leider schwer verbugt

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: MrTuscani 11.11.15 - 13:17

    Bei mir ruckelt gar nichts... Das Game läuft wie ich es erwarte: Flüssig und schön mit meinem Controller vom Sofa aus spielbar. Die Grafik ist stimmig und die Frames passen auch. Keine Drops, keine Ruckler...
    Ich genieße das Spiel, ohne an irgendwelchen Dateien rum zu fummeln oder Einstellungen zu ändern und mich dann aufzuregen, dass die Animation scheisse ist, es nicht mit 60 Frames läuft, irgendetwas matschig oder blöd ist...
    Mir sind bisher keine Bugs aufgefallen und auch sonst bin ich sehr zufrieden damit.
    Das hat auch nichts mit "Casuale-Gamer" oder Gott was weiß was zu tun :).... Ich bin jetzt mitte 30... ich habe vom Atari 2600 bis Heute sämtliche Plattformen mitgemacht. Es gab IMMER irgendwo vor und Nachteile... Enjoy the Game and shut the fuck up ;)...

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frostbitten king schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Find ich ulkig. Was ich gelesen hab ruckelt es nur auf den ach so
    > bequemen
    > > next-gen consolen. Ka mehr ob es auf der xbone oder ps4 schlimmer war.
    >
    > Gewöhn dir mal ab next gen zu schreiben, die Dinger gibt's seit 2 jahren...

  2. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: ThadMiller 11.11.15 - 13:51

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ThadMiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie erträgst du es 24p Filme zu schauen?
    >
    > Und bei schnellen Schwenks ruckelts auch hier...

    Darum auch meine Frage.
    HFR ist aber auch "komisch"

  3. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: ThadMiller 11.11.15 - 13:52

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie alt muss man sein um sich noch aufzugeilen am PC Master Race Dasein?
    > Unter 20 auf jeden Fall. ^^
    >
    > Jeder vernünftig denkende Mensch spielt auf dem System das ihm am Liebsten
    > ist. Aber während viele PC Master Race Leute mit *.ini Tweaks kämpfen,
    > spiel ich meine 20. Stunde auf der PS4... ;)

    Ich glaube dein Beitrag war nicht für mich bestimmt.

  4. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: HubertHans 11.11.15 - 15:12

    MrTuscani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir ruckelt gar nichts... Das Game läuft wie ich es erwarte: Flüssig
    > und schön mit meinem Controller vom Sofa aus spielbar. Die Grafik ist
    > stimmig und die Frames passen auch. Keine Drops, keine Ruckler...
    > Ich genieße das Spiel, ohne an irgendwelchen Dateien rum zu fummeln oder
    > Einstellungen zu ändern und mich dann aufzuregen, dass die Animation
    > scheisse ist, es nicht mit 60 Frames läuft, irgendetwas matschig oder blöd
    > ist...
    > Mir sind bisher keine Bugs aufgefallen und auch sonst bin ich sehr
    > zufrieden damit.
    > Das hat auch nichts mit "Casuale-Gamer" oder Gott was weiß was zu tun
    > :).... Ich bin jetzt mitte 30... ich habe vom Atari 2600 bis Heute
    > sämtliche Plattformen mitgemacht. Es gab IMMER irgendwo vor und
    > Nachteile... Enjoy the Game and shut the fuck up ;)...
    >
    > D43 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > frostbitten king schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Find ich ulkig. Was ich gelesen hab ruckelt es nur auf den ach so
    > > bequemen
    > > > next-gen consolen. Ka mehr ob es auf der xbone oder ps4 schlimmer war.
    > >
    > >
    > > Gewöhn dir mal ab next gen zu schreiben, die Dinger gibt's seit 2
    > jahren...

    Betone den Controller nicht so. hab den Xbox One fuer PC, der Funkempfaenger ist schon unterwegs.

  5. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: HubertHans 11.11.15 - 15:14

    UrielVentris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer 60 FPS als Zuckeln empfindet, ist wohl Superman oder eine Fliege.
    >
    > Wie im anderen Thread "Dann ist das wohl kein Spiel für dich."


    Wenn man keine Ahnung hat >>

  6. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: MrTuscani 11.11.15 - 15:20

    *LACH*... Die Erwähnung des Controller sollte implizierend wirken. Es wurde nämlich noch gar nicht über die Steuerung geschimpft. Das ist ja meistens auch noch immer so ein Pseudoargument gegen Spiele... "Die Steuerung ist eine Katastrophe. Man merkt, das das Spiel eine Portierung von Konsole auf PC ist... Mit Maus und Keyboard spiele ich tausend mal besser... !!!!1eins!elf!!"

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MrTuscani schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei mir ruckelt gar nichts... Das Game läuft wie ich es erwarte: Flüssig
    > > und schön mit meinem Controller vom Sofa aus spielbar. Die Grafik ist
    > > stimmig und die Frames passen auch. Keine Drops, keine Ruckler...
    > > Ich genieße das Spiel, ohne an irgendwelchen Dateien rum zu fummeln oder
    > > Einstellungen zu ändern und mich dann aufzuregen, dass die Animation
    > > scheisse ist, es nicht mit 60 Frames läuft, irgendetwas matschig oder
    > blöd
    > > ist...
    > > Mir sind bisher keine Bugs aufgefallen und auch sonst bin ich sehr
    > > zufrieden damit.
    > > Das hat auch nichts mit "Casuale-Gamer" oder Gott was weiß was zu tun
    > > :).... Ich bin jetzt mitte 30... ich habe vom Atari 2600 bis Heute
    > > sämtliche Plattformen mitgemacht. Es gab IMMER irgendwo vor und
    > > Nachteile... Enjoy the Game and shut the fuck up ;)...
    > >
    > > D43 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > frostbitten king schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Find ich ulkig. Was ich gelesen hab ruckelt es nur auf den ach so
    > > > bequemen
    > > > > next-gen consolen. Ka mehr ob es auf der xbone oder ps4 schlimmer
    > war.
    > > >
    > > >
    > > > Gewöhn dir mal ab next gen zu schreiben, die Dinger gibt's seit 2
    > > jahren...
    >
    > Betone den Controller nicht so. hab den Xbox One fuer PC, der
    > Funkempfaenger ist schon unterwegs.

  7. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: UrielVentris 11.11.15 - 15:42

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man keine Ahnung hat >>

    Tja, ohne Ahnung lebt es sich manchmal angenehmer.

  8. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: HubertHans 11.11.15 - 16:35

    UrielVentris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man keine Ahnung hat >>
    >
    > Tja, ohne Ahnung lebt es sich manchmal angenehmer.

    Ja, dann scheint es vielen echt gut zu gehen.

  9. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: frostbitten king 12.11.15 - 00:38

    Ironie detector kaputt? Ich benutze den Ausdruck abwertend ;-). Bzw mich ärgert er. Egal. TLDR ich hab davon die die Schnauze voll, dass PC Games immer als Spiele zweiter Klasse umgesetzt werden.

  10. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: AllDayPiano 12.11.15 - 06:32

    Wikipedia sagt die schnellsten TFT haben eine Reaktionszeit von 2ms scheinbar und 20ms real. Das ergibt eine Wechselfrequenz von 50-500 Hz. Allerdings überfährt man diese schnelle Reaktion durch die Wiederholrate von 144 Hz sodass im Idealfall zwar etwa 3 Neuzeichnungen möglich wären, aber nur dann, wenn die Bildpunkthelligkeit einer großen Wertänderung unterliegt. In regulären Betrieb unterscheiden sich aber die Helligkeiten bei 144 Hz fast gar nicht sodass die Reaktionszeit des TFT drastisch sinkt. Man überfährt also bei Frequenzen gegen 50 Hz den Bildpunkt bis zu 3 mal bevor er überhaupt seinen Wert erreicht hat. Und ja - das ist schlichtweg nur Marketing.

    Außerdem erzeugt eine träge Reaktion eine sog. Bewegungsunschärfe. Ein schnelles Display ist damit sogar kontraproduktiv.

    Und bezüglich der 24Hz im Kino: ich finde es ekelhaft seit dem digital gefilmt wird. Für mich ist jeder Schwenk ein katastrophaler Ruckeltanz. Aber das liegt halt schlichtweg an den inzwischen extrem kurzen Belichtungszeiten.

  11. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: HubertHans 12.11.15 - 10:38

    ? Sorry, aber du hast keine Ahnung, oder? Schon mal was von Overdrive gehoert? Es gibt keine TFTs mit echten 2ms! (und wenn, dann waere das Bild so schlecht, das es schmerzt) DAS ist Marketing. Und die 144Hz werden erreicht. Der Wechsel funktioniert schnell genug. Zusaetzlich benutzt man deswegen bei Spielermonitoren Backlite Strobe. So hast du dann weder Schlierenbildung, noch Input Lag. Im Normalfall geht dann auch die Backlite auf Maximale Helligkeit.

    Und bei 144Hz geht es um eine fluesigere Bildwiedergabe. Bei 60Hz ist das so nicht moeglich. Selbst das Verschieben von Windows Fenstern ist mit 60Hz vs 144Hz ein Welten Unterschied. Du erzaehlst also totalen Quatsch! Es gab frueher TFTS, die einfach nur 30/ 25FPS intern verarbeitet haben. Die Zeiten sind laengst vorbei!

    TFTs sind allgemein zum Spielen nicht geeignet. Entweder man hat eine Hohe Framerate und niedrigen Input Lag, dafuer jedoch Verlust an Kontrast und Farbdarstellung. Oder man hat eine niedrige Framerate, Input Lag und Schlierenbildung, dafuer aber je nach Panel/ Ansteuerung einen hohen Kontrast und sehr gute Farbwiedergabe. Und ja, ich will meinen HP p1230 Roehrenmonitor zurueck!

  12. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: AllDayPiano 12.11.15 - 10:44

    Du hat offensichtlich meinen Beitrag überhaupt nicht verstanden.

    Die Wiederholrate hat mit der Geschwindigkeit der Kristalle absolut überhaupt nichts zu tun.

    Overdrive und Konsorten können zwar die Auswirkungen scheinbar verbessern, aber nicht die Grenzen der Physik überwinden. Alleine damit wird die Argumentation hinfällig.

  13. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: windermeer 12.11.15 - 13:17

    Ich habe auch nur das Spiel gestartet und nichts angepasst. Trotzdem habe ich den Bug mit den Terminals. Dafür muss man nichts an irgendeiner INI rumschrauben.

  14. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: DieSchlange 12.11.15 - 14:18

    Ach da haben sie wieder eine FPS Diskussion. Herrlich wie man sich an dem Thema aufreiben kann. Je höher die Diagonale ist desto höher sollte die Framerate sein. aber ganz ruhig man brauch mindestens 30fps für ein sehr angenehmes Bildempfinden und ab so 90-120 cm Diagonale sollte man über 50-80fps nachdenken.
    Beim zocken mögen dauerhafte stabile 60fps super angenehm sein, aber mir reichen 30fps stabil, habe eh nur24". Alles über 60fps ist quatsch, außer ihr habt außergewöhnliche Augen, und eure Welt spielt sich dadurch in Zeitlupe ab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.15 14:20 durch DieSchlange.

  15. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: AllDayPiano 12.11.15 - 15:07

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles über 60fps ist quatsch, außer
    > ihr habt außergewöhnliche Augen, und eure Welt spielt sich dadurch in
    > Zeitlupe ab.

    Lache nicht darüber. Es gibt durchaus Menschen, die in vielerlei Hinsicht eine andere Wahrnehmung haben, z.B. weil das Gehirn die gesehenen Bildern schneller bearbeitet, als bei anderen Menschen (soetwas nennt sich im ausgeprägten Falle Inselbegabung).

    Ich z.B. habe ein sehr gutes Gehör. Sowas ist ein Fluch im täglichen Leben, weil z.B. beim Autofahren schon die kleinsten akustischen Änderungen automatisch das Gefühl eines Störfalls erzeugen. Mein letzter Autoverkäufer hat mich dafür verflucht, weil ich einfach 100% mehr technische Unzulänglichkeiten dadurch wahrgenommen habe und er mich nicht bis zum Ende der Gewährleistung vertrösten konnte.

    Aber wenn Du sagst, dass über 60 Hz unsinnig sind, dann hast Du damit prinzipiell schon recht. Das Auge derjenigen müsste schon fast 300% der normalen menschlichen Verarbeitungsfähigkeit haben. Und das scheint mir sehr viel.

    Vielleicht ist genau das auch das Problem. Anstatt Bildschirme zu kaufen, die träge sind, und damit eine natürliche Bewegungsunschärfe erzeugen kauft man hochgeschwindigkeitsmodelle (die es dann aber eigentlich auch nicht sind) und braucht dann entsprechend exorbitante Wiederholraten, damit dieses paradoxon überhaupt funktioniert...

    Hach war das schön, als wir noch Röhren hatten. Da gab es außer VSync all diese Probleme gar nicht :-)

  16. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: HubertHans 12.11.15 - 15:20

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DieSchlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles über 60fps ist quatsch, außer
    > > ihr habt außergewöhnliche Augen, und eure Welt spielt sich dadurch in
    > > Zeitlupe ab.
    >
    > Lache nicht darüber. Es gibt durchaus Menschen, die in vielerlei Hinsicht
    > eine andere Wahrnehmung haben, z.B. weil das Gehirn die gesehenen Bildern
    > schneller bearbeitet, als bei anderen Menschen (soetwas nennt sich im
    > ausgeprägten Falle Inselbegabung).
    >
    > Ich z.B. habe ein sehr gutes Gehör. Sowas ist ein Fluch im täglichen Leben,
    > weil z.B. beim Autofahren schon die kleinsten akustischen Änderungen
    > automatisch das Gefühl eines Störfalls erzeugen. Mein letzter Autoverkäufer
    > hat mich dafür verflucht, weil ich einfach 100% mehr technische
    > Unzulänglichkeiten dadurch wahrgenommen habe und er mich nicht bis zum Ende
    > der Gewährleistung vertrösten konnte.
    >
    > Aber wenn Du sagst, dass über 60 Hz unsinnig sind, dann hast Du damit
    > prinzipiell schon recht. Das Auge derjenigen müsste schon fast 300% der
    > normalen menschlichen Verarbeitungsfähigkeit haben. Und das scheint mir
    > sehr viel.
    >
    > Vielleicht ist genau das auch das Problem. Anstatt Bildschirme zu kaufen,
    > die träge sind, und damit eine natürliche Bewegungsunschärfe erzeugen kauft
    > man hochgeschwindigkeitsmodelle (die es dann aber eigentlich auch nicht
    > sind) und braucht dann entsprechend exorbitante Wiederholraten, damit
    > dieses paradoxon überhaupt funktioniert...
    >
    > Hach war das schön, als wir noch Röhren hatten. Da gab es außer VSync all
    > diese Probleme gar nicht :-)

    Von was 300%? Ihr habt keine Ahnung! Und bitte, lasst diese Diskussion bleiben! Ist sinnlos. Kapiert ihr eh nicht. Ihr habt keinen solchen Monitor/ ihr wisst nicht, wie es ist, mit 100 - 160 FPS/ Hz zu spielen. Ihr merkt es einfach nicht. Euer Auge kann viel mehr. 25FPS/ 30FPS/ 60FPS wasauchimmer sind reine Urban Legends, die ihr als absolute Wahrheit irgendwo aufgeschnappt habt. Euer Auge arbeitet nicht mit Framerates und ist extrem schnell wenn es um Reize geht. Aber sucht einfach nach weiteren Kommentaren hier. ist schon bestimmt der 50. Thread wo irgendwelche Neunmalklugen auf meine Aussage einsteigen, das ich mehr als 60 FPS/ Hz haben will, aus gutem grund.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.15 15:21 durch HubertHans.

  17. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: Bautz 12.11.15 - 16:00

    Ich und meine Freundin haben es ausprobiert mit einem solchen Monitor (konnte man ja Runterregeln). Ab 60FPS war auch mit viel Fantasie kein Unterschied mehr wahrzunehmen (und wir haben ja einen Grund gesucht die 300¤ mehr auszugeben). Als ruckelnd habe ich alles und 40 wahrgenommen, meine Freundin alles unter 50. Es gibt also unterschiede. Das kann bei dir anders sein, vielleicht liegt deine Wahrnehmungsgrenze höher.

    Ich höre zum Beispiel schon bei Boxen in der mittleren Preisklasse (also knapp vierstellig) einen klaren Unterschied zwischen MP3s und Flac. Weit über 95% aller Menschen hören das nicht.

  18. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: HubertHans 12.11.15 - 17:50

    Die Frage ist, warum... War er auf 144Hz eingestellt? Wurde eine Framerate von 144 erreicht? Etc.

    Wer mir im direkten Vergleich sagt, er merkt keinen Unterschied:
    Luegt/ trollt [ ]
    Weiß nicht was Ruckeln bedeutet [ ] (Das hatten wir schon)
    Hat nen Augenschaden [ ]
    Mit dem PC/ Einstellungen/ Performanz stimmte was nicht [ ]

    Es gibt auch Leute, die einen 60Hz und einen 144Hz Monitor gleichzeitig betreiben. Was nateurlich in die Hose geht, da sich das OS am kleinsten nenner orientiert. Da kann man dann 144Hz einstellen wie man will, die interne Framerate klebt am kleinstem Nenner. Selbst unter Windows beim Fensterschubsen.

  19. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: Phreeze 17.11.15 - 08:58

    MrTuscani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *LACH*... in der Zeit, die ihr für inis, tweaks und sonstigen
    > configure-Murks verbratet, genieße ich mein Spiel in für mich angenehmer
    > Grafik :-)
    >
    > supersux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MrTuscani schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... PS-Knopf gedrückt... Fallout 4 startet... Fertig :P...
    > > > ACHTUNG IRONIE:
    > > > Da gibt es wohl eine Panne beim PC-MASTER-RACE...
    > >
    > > ja, beim unlocken der 60 FPS Begrenzung via INI-File kommt es
    > anscheinend
    > > tatsächlich zu Problemen mit der Engine.
    > >
    > > Von daher keine Angst liebe Konsoleros, beim rumzuckeln mit euren 20fps
    > > bleibt ihr davon verschont >;-)

    weniger als 30s. Doppelklick, ctrl-f, tippen, ctrsl-s, schliessen, spielen mit 80fps

  20. Re: Leider schwer verbugt

    Autor: brutalizer 18.11.15 - 08:34

    Was hier für Stuss abgegeben wird ist echt zum Kotzen.

    Fakt ist:
    Es gibt Leute die Games gerne mit 120/144 Hz spielen (ich auch). Das normale Vorgehen bei solchen Monitoren ist jeweils, Vsync zu deaktivieren und die FPS auf die entsprechende Hz Zahl zu limitieren - in den meisten Spielen kann man das jeweils im GUI. Funktioniert in fast jedem Spiel. Bei Fallout 4 nicht. Weil es nicht funktioniert, schmeisst man Google an und kommt auf 1-2 .ini Parameter, die Abhilfe versprechen. Leider ist aber die Engine so alt und kommt nicht damit klar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.15 08:34 durch brutalizer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. DAVASO GmbH, Leipzig-Mölkau
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme