1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 4: Knapp 30 GByte postnukleare…

Echt mal ne Steigerung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt mal ne Steigerung...

    Autor: thecrew 28.09.15 - 12:58

    Fallout 3 hatte meine ich "nur" 5-6 GB Genau wie Skyrim.
    Die kamen aber auch ohne Mods nicht mit HD Texturen daher.

    Schätze mal, dass die hier schon mit dabei sind.

    Witcher 3 ist ja ähnlich groß.

  2. Re: Echt mal ne Steigerung...

    Autor: Dwalinn 28.09.15 - 13:10

    Die hochauflösenden Texturen sind auf alle Fälle Haupttäter für den immer größeren Speicher hunger.... mit genung Mods platz Skyrim auch aus allen nähten. Der Arma 3 Order von einen Kumpel ist dank mods nun auch schon bei über 100GB gelandet^^

  3. Re: Echt mal ne Steigerung...

    Autor: Vaako 28.09.15 - 19:06

    Also Skyrim die Legendary Edition kommt auf mindestens 15gb. Noch ein paar Mods haste auch die 30gb schnell voll.

  4. Re: Echt mal ne Steigerung...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 29.09.15 - 08:49

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Skyrim die Legendary Edition kommt auf mindestens
    > 15gb. Noch ein paar Mods haste auch die 30gb schnell voll.

    Fast exakt geschätzt. :-)

    Die Legendary Edition hat - inklusive der offiziellen HighRes Texture Packs - zwar nur knapp 13 GByte, allerdings komme ich mit Mods tatsächlich spielend auf über 33 GByte, obwohl da derzeit nicht einmal dicke Quest-Mods oder mehr als die "notwendigsten" Mesh-/Texture-Replacer dabei sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 1,07€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55