Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 4: Nvidia schickt Spieler ins…

Ne endlich Nebel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ne endlich Nebel

    Autor: Mel 01.09.16 - 10:27

    Davon gabs in Far Harbor ja wirklich viel zu wenig...

  2. Re: Ne endlich Nebel

    Autor: Hotohori 01.09.16 - 19:20

    Im Grunde ist das ja kein Nebel sondern ganz feine Partikel in der Luft (oft Staub) die das Licht reflektieren lässt.

    Und damit wäre auch erklärt wieso der Effekt oftmals zu viel eingesetzt wird. So staubhaltige Luft das das Licht derart stark als Lichtkegel sichtbar ist, gibt es nur an wenigen Orten. Bei den meisten sieht man eher wenig bis gar nichts.

    Spiele Grafiker zu sein heißt halt nicht das man 100% perfekt weiß wie alles in der Realität ist. Darum besuchen manche Entwickler ja auch bestimmte Orte live um sich einen Eindruck zu verschaffen wie es in Echt dort aussieht, wo das Spiel später spielen soll. Finde es dann immer witzig wie dann Spieler ankommen, die teilweise noch nicht mal aus ihrer Umgebung jemals raus kamen, und dann behaupten das sähe unrealistisch aus. ;)

    Was die Leute nämlich gerne auch vergessen: Licht ist nicht gleich Licht. Schon unser Sonnenlicht ist auf verschiedenen Flecken auf unserer Erde unterschiedlich. Da kann man nicht vor die eigene Haustüre gehen und sagen "das sieht im Spiel aber ganz anders aus". Im Grunde bräuchte jeder Entwickler Jemanden vor Ort, der Lichtverhältnisse etc. mit dem Spiel direkt abgleichen kann. Viele Entwickler fahren ja, wenn sie das nötige Kleingeld dafür haben, ganz früh bei der Planung des Spiels in entsprechende Gebiete, bis dann das Spiel fertig ist, stammen die ganzen Anpassungen nur noch von Aufnahmen, was sie selbst vor Ort gesehen haben, haben sie da längst wieder vergessen bzw. haben Fotos/Videos diese Eindrücke ersetzt. Nur ein Foto/Video ist eben nicht die Realität.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 19:33 durch Hotohori.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transdev GmbH, Berlin
  2. Sedus Stoll AG, Dogern
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  4. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
      Libra
      Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

      Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.

    2. Bamboo Ink Plus: Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar
      Bamboo Ink Plus
      Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar

      Wacoms Bamboo Ink Plus braucht keine Primärzelle mehr, wie das beim Vorgänger noch der Fall war. Dafür ist die Akkulaufzeit aber für Zeichner ziemlich kurz. Wie der Vorgänger werden zudem sowohl Wacoms als auch Microsofts aktives Protokoll unterstützt.

    3. iPhones und Co.: Apple will offenbar Produktion aus China verlagern
      iPhones und Co.
      Apple will offenbar Produktion aus China verlagern

      Der Wirtschaftsstreit zwischen den USA und China scheint sich nicht so bald zu beruhigen - und Apple wird offenbar langsam nervös. Das Unternehmen soll sich nach alternativen Produktionsstandorten umschauen und bis zu 30 Prozent der Produktion umsiedeln wollen.


    1. 15:18

    2. 15:00

    3. 14:46

    4. 14:26

    5. 14:12

    6. 13:09

    7. 12:11

    8. 12:05