1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fallout 4: Pip-Boy springt auf iOS und…

Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: most 05.11.15 - 13:00

    Ich habe es gerade mal auf meinem Tablet installiert. Wenn die Datenübertragung verzögerungsfrei funktioniert, kann das ganz praktisch sein, gerade mit der Kartenanzeige.
    Die Darstellung und Navigation in den Menüs funktioniert sehr gut, mal sehen wie es mit der Anbindung läuft.

  2. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: Érdna Ldierk 05.11.15 - 13:50

    Mir persönlich wäre es lieber, wenn der second Screen mein zweiter Monitor am Spielerechner wäre. ;)

  3. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: most 05.11.15 - 14:00

    Érdna Ldierk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir persönlich wäre es lieber, wenn der second Screen mein zweiter Monitor
    > am Spielerechner wäre. ;)

    Ja, klar. Für Leute die keinen zweiten Monitor haben oder für Sofazocker kann das aber interessant sein.

  4. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: nille02 05.11.15 - 14:07

    Érdna Ldierk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir persönlich wäre es lieber, wenn der second Screen mein zweiter Monitor
    > am Spielerechner wäre. ;)

    Kannst auf dem zweiten Bildschirm doch die Android App laufen lassen.

    Alternativ kannst du Windows auch als Multiseat konfigurieren (Ich habe noch keine Freeware dafür gefunden*).
    Der zweite Bildschirm kann dann eine eigene Maus/Tastatur oder andere Eingabegeräte zugewiesen bekommen.

    * Aster, BeTwin (ThinSoftInc) oder SoftXPand.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.15 14:11 durch nille02.

  5. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: Urishima 05.11.15 - 14:27

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst auf dem zweiten Bildschirm doch die Android App laufen lassen.

    Wäre praktisch. Karte auf dem 2ten Bildschirm anzeigen lassen, Inventar dann über die App auf dem Smartphone/Tablet.

    Die Frage ist ob man die App 2 mal offen haben kann und beide male mit dem Spiel Verbinden kann.

  6. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: most 05.11.15 - 14:46

    Urishima schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Frage ist ob man die App 2 mal offen haben kann und beide male mit dem
    > Spiel Verbinden kann.

    Hehe, als 3rd-4rd Screen. Ziemlich nerdig und daher ziemlich geil für Fallout :)

  7. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: Tigtor 06.11.15 - 00:11

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Urishima schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Die Frage ist ob man die App 2 mal offen haben kann und beide male mit
    > dem
    > > Spiel Verbinden kann.
    >
    > Hehe, als 3rd-4rd Screen. Ziemlich nerdig und daher ziemlich geil für
    > Fallout :)

    Wäre jedenfalls ein prima gimmik den pipboy des Spiels optional auf dem Smartphone laufen zu lassen.

    3 Tabs: minimap, status und aktuelle Missionen o.ä.

    1000-7

  8. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: MarvinAkk 06.11.15 - 01:16

    Érdna Ldierk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir persönlich wäre es lieber, wenn der second Screen mein zweiter Monitor
    > am Spielerechner wäre. ;)


    Ganz easy!
    Android-Emulator installieren, die App vom Playstore laden und während dem Spiel auf deinem Zweiten Monitor ausführen.
    Übrigens, danke für den Denkanstoß, wollte mir schon das Tablet meines Bruders borgen, da mein Handydisplay recht klein ist ^^

  9. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: nille02 06.11.15 - 10:06

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre jedenfalls ein prima gimmik den pipboy des Spiels optional auf dem
    > Smartphone laufen zu lassen.
    >
    > 3 Tabs: minimap, status und aktuelle Missionen o.ä.

    Genau das hast du ja mit der App hier. Musst dir mal installieren und im Demo Modus siehst du ja schon was alles verfügbar ist.

  10. Re: Als Second Screen vielleicht ganz praktisch

    Autor: nille02 06.11.15 - 10:09

    MarvinAkk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz easy!
    > Android-Emulator installieren, die App vom Playstore laden und während dem
    > Spiel auf deinem Zweiten Monitor ausführen.
    > Übrigens, danke für den Denkanstoß, wollte mir schon das Tablet meines
    > Bruders borgen, da mein Handydisplay recht klein ist ^^

    Funktioniert nicht gut. Du kannst keine anderen Eingaben machen, wenn du das Spiel offen hast. Du müsstest also raus"tabben" um dann die App zu benutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Cottbus
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Bundesrechnungshof, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. (-53%) 27,99€
  3. (-10%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
    Inexio
    Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

    Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.

  2. Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.

  3. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.


  1. 14:35

  2. 14:20

  3. 13:05

  4. 12:23

  5. 12:02

  6. 11:32

  7. 11:15

  8. 11:00