1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller…

Farcry 2 war um einiges detaillierter

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Farcry 2 war um einiges detaillierter

    Autor: DerSchwarzseher 05.04.18 - 08:38

    Heute scheinen sich wohl die wenigsten nur noch mühe für details zu machen

    https://www.youtube.com/watch?v=FCeEvQ68jY8

  2. Re: Farcry 2 war um einiges detaillierter

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 05.04.18 - 08:42

    Hab das Video gestern auch gesehen. Ich war überrascht, wie gut FC2 damals ausgesehen hat. Hab es auch damals gezockt, aber hatte das irgendwie völlig aus dem Gedächtnis gestrichen. Teil 5 ist ungemein unterhaltsam und macht wirklich Spaß. Das man aber nicht durch dünne Wände schießen kann, hat mich von Anfang an gestört. Ein paar der kleinen Details aus Teil 2 hätten das ganze mMn perfekt gemacht.

  3. Re: Farcry 2 war um einiges detaillierter

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 05.04.18 - 13:35

    Und das ist im Rahmen des "Downdumbings" von Spielen auch durchaus gewollt. Der heutige Spieler ist damit überfordert, sich ohne Gegner-Aura zu merken, wo der böse Feind gerade ist und auch für sich selbst jeweils wirksame Sicht- und Beschussdeckung zu suchen, deshalb werden Gegner durch Sichtdeckungen hindurch markiert, während gleichzeitig auch Dosenblech wirksamen Schutz bietet.

    Generell werden physikalischer Realismus oder einfach nur kausale Zusammenhänge auf ein Mindestmaß reduziert, da diese die avisierte Zielgruppe von der Komplexität und/oder dem Schwierigkeitsgrad her überfordern. Gleichzeitig feiern sich Entwickler selbst, wenn sie einmal nicht auf Auto-Heal setzen.

    Wenn mal mehrere Gegner am Platz sind, warten diese höflich ab, bis sie an der Reihe sind, statt dem Spieler mit Gruppentaktiken das Leben zu erschweren und ihn - Gott bewahre! - zu nötigen, sich taktisch oder auch einfach nur mal geduldig verhalten zu müssen. Und wo das nicht genügt, haben Gegner die Wahrnehmung eines Tiefseefischs in der Mittagssonne und in etwa auch dessen Reaktionsgeschwindigkeit.

    Auch Schwierigkeitsgrade verändern nicht etwa das Gegnerverhalten, oh nein! Stattdessen gibt es bei höherem Schwierigkeitsgrad einfach nur noch mehr dämliches Kanonenfutter, welches eventuell etwas mehr austeilen und etwas mehr einstecken kann.

    Ich könnte stundenlang so weitermachen, aber was nützt es ...

  4. Re: Farcry 2 war um einiges detaillierter

    Autor: Cyrano_B 05.04.18 - 17:12

    DerSchwarzseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute scheinen sich wohl die wenigsten nur noch mühe für details zu machen
    >
    > www.youtube.com


    das ist ein echt krasser Unterschied.
    Die nutzen weiterhin die Dunia Engine (von Ubisoft modifizierte CryEngine), warum wurde diese ganzen Sachen gestrichen? (durch dünne Wände schießen oder Pflanzen die auf den Spieler reagieren, generell das Umgebungs-Schadensmodell - nur um mal die wichtigsten zu nennen)

  5. Re: Farcry 2 war um einiges detaillierter

    Autor: Prypjat 12.04.18 - 08:57

    Die einzige Erklärung die ich dafür habe, ist der höhere Aufwand für die Übermittlung der Daten zwischen den Clients im Koop Spiel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,33€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 19,49€
  4. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme