Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry 5: Offenbar Denuvo 5 und zwei…

Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: bl4ckOut 16.04.18 - 18:54

    Moin,

    die es interessiert, wie talentierte Cracker Denuvo v4 aushebeln, kann hier mal gucken:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ka_PudOvWpI

    Das Video selbst wurde von dem User Voksi hochgeladen, der ein bekanntes Mitglied (evtl. auch Admin) der Gruppe "revolt" ist. Ziemlich beeindruckend IMHO.

  2. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: DeathMD 16.04.18 - 19:09

    Cool, danke!

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: gokzilla 16.04.18 - 20:25

    Alter Schwede ich sehe nur grüne Zeichen wie in der Matrix. Das ist eine Welt die ich leider nie verstehen werde.

  4. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: frostbitten king 17.04.18 - 08:37

    Crack Anleitung würde ich das nicht nennen. Wenn er erklären würde könnte ichs nachvollziehen. Hab mich im kleineren mit sowas beschäftigt aber so fehlt einfach bissl der Kontext, vor allem bei der potato cam.

  5. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: _BJ_ 17.04.18 - 08:53

    Er zeigt wie er in 1.5 Stunden Denuvo knackt und gibt auch alle Schritte an. Ich weiß nicht was dir da nicht genügt. Außerdem ist das Video in 1080p und 60 fps knacke Scharf, eben direkt der Bildschirm aufgenommen. Nichts mit potato cam...
    Wenn dir das ganze zu Hoch ist solltest du nicht mal im Traum dran denken Denuvo zu knacken.

  6. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: 0xDEADC0DE 17.04.18 - 10:29

    Eigentlich fehlt jetzt nur noch ein Tool, dass einem die Arbeit automatisiert abnimmt, aber leider ist so was heutzutage kaum noch möglich, da sich dieses Schema-F ständig ändert.

  7. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: AllDayPiano 17.04.18 - 13:09

    Irre! Sau interessant!

    Danke :-)

  8. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: quineloe 17.04.18 - 20:16

    Was kann man eigentlich in der freien Wirtschaft verdienen, wenn man sowas draufhat?

  9. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: frostbitten king 17.04.18 - 20:47

    Hab nur die erste minute gesehen und da hat er nix gesagt. Kann sein dass a schlechte Verbindung war, war am Smartphone im Zug.

  10. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: foho 17.04.18 - 20:53

    ich hab mir ne halbe minute angeschaut und für meine work-life balance entschieden:
    kaufen wenns auf der pyramide liegt.
    sooo nötig hab ichs dann doch nicht.

  11. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: xcvb 17.04.18 - 21:05

    Aha, ollydbg ist also noch immer das Mittel der Wahl.

  12. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: frostbitten king 17.04.18 - 21:20

    Wenn ma kein Geld hat oder whatever. IDA pro is das Mittel der Wahl. Das Teil frisst einfach so viel also verschiedene Formate (jetzt mal obfuscation bei seite gelassen).

  13. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: muhzilla 17.04.18 - 21:51

    Ja, nur leider ist der Debugger von IDA Grütze. Bzw. die Oberfläche von IDA einfach wenig geeignet um damit einen der Debugger anzusteuern, die von IDA unterstützt werden. IDA ist halt ein Disassembler, das tut er so gut wie kein anderer. Aber debuggen macht damit keinen Spaß.

  14. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: Korschan 18.04.18 - 01:43

    Ich möchte euch darauf hinweisen, das ein pfiffiger User entdeckt hat, das FarCry nicht gecrackt wurde, sondern durch einen Loader über listet wird.

    Ich bitte entsprechend den Titel von "Crackanleitung" in "Loaderanleitung" zu ändern bevor ehrenwerter User das sieht ;-)

  15. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: frostbitten king 18.04.18 - 09:46

    Korschan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte euch darauf hinweisen, das ein pfiffiger User entdeckt hat, das
    > FarCry nicht gecrackt wurde, sondern durch einen Loader über listet wird.
    >
    > Ich bitte entsprechend den Titel von "Crackanleitung" in "Loaderanleitung"
    > zu ändern bevor ehrenwerter User das sieht ;-)

    Semantik. Imho das Ergebnis is dasselbe

  16. Re: Denuvo V4 - Crackanleitung im Netz

    Autor: 0xDEADC0DE 18.04.18 - 10:39

    Mein Favorit war früher immer SoftICE, der schlägt alle anderen. Gibt es den noch?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg
  2. Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen
  3. opta data Abrechnungs GmbH, Essen
  4. maxon motor GmbH, Sexau nahe Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 62,90€
  2. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Huawei: Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G
    Huawei
    Dorothee Bär verurteilt Anbieter-Blaming bei 5G

    Die Staatsministerin für Digitalisierung steht hinter der Entscheidung der Bundesregierung, alle 5G-Ausrüster gleich zu behandeln. Huawei müsse die gleichen Anforderungen erfüllen wie auch Ericsson und Nokia.

  2. Mobilfunk: Unionsfraktion will staatliche Gesellschaft gegen Funklöcher
    Mobilfunk
    Unionsfraktion will staatliche Gesellschaft gegen Funklöcher

    Die Mobilfunk-Infrastrukturgesellschaft (MIG) soll Standorte in Regionen errichten, in denen entweder keiner der drei Anbieter ein Netz betreibt oder aber nur ein Netz präsent ist. Die Firmen sollen dies nutzen, um Funklöcher zu schließen.

  3. Epic Games: Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler
    Epic Games
    Exklusivspiele und 100 Millionen US-Dollar für Entwickler

    GDC 2019 Bislang nur für die PS4 erhältliche Spiele wie Detroit Become Human erscheinen exklusiv im Epic Games Store, ebenso wie das nächste Werk von Obsidian. Seine Einnahmen will das Unternehmen im großen Stil für unabhängige Projekte bereitstellen.


  1. 19:04

  2. 18:22

  3. 18:20

  4. 17:26

  5. 16:48

  6. 16:40

  7. 16:38

  8. 16:20