Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry 5: Offenbar Denuvo 5 und zwei…

Gibt es Performance Unterschiede?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: kabbalah 16.04.18 - 18:17

    Falls jemand Zahlen hat, das fänd ich interessant.

  2. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: eXXogene 16.04.18 - 22:00

    Alle Denuvo Cracks basieren auf einem Loader und sind somit nicht gecrackt. Der Loader sorgt lediglich dafür das der KS nicht anspringt.

    Daher wird die Performance nicht anders sein als bei einem original.

  3. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: Erny 17.04.18 - 03:05

    Quellen aus der Szene behaupten, dass Assassins Creed: Origins, welches ebenfalls über die gleichen Kopierschutzmaßnahmen verfügt, die CPU um 30-40% stärker belasten soll. Beweisen kann man das natürlich erst, wenn Ubisoft den Schutz entfernt und dann Tests durchführt.

  4. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: px 17.04.18 - 07:33

    Wäre ich die Kopierschutzindustrie, würde ich genau solche Gerüchte streuen - kostet nichts, schreckt aber gleich noch mal ein paar "Kunden" ab ;-)

  5. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: FreiGeistler 17.04.18 - 07:53

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Denuvo Cracks basieren auf einem Loader und sind somit nicht gecrackt.
    > Der Loader sorgt lediglich dafür das der KS nicht anspringt.
    >
    > Daher wird die Performance nicht anders sein als bei einem original.

    Bei Denuvo je nach Spiel.
    Da hier aber auch Virtualisierung verwendet wird, dürfte die gecracte Version schneller sein.

  6. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: Maximilian154 17.04.18 - 08:20

    In der Regel verzögern die Kopierschutz Aktivitäten vor allem den Start des Spiels. Schon lange kommen die auffälligsten Performance Einbrüche durch die ständigen online abfragen beim Start und den damit verbundenen Wartezeiten.
    Früher habe ich gerne noCD Cracks genutzt, um meine gekauften Spiele auf die Festplatte legen zu können. Das hat spürbar etwas gebracht und zudem war das CD Laufwerk endlich leise und die passende CD immer "griffbereit".
    Mit dem online Zwang geht das selbe Spiel wieder von vorne los. Nur bin ich mittlerweile beruflich zu beschäftigt, um mich dann auch noch um soetwas zu kümmern und nehme die Wartezeiten genervt hin oder nutze bei Möglichkeit die Spiele offline.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.18 08:24 durch Maximilian154.

  7. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: 0xDEADC0DE 17.04.18 - 10:42

    Dann ist eine PS4 mit offline gekauften Spielen nix für dich. ;)

  8. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: bioharz 17.04.18 - 12:06

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre ich die Kopierschutzindustrie, würde ich genau solche Gerüchte streuen
    > - kostet nichts, schreckt aber gleich noch mal ein paar "Kunden" ab ;-)


    Was wäre eher unklug.
    Für verbrauchen gecrackte Version weniger Performance.
    30-40% Prozent gain gibt es laut Szene wenn man es gecrackt hat.

  9. Re: Gibt es Performance Unterschiede?

    Autor: eXXogene 17.04.18 - 16:03

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Denuvo je nach Spiel.
    > Da hier aber auch Virtualisierung verwendet wird, dürfte die gecracte
    > Version schneller sein.

    Nochmal zum mitlesen, Denuvo ist nicht gecrackt, sondern wird mit einem Loader überlistet.

    Daher macht es keinen Unterschied ob man Original oder Kopien spielt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  4. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

  1. Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der reichste Mensch, den es je gab
    Amazon-Chef
    Jeff Bezos ist der reichste Mensch, den es je gab

    Die Aktie des Online-Händlers Amazon steigt und steigt - und damit auch das Vermögen seines Gründers Jeff Bezos. Doch es gibt auch Rückschläge, wie der Prime Day zeigt.

  2. Maschinelles Lernen: IBM entwickelt KI, die ethischen Vorgaben folgt
    Maschinelles Lernen
    IBM entwickelt KI, die ethischen Vorgaben folgt

    Ist ein Video für Kinder geeignet? Ein selbstlernendes Empfehlungssystem soll das anhand von vorgegebenen ethischen Werten herausfinden. IBM-Forscher arbeiten an der KI, die aufgestellte Regeln auf große Datenmengen anwenden kann - in Zukunft vielleicht auf das Internet.

  3. Malware: Hacker missbrauchen Zertifikate von D-Link
    Malware
    Hacker missbrauchen Zertifikate von D-Link

    Die unrechtmäßig erlangten Zertifikate wurden benutzt, um Schadsoftware zu signieren und diese zu Spionagezwecken einzusetzen. Betroffen sind davon auch Geräte von D-Link. Der Hersteller hat Firmware-Updates angekündigt.


  1. 11:02

  2. 10:47

  3. 10:29

  4. 10:00

  5. 09:37

  6. 09:09

  7. 07:51

  8. 07:30