Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry 5: Offenbar Denuvo 5 und zwei…

Wenn das Client-Zeug optional wär...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: NoTaxiDriver 16.04.18 - 17:14

    ... würde ich EA und Ubisoft Spiele vielleicht auch mal kaufen. So bleibt halt nur verzichten oder mal probespielen.

  2. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: Proctrap 16.04.18 - 17:20

    da lohnt sich dann fast n abo
    bekommst das Spiel für n Monat & zahlst nur dafür, hast aber dann auch genauso viel davon wie wenn uplay & co streiken
    der preis müsste halt entsprechend sein

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: Umaru 16.04.18 - 17:28

    Ich bin bei heutigen Spielen nicht mal mehr zum Raubkopieren bereit. Nach einem kurzen Let's Play weiß ich bereits, dass sich da nicht viel getan hat und die selbe blöde KI und das beschränkte Spielprinzp von vor 10 Jahrem eine neue Umgebung bekommen hat. Spiele gehen den Weg des Blockbusters.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 17:28 durch Umaru.

  4. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: Seelbreaker 16.04.18 - 17:28

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da lohnt sich dann fast n abo
    > bekommst das Spiel für n Monat & zahlst nur dafür, hast aber dann auch
    > genauso viel davon wie wenn uplay & co streiken
    > der preis müsste halt entsprechend sein

    Hör auf mit solchen Wünschen!

    Bei Sea of Thieves wird genau das gepusht.

    Ein 20 Euro Content-Spiel für 70Euro verkaufen oder den Gamepass kaufen und das Abo-Modell nutzen.

  5. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: DeathMD 16.04.18 - 17:41

    Einfach die 14 Tage Probezeit nutzen, dann hast du von Sea of Thieves alles gesehen, sofort kündigen und nie wieder vorbei schauen.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  6. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: Proctrap 16.04.18 - 17:55

    exakt

    ich spiele auch nur noch das wenigste
    hätte ich damals gewusst wieviel zeit ich noch mit modded minecraft verbringen werde, als ich meinen account mal gekauft habe
    und wie wenig aktuelle Spiele mich interessieren werden, wenn ich schon mal die Zeit hätte

    edit: war mit win10 only + einmal ingame footage vom content sowieso gestorben

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.18 17:56 durch Proctrap.

  7. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: Lemo 16.04.18 - 18:03

    Jaaaa wir wissen es, alles ist schlecht und ihr seid die mit dem guten Geschmack, das ist immer das was man hier zuerst liest. ;)
    Vielleicht habt ihr ja sogar Recht, denn die 9. aufgewärmte Version von Call Of Duty sollte wirklich niemanden mehr hinterm Ofen hervorlocken.

    Aber gute Spiele mit Langzeitcommunity und -Motivation gibt es immer wieder, siehe Cities Skylines, Planet Coaster oder The Witcher 3. Nun kam noch Kingdom Come Deliverance dazu, welches auch eine gewisse Moddingcommunity erhalten hat. Auch da wird langfristig noch Content geliefert. Und warte mal bis CD Projekt ihr Zukunftsspiel rausbringen.

    Also zusammengefasst: So ganz Unrecht habt ihr nicht, Recht aber auch nicht. ;)

  8. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: DeathMD 16.04.18 - 18:15

    Mir ist Steam ehrlich gesagt am liebsten von all den Clients und da spielt der Workshop eine erhebliche Rolle. Mods mit einem Klick in Spielen wie Cities Skylines installieren zu können ist einfach sehr komfortabel. Bei Uplay staube ich eigentlich nur Spiele ab die sie verschenken, bei Origin ist es im Grunde auch so, wobei ich dort BF 3 tatsächlich gekauft habe.... die Premium irgendwann als Key um 10 Euro.

    PS: Kerbal Space Program hast du vergessen, mein zu Tode gemoddeter Zeitfresser. :D

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  9. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: Tuxgamer12 16.04.18 - 18:36

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei
    > Uplay staube ich eigentlich nur Spiele ab die sie verschenken, bei Origin
    > ist es im Grunde auch so

    Wenn wir gerade beim Spiele abstauben sind: Habe bei Twitch über Amazon Prime Spiele gratis geholt und festgestellt: Die wollen den Preis "schlechtester Game Client" wirklich holen!
    Das Zeug übertrifft selbst Uplay in seinen "besten" Anfangs-zeiten:

    * Autoplay irgendwelcher Videos auf der Website
    * Fehlermeldung bei der Registrierung um die Ohren geworfen
    * Desktop App geholt, musst sich irgendein .net herunterladen - Server war nur so langsam, dass die Twitch Desktop App regelmäßig den Download abgebrochen hat
    * Onlinezwang bei jedem Spielstart (ernsthaft?)
    * Und dann ist dieses Teil auch ernsthaft noch zu blöd, begonnene Downloads nach einem Neustart fortzusetzen.

  10. Re: Wenn das Client-Zeug optional wär...

    Autor: DeathMD 16.04.18 - 18:39

    Hab den Client erst letztens installiert, aber bisher noch keines der Spiele runter geladen oder gestartet... hört sich ja schon einmal sehr vielversprechend an. xD

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, Koblenz, München
  2. Henry Schein Services GmbH, Langen
  3. ETAS, Stuttgart
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Urteil: Warnwetter-App des DWD verstößt nicht gegen Wettbewerbsrecht
    Urteil
    Warnwetter-App des DWD verstößt nicht gegen Wettbewerbsrecht

    Im Rechtsstreit um die Warnwetter-App hat Wetteronline eine Niederlage hinnehmen müssen. Die App des Deutschen Wetterdienstes verstößt nicht gegen das Wettbewerbsrecht; der Rechtsstreit geht aber weiter.

  2. Maschinelles Lernen: Algorithmus sucht außerirdisches Wasser
    Maschinelles Lernen
    Algorithmus sucht außerirdisches Wasser

    Auf der Suche nach Leben fernab der Erde setzen Astronomen auf eine ungewöhnliche Methode: Maschinelles Lernen, erprobt in der Biomedizin. Der Algorithmus könnte Wasser in den Atmopshären von Exoplaneten finden.

  3. PFO: Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
    PFO
    Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h

    Der PFO von Automobili Pininfarina soll ein Elektrosupersportwagen werden, der eine Geschwindigkeit von rund 400 km/h erreicht und rund zwei Millionen US-Dollar kosten wird.


  1. 09:37

  2. 09:09

  3. 07:51

  4. 07:30

  5. 07:18

  6. 22:50

  7. 18:21

  8. 18:05