1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry 6 im Test: Befreiungskampf…

Liest sich wie Just Cause nur in kleiner

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liest sich wie Just Cause nur in kleiner

    Autor: devzero 06.10.21 - 13:29

    kwt

  2. Re: Liest sich wie Just Cause nur in kleiner

    Autor: most 06.10.21 - 13:47

    Das Gameplay geht wohl auch in diese Richtung, was ich bisher gesehen habe.

    Viel Realismus konnte man von FC noch nie erwarten, aber FC 6 geht wohl in die abgedrehte Fun-o-Fun Richtung, was früher eher den Zwischentiteln wie Blood Dragon oder FC New Dawn vorbehalten war.

    Richtig übel ist imho die NPC-KI, das ist nicht mehr angemessen.
    Für 10¤ werde ich mal zuschlagen, zum Glück fallen die Preise solcher Spiele recht schnell

  3. Re: Liest sich wie Just Cause nur in kleiner

    Autor: Max72 07.10.21 - 09:31

    Kleiner würde ich nicht sagen ... es ist in der Tat riesig aber der Vergleich passt ganz gut.
    KI Gegner und Kollegen hat man in der Tat schon bessere gesehen. Finde ich aber nicht störend, da gerade bei Open-World-Spielen ich bisher noch keine "intelligenteren" gesehen habe.
    Es ist nicht so abgedreht wie BloodDragon aber exakt so abgedreht wie FC2, 3, 4, 5 und NewDawn. Ja da ist schon Schräges drin aber das Niveau ist exakt das selbe wie bei den Vorgängern (FC1 und die Konsolen-Spinn-Offs in dem "Monster-Universum" mal ausgenommen, ebenso wie das eher ernsthafte FC Primal). Zumindest soweit ich das bisher beurteilen kann (ca. 6h Spielzeit).
    Es ist halt einfach ein FC - ich persönlich bin froh, dass Ubisoft da nicht zu viele Experimente macht. Mir war NewDawn zu viel experimentell. Mein persönlicher Favorit ist FC5. Ausreichend ernst aber auch nicht zu wenig von dem abgedrehtem Humor den man einfach bei einem FC erwartet. Es ist schließlich eine Serie mit ganz bestimmten Charakteristiken. Ein kompletter Bruch damit würde für Ubisoft wohl auch ein gewaltiges finanzielles Risiko bedeuten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Unternehmer das grundlos eingeht. Sprich solange sich die Serie in der Form gut verkauft sollte man aus Unternehmersicht da auch möglichst Wenig dran ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (Solutions) (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. (Junior) IT Operator (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  3. Backend Entwickler - Webshop Plattformen (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim / Landau in der Pfalz
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Sedus Stoll AG, Dogern

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. über 2.500 Spiele um bis zu 90 Prozent im Preis gesenkt
  2. (u.a. Monster Hunter Rise für 39,99€, Xbox Game Pass Ultimate 3 Monate für 25,99€)
  3. 2.349€ (Vergleichspreis: 2.499€) bei Mindfactory
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
    Ransomware
    Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

    Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
    Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

    1. Malware Ransomware-Angriff auf Unfallkasse Thüringen
    2. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
    3. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest