1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Far Cry The Wild Expedition: Far…

Womit auch hier wieder...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Womit auch hier wieder...

    Autor: Michael H. 11.02.14 - 14:10

    ... wenn überhaupt ein Import denkbar wäre.

    "Die deutsche Originalversion von Far Cry ist indiziert, auch im Remake fehlt die Ragdoll-Physik für Spielfiguren."

    Warum wird erwachsenen Menschen jenseits der 18 noch vorgekaut was sie sehen dürfen und was nicht.

    Es heisst Jugendschutz... nicht Erwachsenenschutz...
    Wenn es für Personen unter 18 nicht toleriert werden kann, warum wird es dann in den ü18 Versionen immer noch geschnitten.
    Es darf weder an unter 18 Jährige verkauft, noch abgegeben werden.
    Daher verstehe ich bis heute nicht wie man Spiele schneiden kann, welche eh für Erwachsene gedacht sind...

    Krieg da wieder so nen mentalen Kotzreiz...
    Es muss nicht unbedingt jedes Spiel blutig bis zum erbrechen sein... also wortwörtlich bis zum erbrechen... ich mein ich Spiel auch liebend gern Jump n Run Spiele oder RPG´s ala Zelda etc...
    Aber wenn der Entwickler vorsieht das es Szenetechnisch passt das man den Leichen weitere Einschusslöcher verpassen kann und diese durch die Gegend Rag-dollen... dann will ich das auch haben... und nicht eine verunstaltete Version davon...

    PEGI System wie bei den Österreichern und gut is... ab 18 ist ab 18... somit keine Jugendfreigabe... ungeschnitten und gut is.

  2. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: opili 11.02.14 - 14:28

    + 1²³xl deluxe
    Scheiss Affentheater in Bevormundungsland hier

    Zum Glück schließt "deutsche Version" eh schonmal jeden Kauf komplett aus, sodaß der Zensurdreck eh nicht zum tragen kommt. Ich würde nichtmal ein deutsches Spiel in der deutschen Fassung kaufen ;)
    Jeder zehntklassige englische Voiceactor ist trotzdem 100000000000fach besser als deutsche "Sprecher". Von hanebüchenen Übersetzungen ganz zu schweigen...

  3. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Lonli 11.02.14 - 14:49

    +++###

    Im Kino wird jedes noch so blutige Gemetzel toleriert. Saw und Hostel zeigen ekelerregenste Szenen - keinen störts. Inglourious Bastards spielt mit Nazisymbolik - kein Problem. Aber bei Computerspielen setzt die größtmögliche staatliche Bemutterung ein, und das von Neulanderkundern ohne jedes technologische Grundverständnis. Groß. Ganz groß.

  4. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Pwnie2012 11.02.14 - 15:10

    das ist das problem. SPiele werden nicht als Kunst bezeichnet, Filme schon.

  5. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: JanZmus 11.02.14 - 15:35

    Lonli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +++###
    >
    > Im Kino wird jedes noch so blutige Gemetzel toleriert. Saw und Hostel
    > zeigen ekelerregenste Szenen - keinen störts. Inglourious Bastards spielt
    > mit Nazisymbolik - kein Problem. Aber bei Computerspielen setzt die
    > größtmögliche staatliche Bemutterung ein, und das von Neulanderkundern ohne
    > jedes technologische Grundverständnis. Groß. Ganz groß.

    Auch wenn ich die Zensur von Spielen ab 18 überflüssig finde, einen kleinen Unterschied zu Filmen gibt es aber doch. Im Film schießt jemand anderes, im Spiel schießt du!

  6. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Michael H. 11.02.14 - 16:02

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich die Zensur von Spielen ab 18 überflüssig finde, einen kleinen
    > Unterschied zu Filmen gibt es aber doch. Im Film schießt jemand anderes, im
    > Spiel schießt du!

    Es mag ein Unterschied sein, jedoch kannst du dich ab 18 auch freiwillig dazu entschließen der Bundeswehr beizutreten... darfst Waffen kaufen und sonst was..

    Hier sagt auch niemand... nein Herr XY... sie mit ihren 26 Jahren dürfen NICHT nach Afghanistan... da schiessen sie ja selber... das müssen wir ihnen verbieten.

    Und schiessen darf ja auch in spielen jeder... das wird ja nicht verboten oder geschnitten... sondern die Darstellung wird geschnitten...

    Was soll das bringen?
    Mal angenommen jemand spielt dauernd Spiele mit low-violance Level...
    Wird ihm da nicht ein komplett falsches Bild in den Kopf gesetzt?
    Das wenn er auf andere schiesst das die auf einmal verschwinden wenn se tot sind, das die grünes Blut haben, das ein Schuss in die Hand keinerlei Reaktion hervorruft? Kein Blut, nichts?

    Von mir aus sollen se Spiele halt ab 21 machen wenn se glauben so mancher 18 jährige ist noch nicht so weit... aber da braucht man nicht einem Erwachsenem, welcher im Leben bodenständig ist und der Mental ausgereift ist vorschreiben was er sehen darf und was nicht...

    In Kriegsgebieten sehen Kinder wesentlich schlimmere Verbrechen als lediglich Soldat gegen Soldat ohne Zivilisten oder sonst was... und hier wird Erwachsenen leuten die angeblich das volle Entscheidungsrecht haben einer vorgekaut dass das nicht geht?

    Sry, aber mit den meisten Kids bis 17 brauchste ned in ne Schlachterei gehen... die fangen dir sofort des kotzen an wenn se nur den Kupfergeruch durchs Blut in der Luft einatmen und sehen wie nem Huhn die Kehle aufgeschnitten wird...

    Aber Pixel werden verurteilt als wären sie die Auslöser für sonstige Ausbrüche an denen die Gesellschaft meist die volle Verantwortung tragen sollte...

  7. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Tylon 11.02.14 - 16:11

    Es ist jetzt nicht so, dass ich nicht die Englische holen würde, wenn die Möglichkeit besteht, aber sich an der Ragdoll-Funktion aufzugeilen find ich jetzt bisschen befremdlich. Das bisschen Pixelblut sollte nicht unbedingt grün sein, weil das eher peinlich aussieht, aber mit Leichen rumspielen und nochmal reinschießen fand ich jetzt nie so wirklich interessant. Bei Painkiller und Punisher mag das ja ok sein, kriegt man eh nicht offiziell, abgedehen davon, dass es da Spielinhalt ist, aber bei normalen Games? Wofür brauch ich das?

    Was macht Ihr in Eurer Freizeit? Sonst keine Probleme?

  8. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Anonymer Nutzer 11.02.14 - 16:18

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lonli schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > +++###
    > >
    > > Im Kino wird jedes noch so blutige Gemetzel toleriert. Saw und Hostel
    > > zeigen ekelerregenste Szenen - keinen störts. Inglourious Bastards
    > spielt
    > > mit Nazisymbolik - kein Problem. Aber bei Computerspielen setzt die
    > > größtmögliche staatliche Bemutterung ein, und das von Neulanderkundern
    > ohne
    > > jedes technologische Grundverständnis. Groß. Ganz groß.
    >
    > Auch wenn ich die Zensur von Spielen ab 18 überflüssig finde, einen kleinen
    > Unterschied zu Filmen gibt es aber doch. Im Film schießt jemand anderes, im
    > Spiel schießt du!


    Naja, wer Spiel von Realität nicht unterscheiden kann sollte solche Dinge sein lassen.
    Als Kind bin ich auch mit einem Stock oder einer Wasserpistole herum gerannt und hab meine Freunde "erschossen", ich bin heute noch kein Psychopath oder moralisch abgestumpft ;)

    Man könnte ebenso sagen dass man eiskalt und keine Gefühle hat weil man in Filmen ja beim Morden zusieht.
    Man leistet keinen Protest und hat sogar Vergnügen wenn der Held hunderte Menschen tötet und Landschaften in Schutt und Asche legt... ),-

  9. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Lonli 11.02.14 - 18:21

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte ebenso sagen dass man eiskalt und keine Gefühle hat weil man in
    > Filmen ja beim Morden zusieht.
    > Man leistet keinen Protest und hat sogar Vergnügen wenn der Held hunderte
    > Menschen tötet und Landschaften in Schutt und Asche legt... ),-

    Ich finde Filme um einiges schlimmer. Hostel z.B. hat mir den Magen umgedreht, seither schaue ich mir nichts derartiges mehr an - dagegen berühren mich Games kaum. Ich würde wetten, dass es den meisten genauso geht, wenn sie mal ehrlich in sich gehen: einzelne Filme hatten einen viel schockierenderen und nachhaltigeren Einfluss als Computerspiele.

  10. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: TrudleR 11.02.14 - 19:15

    Was sagt ihr eigentlich zu Skyrim, wo man nun auch Kinder töten/verletzen kann, wenn man die entsprechende Mod installiert?

    Ich bin allg. der Meinung des Threadstarters und bin auch hier der Meinung, dass dieses Feature einem mehr "Freiheit" bringt. Habe den Mod zwar nicht installiert (extra ne Mod nur dafür?), aber ich finde es nicht daneben. Solange einen das Spiel nicht dazu drängt...

    Gibt es für euch solche Grenzen?

    @Farcry: Wow, Ragdolleffekte werden geschnitten, gratuliere. Das muss wohl nicht weiter kommentiert werden, zum Glück bin ich kein Deutscher (in der Hinsicht).

  11. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: dsick 11.02.14 - 19:46

    Ich finde nicht das deutsche Sprecher generell schlechter sind.
    Im Gegenteil empfinde ich die engl. original Stimmen oft als sehr genuschelt und irgendwie unspektakulär.
    Natürlich geht oft einiges in der Übersetzung flöten,was sich aber auch nicht vermeiden lässt.

    Wie gut unsere Sprecher wirklich sind,merkt man schnell wenn man sich die Synchro in anderen Ländern anhört.Da bleibt nur die Alternative es komplett wegzulassen.

  12. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: tibrob 11.02.14 - 20:03

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sagt ihr eigentlich zu Skyrim, wo man nun auch Kinder töten/verletzen
    > kann, wenn man die entsprechende Mod installiert?

    Kind hin oder her - es ist nichts anderes als ein Spiel und ich persönlich habe beim Abballern von Kindern in einem Spiel noch nie an richtige Kinder gedacht, geschweige denn, die nächste Grundschule auszuheben.

    > Ich bin allg. der Meinung des Threadstarters und bin auch hier der Meinung,
    > dass dieses Feature einem mehr "Freiheit" bringt. Habe den Mod zwar nicht
    > installiert (extra ne Mod nur dafür?), aber ich finde es nicht daneben.
    > Solange einen das Spiel nicht dazu drängt...
    >
    > Gibt es für euch solche Grenzen?

    Es sind Videospiele. Wenn das Spiel vorbei ist, ist es vorbei und das Leben geht weiter - egal ob ich virtuell einen kompletten Kindergarten niedergemäht oder Aliens weggeballert habe.

    > @Farcry: Wow, Ragdolleffekte werden geschnitten, gratuliere. Das muss wohl
    > nicht weiter kommentiert werden, zum Glück bin ich kein Deutscher (in der
    > Hinsicht).

    Ragdoll finde ich für die visuelle Darstellung wichtig - aber auch hier kümmert mich die virtuelle Figur ansich relativ wenig, aber sie fällt eben dann Ragdoll realistischer zu Boden. Ebenso blutet ein Mensch eben, wenn der angeschossen wird - und zwar ROT und nicht GRÜN oder GELB. Pseudo-Kastrierungen nerven mich nur - wie in Half Life 1, wo die Figuren sich einfach in die Ecke setzen, nachdem man mit der Schrotflinte genau auf den Kopf geschossen hat. Was soll das?

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  13. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: dEEkAy 11.02.14 - 21:54

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist jetzt nicht so, dass ich nicht die Englische holen würde, wenn die
    > Möglichkeit besteht, aber sich an der Ragdoll-Funktion aufzugeilen find ich
    > jetzt bisschen befremdlich. Das bisschen Pixelblut sollte nicht unbedingt
    > grün sein, weil das eher peinlich aussieht, aber mit Leichen rumspielen und
    > nochmal reinschießen fand ich jetzt nie so wirklich interessant. Bei
    > Painkiller und Punisher mag das ja ok sein, kriegt man eh nicht offiziell,
    > abgedehen davon, dass es da Spielinhalt ist, aber bei normalen Games? Wofür
    > brauch ich das?
    >
    > Was macht Ihr in Eurer Freizeit? Sonst keine Probleme?


    Es ist ein Spiel.

    Und wenn ich Leichen-weit-Sprengen-Wettbewerbe abhalte, bleibt es immer noch ein Spiel.

  14. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: IrgendeinNutzer 11.02.14 - 23:56

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich die Zensur von Spielen ab 18 überflüssig finde, einen kleinen
    > Unterschied zu Filmen gibt es aber doch. Im Film schießt jemand anderes, im
    > Spiel schießt du!


    Das sehe ich anders. Computerspiele sind eigentlich nichts anderes als Simulationen, oder wenn man es so sehen will, sogar interaktive Filme. Es kann dort wie in einem Film auch immer das selbe geschehen, man entscheidet in einem Spiel nur ab wann etwas passiert und wie, was natürlich auch auf das Spiel ankommt. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine. Diese Logik sollte bei den werten Herren die krampfhaft alles zensieren müssen auch mal ankommen. Das Internet soll ja als nächstes dran sein...

  15. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Michael H. 12.02.14 - 08:48

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist jetzt nicht so, dass ich nicht die Englische holen würde, wenn die
    > Möglichkeit besteht, aber sich an der Ragdoll-Funktion aufzugeilen find ich
    > jetzt bisschen befremdlich.

    Falsch verstanden, es geht nicht darum sich aufzugeilen, sondern das sich die Zensursulas der Jugendschutzbestimmungen dazu entschliessen, Erwachsenen zu sagen, dass diese die Ragdoll Funktion nicht haben dürfen.

    > Das bisschen Pixelblut sollte nicht unbedingt
    > grün sein, weil das eher peinlich aussieht, aber mit Leichen rumspielen und
    > nochmal reinschießen fand ich jetzt nie so wirklich interessant. Bei
    > Painkiller und Punisher mag das ja ok sein, kriegt man eh nicht offiziell,

    Es geht wie gesagt nicht um das interessant oder nicht.. es geht darum, dass die Entwickler es unter diesen Vorstellungen so angedacht haben und nicht so wie es sich deutsche Behörden vorstellen wie es sein müsste...
    Vor allem da die Spiele eh keinerlei Jugendfreigabe haben..

    > abgedehen davon, dass es da Spielinhalt ist, aber bei normalen Games? Wofür
    > brauch ich das?

    "Normale" Games werden auch nicht zensiert... ebenso fand ich es eine Frechheit das bei der deutschen Left4Dead 2 Version keine Melee Waffen erlaubt waren... in der englischen kannst du mit dem Katana den Zombies alles mögliche abhacken... in der deutschen kannste nur schiessen und sie fallen wie ein sack kartoffeln nach unten...

    > Was macht Ihr in Eurer Freizeit? Sonst keine Probleme?

    Ich mach genug anderes. Nur geht mir diese Bevormundung auf den Sack...
    Das wäre so als würde mir eine Behörde verbieten, dass ich mit weit über 18 nur Pornos sehen darf, in denen keine Geschlechtsteile genauer zu sehen sein dürfen, weil das nicht Jugendtauglich ist... wo komm ma denn da hin

  16. Re: Womit auch hier wieder...

    Autor: Prypjat 13.02.14 - 10:42

    Mir geht es nicht darum, mich nach dem Ableben der KI daran aufzugeilen, indem ich auf die Leichen schieße. Es ist aber nur Logisch, wenn die Pixelleichen auch nach dem Tode auf die Einwirkungen der Umwelt (Explosionen) oder des Spielers (Beschuss) reagieren.
    Alles andere wäre unnatürlich.

    Ich erinnere mich mit Grauen an die Zeit, als CS dadurch verstümmelt wurde, dass erschossene Gegner sich hinkauern, anstatt umzufallen.
    Oder Spiele, in denen die Leichen einfach sofort verschwinden. Wenn mir die Wahl gelassen wird, um die Performance hoch zu halten okay, aber wenn vom Gegner nichts mehr übrig bleibt oder nur ein Rucksack, dann ist das schon ziemlich befremdlich.

    Auf der anderen Seite gab es natürlich Spiele wie Soldier of Fortune oder Kingpin, die explizit auf überzogene Gewaltdarstellung gesetzt haben.
    Aber auch diese Spiele sind Folgenlos an uns Jugendlichen vorbei gegangen.

    Naja ... ist ja sowieso immer die selbe Leier, wenn es um Zensur und Bevormundung geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager Data Center & Cloud (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. IT-Administrator (m/w/d) Schwerpunkt MS Exchange
    ARNECKE SIBETH DABELSTEIN Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB, Frankfurt am Main, Berlin
  3. Softwareentwickler GUI / Softwareingenieur GUI (m/w/d)
    M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen (nahe Düsseldorf)
  4. Referent (w/m/d) für die Arbeitsgruppe "Informations- und Kommunikationstechnik"
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia Geforce Now drosselt manche Spiele auf 45 fps
  2. Nvidia Geforce Now bekommt RTX 3080 und Threadripper Pro

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

  1. Youtube Selbstgebauter 3D-Drucker arbeitet kopfüber
  2. 3D-Druck Das erste europäische Haus aus dem 3D-Drucker ist fertig
  3. Fleisch-Alternativen Ein Osterbraten im Drucker