1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fifa 15: Atmung, Haare und Spuren auf…

EA doch wieder Chance geben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EA doch wieder Chance geben?

    Autor: zorndyuke 01.07.14 - 11:41

    Wer kennt es nicht.. die Vorsätze die man sich gemacht hat: Nie wieder EA Games.

    Und doch kommt erneut ein Cinematic Trailer und man fängt an alles zu hinterfragen..

    Das sind so Features die echt cool sind, aber man muss sagen, das EA Games nur Schnick Schnack zu bieten hat.. das Game macht irgendwann einfach nur Aggressiv. Du passt ganz normal und ein Spieler wie Reus oder Messi kann den Ball nicht annehmen.. mehrmals und das bei perfekten Bedingungen. Das sind so "Fifa Realismus" Momente die einen wirklich nerven, wo man ein Spiel verliert, obwohl man Eindeutig der bessere ist.

    Klar verliert die deutsche Nationalmannschaft auch mal gegen z.B. Algerien, aber deshalb muss man ja nicht immer wieder mal künstlich dafür sorgen, das die Spieler schlechter werden.
    Dazu noch die ca. 1000 Verträge die ich verballern musste, weil nach so vielen Spielen die Verbindung zum Spiel verloren ging und die Verträge trotzdem abgezogen wurden.

    Fifa ist ja nicht die einzige Misere von EA Games, es gibt noch so viele.. zu viele Beispiele.
    Ich werde mir das vorerst nicht kaufen. Ich schaue mir ausführlich Let's play, google nach den üblichen Bugs und Fehlern, ich meine natürlich "Features" und beurteile dann.

    Eure Meinung? Gibt ihr Fifa 15 eine Chance?

  2. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: Michael H. 01.07.14 - 11:52

    Wenn Ingame-Käufe dabei sind. Nein. Keine Chance...

    Dann geh ich lieber und kauf mir für 120¤ den Fifa-WM Fußball 2014 und lauf selber raus aufn Bolzplatz...

  3. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: Garius 01.07.14 - 12:03

    zorndyuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Eure Meinung? Gibt ihr Fifa 15 eine Chance?
    Auf keinen Fall! Nichtmal wegen des Spiels an sich, sondern einzig und allein aufgrund von EA. Es sind deren Taten in der Vergangenheit und Gegenwart die mich ernsthaft hinterfragen lassen, auf welche Zukunft EA versucht hin zu steuern. Auch Ubisofts Image hat bei mir extrem gelitten. Allerdings eher aufgrund dreister Lügen und uneingehaltenen Versprechen. Obwohl uPlay auch nicht gerade prickelnd ist.

    Jedes mal wenn sich Zweifel in euch regen, nur weil solche Firmen ein gutes Spiel rausbringen, sollten sich daran erinnern, dass sie ihren einzigen Trumpf verspielen, den sie im Mitspracherecht um die Zukunft der Videospielindustrie haben.

  4. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: d1m1 01.07.14 - 12:26

    Ich glaube noch nie hat ein FIFA mich so sauer gemacht, wie FIFA 14.
    Dieses "Momentum" (das gibt es auf jeden Fall, ansonsten habe ich wohl regelmäßig Daumenlähmungen) macht es manchmal unmöglich normal zu spielen.
    Aber das neue FIFA sieht soooo gut aus!

    Am Ende kaufe ich es mir sowieso, weil alle im Bekanntenkreis das auch haben werden und ich gegen die Leute spielen möchte.

  5. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: Fregin 01.07.14 - 12:51

    Nein. EA hat verschissen, aus und vorbei. Ich hab mir deren Eskapaden lange genug angesehen und denen einiges Geld in den Rachen geworfen, aber Origin und die Lügerei bei SimCity waren die letzten Nägel in EAs Sarg bei mir.

  6. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: flasherle 01.07.14 - 12:53

    und wieso musst du da 120 euro für aus geben? da tust auch n 17 euro replika :)

  7. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: Michael H. 01.07.14 - 14:12

    Weil das ungefähr der Geldwert ist, den der Durchschnittsspieler mit Fifa aus dem Fenster haut... 59¤ fürs Game + 50¤ für Trades und sonstigen Quatsch ;)

    War auch nur n Referenzwert :P Ich selbst würde mir auch nur den 19¤ Replica holen, oder ihn aus Chile importieren, da kostet er nämlich "NUR" 79¤ :P

  8. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: ilovekuchen 01.07.14 - 14:15

    Kauf dir die "günstige" Version für den PC. Ingame Käufe, ist das in Fifa15 neu oder meint ihr Fut Gold?

    Hab mir für knapp 20euro die PC Version gekauft, genau das ist Fifa auch wert und ea hin oder her hab ich damit ne Menge Spass.

    Momentum nervt nicht nur in FUt sondern besonders auch in der Karriere wo man dann merkt wie nach 10gewonnenen Spielen die Gegner einfach unfair werden, Realismus ist das aber in einem SPIEL will das niemand.

  9. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: Replay 01.07.14 - 14:16

    Nein.

    EA hat bei mir seit etwa 2007 Hausverbot. Das kann ich zwar mit einer Wii U leicht sagen, aber die habe ich nicht seit 2007, weil es das Ding damals nicht gab. Daher ist es mir herzlich egal, ob EA für die Wii U was nacht oder nicht.

    Ich war in meinem Umfeld der erste, der EA den Laufpaß gab. Mir folgte ein Großteil meines Umfelds und so daddeln wir online eben Mario Kart oder das kommende Splatoon (wird eine Riesengaudi) statt irgendwelches halbgares EA-Zeug.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  10. Re: EA doch wieder Chance geben?

    Autor: 9Z3R06 01.07.14 - 19:51

    Also ich habe gerade von meinem doch betagten FIFA 11 (hatte ich zusammen mit der Xbox bei einem Gewinnspiel gewonnen, gekauft hätte ich es mir vermutlich nicht) bei eBay auf Fifa 13 für nicht mal 8¤ inkl. Versand aufgerüstet. Schickt (mir) ja auch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 52,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Onlinehandel: Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus
    Onlinehandel
    Eigene Logistik liefert die Hälfte der Amazon-Pakete aus

    Eine aktuelle Schätzung zum Paketvolumen bei Amazon in den USA geht davon aus, dass etwa die Hälfte aller Amazon-Pakete vom unternehmenseigenen Logistikzweig ausgeliefert werden.

  2. Windows 7: Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar
    Windows 7
    Erweiterter Support für mehr Unternehmen verfügbar

    Microsoft bietet über Partner kleinen und mittelständischen Unternehmen auch in Deutschland an, einen erweiterten Support für Windows 7 zu kaufen. Eigentlich sollte der erweiterte Support bereits seit knapp zwei Wochen verfügbar sein.

  3. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.


  1. 11:15

  2. 10:45

  3. 14:08

  4. 13:22

  5. 12:39

  6. 12:09

  7. 18:10

  8. 16:56