Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fifa 16: Frauenfußball laut EA Sports…

Wütende Proteste? wtf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wütende Proteste? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.15 - 00:17

    Wen bitte regt es auf, nur weil man neben den Männer Mannschaften nun auch die Frauen Mannschaften spielen kann? Also wer sich daran stört, der hat doch wirklich nicht mehr alle ganz beisammen im Oberstübchen! -.-

    Ist ja nicht so, als wenn man dadurch die Männer diskrimineren würde, indem man Frauen Mannschaften "hinzufügt". Denn man nimmt ja nichts weg... Konnte es echt nicht fassen, das zu lesen...

    Yeah! Mehr Auswahl! Moment mal... BUUUUH! ... Wie bescheuert xD

  2. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: azeu 28.11.15 - 14:54

    Blöd nur, dass sogar wir Männer von diesen ominösen "wütenden Protesten" nichts mitbekommen haben. Warum schreibt golem nur so etwas?

    ... OVER ...

  3. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: Aslo 28.11.15 - 15:30

    Also bisher war ich ja kein großer Fußball / Fifa fan.

    Aber wenn man Frauenmannschaften gegen Männermannschaften antreten lassen kann, wäre das für mich sogar ein Kaufgrund.

    Ist das möglich?

  4. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: lalale 28.11.15 - 16:26

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur, dass sogar wir Männer von diesen ominösen "wütenden Protesten"
    > nichts mitbekommen haben. Warum schreibt golem nur so etwas?

    nun ja, "männer" sind auf diesem auge meistens ein kleines bisschen blind... ich erinnere mich noch sehr gut an die "wütenden proteste" inklusive tonnenweise sexistischer äußerungen und Anfeindungen gegenüber der Entwickler...
    übrigens sowohl hier bei golem, als auch bei reddit, twitter und facebook sowieso...

  5. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: azeu 28.11.15 - 16:47

    > nun ja, "männer" sind auf diesem auge meistens ein kleines bisschen blind...

    ist das jetzt nicht auch etwas "sexistisch" ?

    Dass sich manche darüber lustig gemacht haben will ich ja nicht mal bestreiten, aber unter einem "wütenden Protest" stelle ich mir dann doch etwas Anderes vor.

    Zudem machen sich viele schon lange lustig über die FIFA-Reihe, einfach weil es jedes Jahr immer derselbe Wein in neuen Schläuchen ist. Die Angriffe richteten sich wohl eher an die Spiel-Serie selbst und nicht an dem Aspekt Frauenfussball.

    Aber gut, vielleicht hast Du ja Recht und ich als Mann bin einfach nur blind.

    ... OVER ...

  6. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.15 - 19:15

    lalale schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nun ja, "männer" sind auf diesem auge meistens ein kleines bisschen
    > blind... ich erinnere mich noch sehr gut an die "wütenden proteste"
    > inklusive tonnenweise sexistischer äußerungen und Anfeindungen gegenüber
    > der Entwickler...
    > übrigens sowohl hier bei golem, als auch bei reddit, twitter und facebook
    > sowieso...

    Wie gemein :(

  7. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: NeoTiger 29.11.15 - 10:59

    Das Internet ist halt ein Idiotie-Verstärker. Es gibt vielleichte einen einzigen zurückgebliebenen Volltrottel unter Millionen, aber jetzt hat dieser ein Medium bekommen wo sich die restlichen 999.999 lauthals über ihn aufregen können, weil sie befürchten, dass sein Geisteszustand die Norm wäre.

    Und dann gibt's leider auch noch die Trolle, die vielleicht gar nicht so denken wie sie schreiben, die sich aber nur daran ergötzen diese enormen Wellen zu schlagen.

  8. Re: Wütende Proteste? wtf...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.15 - 19:04

    NeoTiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet ist halt ein Idiotie-Verstärker. Es gibt vielleichte einen
    > einzigen zurückgebliebenen Volltrottel unter Millionen, aber jetzt hat
    > dieser ein Medium bekommen wo sich die restlichen 999.999 lauthals über ihn
    > aufregen können, weil sie befürchten, dass sein Geisteszustand die Norm
    > wäre.
    >
    > Und dann gibt's leider auch noch die Trolle, die vielleicht gar nicht so
    > denken wie sie schreiben, die sich aber nur daran ergötzen diese enormen
    > Wellen zu schlagen.

    Achso X.x
    Also ich finde es gut daß es jetzt Frauenfußball gibt :3
    Auch wenn ich Fußball absolut nicht mag XD

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 2,49€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00