Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fifa 17: Was macht Dragon Age in meiner…

Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: d1m1 14.09.16 - 15:00

    Da mir PES 2017 (vorerst, ist ja nur die Demo) nicht gefällt, weil alles sehr mechanisch und unecht wirkt, wollte ich sofort mal die neue FIFA Demo ausprobieren.

    Aber irgendwie gefällt mir das auch nicht so ganz. Die Spieler bewegen sich teils sehr merkwürdig, alles sieht irgendwie extrem ausgefranzt aus und ich hatte ständig Bildaussetzer. Die Spieldynamik fand ich jetzt auch nicht so überzeugend, aber vielleicht muss man sich daran gewöhnen. Getestet habe ich auf einer PS4.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, oder bin ich da der einzige?

  2. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: TheUnichi 14.09.16 - 16:10

    Würde sagen, die PS4 ist das Problem :D

  3. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: wantilles 14.09.16 - 20:18

    Dem kann ich mich anschließen. Habs grad am PC getestet, läuft butterweich.
    Filthy Console-Peasant :D

  4. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: d1m1 14.09.16 - 21:28

    Och nöööö...
    Dann hoffe ich mal, dass da noch etwas optimiert wird :D
    Ich spiele ja fast nur Fifa und mir dafür nen PC ins Wohnzimmer zu stellen, fänd ich eher ungeil.

  5. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: M3SHUGGAH 15.09.16 - 08:54

    Also ich finde die PC Version schlechter. Man hat zwar noch mal deutlich mehr Details, aber ich finde es läuft sehr unrund, die Spieler bewegen sich sehr träge und irgendwie habe ich das Gefühl einer Verzögerung beim Input...
    Auf der PS4 sieht es deutlich schicker aus, als FIFA 16, aber man merkt immer noch die Hardwarelimitierungen... 1080p ohne AA sieht nun mal kantig aus und die Gesichter sehen im Vergleich zur PC Version auch sehr matschig aus. Vom Gameplay her aber deutlich angenehmer zu spielen, als die PC Version. Finde die Verbesserungen gut und Bugs hab ich auch noch keine entdeckt.

  6. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: wasabi 15.09.16 - 11:01

    > Ich spiele ja fast nur Fifa und mir dafür nen PC ins Wohnzimmer zu stellen,
    > fänd ich eher ungeil.

    Kannst dir ja statt dem PC eine PS4Pro ins Wohnzimmer stellen ;-)

  7. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: TheUnichi 15.09.16 - 14:09

    d1m1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Och nöööö...
    > Dann hoffe ich mal, dass da noch etwas optimiert wird :D
    > Ich spiele ja fast nur Fifa und mir dafür nen PC ins Wohnzimmer zu stellen,
    > fänd ich eher ungeil.

    Böse Zungen behaupten auf der Xbox läuft es 1A ;)

    Aber psssst, nicht dass die Leute noch denken, die Xbox wäre eine brauchbare Konsole.

  8. Re: Sehr buggy und irgendwie ein Rückschritt

    Autor: metal1ty 15.09.16 - 14:30

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > d1m1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Och nöööö...
    > > Dann hoffe ich mal, dass da noch etwas optimiert wird :D
    > > Ich spiele ja fast nur Fifa und mir dafür nen PC ins Wohnzimmer zu
    > stellen,
    > > fänd ich eher ungeil.
    >
    > Böse Zungen behaupten auf der Xbox läuft es 1A ;)
    >
    > Aber psssst, nicht dass die Leute noch denken, die Xbox wäre eine
    > brauchbare Konsole.


    Bei mir ruckelt es leider ein wenig an der Xbox. Ich bin im Moment noch unschlüssig, ob ich es für die Xbox oder die PS4 holen soll. Gibt es dazu schon Tests?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München
  2. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,49€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben