1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fifa WM 2014 Brasilien angespielt: Mit…

Warum nur für PS3 und Xbox 360

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nur für PS3 und Xbox 360

    Autor: uselessdm 04.03.14 - 17:10

    Geld, Geld, Geld und vielleicht spielt auch Geld eine Rolle.
    Man hätte es portieren müssen und es gibt noch nicht so viele PS4s und Xbox Ones.

  2. Re: Warum nur für PS3 und Xbox 360

    Autor: oakmann 04.03.14 - 17:59

    uselessdm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geld, Geld, Geld und vielleicht spielt auch Geld eine Rolle.
    > Man hätte es portieren müssen und es gibt noch nicht so viele PS4s und Xbox
    > Ones.

    Bei EA doch nicht, die Verbrennen lieber das Geld im Internet mit Shitstorms, Arbeiten ist doch was für den kleinen Mann und da hat EA anscheinend nicht mehr so viele. Warum das Geld jetzt nicht mehr reicht für die "Eierlegendewollmilchsau im Vaterland der Säue" für mehr Märkte zu Publizieren erschließt sich mir zwar nicht. Aber es muss gespart werden. Zwar nicht beim Führungspersonal aber bei allen anderen.

  3. Re: Warum nur für PS3 und Xbox 360

    Autor: sofries 04.03.14 - 23:41

    Statt einfach darauf loszupoltern, solltet ihr euren Kopf einschalten und versuchen die Entscheidung nachzuvollziehen.

    EA arbeitet an einem neuen Fifa für alle Plattformen im Herbst. Zusätzlich arbeitet man an einer "Sonderausgabe", die zeitlich zwischen Fifa 14 und Fifa 15 fertig sein muss. Denn eine Verschiebung ist nicht möglich, da sich für das Spiel nach der WM keiner mehr interessiert.

    Man hat also einen festen Releasezeitpunkt und begrenzte Ressourcen. Also muss man eine Entscheidung treffen.
    Ich finde es ok, dass man versucht eine sehr gute Version für PS3/Xbox 360 zu entwickeln anstatt etwas liebloses für alle Systeme zu klatschen wie man es sonst häufig macht.
    Next-Gen-Freunde werden später mit Fifa 15 entschädigt, was sich von den Current Gen Versionen sicher deutlich stärker absetzen wird als Fifa 14. So war er schon von PS1 zu PS2, von PS2 zu PS3 und wird auch in Zukunft so sein.

  4. Re: Warum nur für PS3 und Xbox 360

    Autor: uselessdm 06.03.14 - 17:51

    Ach komm, als ob sie nicht die fünf Minuten investieren können um das Spiel zu portieren. Lügen wir uns doch nichts vor, FIFA 15 wird genauso wenig ein großer Wurf werden wie die letzen FIFa Spiele.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo
  2. Mobile App Developer for Vibratory Hearing Systems (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  4. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 29.07.)
  2. (u. a. XCOM 2 für 11,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Civilization 6 Platinum für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern

The Witcher Monster Slayer angespielt: Als Hexerin durch die Nachbarschaft
The Witcher Monster Slayer angespielt
Als Hexerin durch die Nachbarschaft

Fahrrad statt Pferd Plötze, unser Hund Charly statt Vesimir als Begleiter: Golem.de hat The Witcher Monster Slayer ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Monster Slayer Das nächste The Witcher erscheint kostenlos Ende Juli 2021
  2. Monster Slayer Registrierungen für Smartphone-Witcher möglich

Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  2. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert
  3. Biden und die IT-Konzerne Die Zähmung der Widerspenstigen