Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik Ready Player One: Der…

Spart euch das Geld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spart euch das Geld

    Autor: GourmetZocker 06.04.18 - 00:39

    Habs mir heute im Kino angeschaut, und muss sagen, es war so lala. Die Schauspieler sind charismatisch und nice aber die Avatare pothässlich und obwohl angeblich sehr viele bekannte Charaktere mitmachen erkennt man aufgrund der Bewegungsunschärfe im Kino nur eine Hand voll. Ausserdem sind es so viele, dass man nur mit Glück bekannte erkennen kann. Meist hat man nur einen Bruchteil einer Sekunde Zeit auf irgendeinen Ork, Troll oder Monster zu schauen, die keiner kennt.

    Es ist einfach ein Overload an allem mit dem typischen laute Musik und viel Aktion showdown am schluss. Gääähn. Als ob Computerspiele nur aus Aktiongames bestehen.

    Dann lieber ein echtes Game zocken. Ist viel immersiver und vor allem die Endgegner oft viel kreativer designed und interessanter zu besiegen.

  2. Re: Spart euch das Geld

    Autor: HorkheimerAnders 06.04.18 - 20:38

    Was spielst du denn so für Spiele? Was kannst du empfehlen?

  3. Re: Spart euch das Geld

    Autor: Eiven 07.04.18 - 11:29

    Der beste Filme seit langen.
    Von Anfang bis Ende sehr unterhaltsam mit einigen kreativen Momenten.
    Der Mix aus realer Welt und virtueller Welt war sehr gelungen und ich würde mir mehr solche Filme wünschen. Die Implementierung von Shining einfach großartig.
    Das Genre hat jedenfalls noch viel Potential.
    Hat mich schon sehr stark an meine MMORPG-Zeiten erinnert ohne dabei auf ein konkretes Spiel abzuzielen. Ach mein schöner Atari.

  4. Re: Spart euch das Geld

    Autor: Bastee 17.04.18 - 13:31

    Da es bisher noch niemand gesagt hat: Das Buch war besser!

    Der Film hat eigentlich nur am Rande noch etwas mit dem Story-Verlauf im Buch zu tun. Die Hauptcharaktere sind da, wenn auch unbedingt nicht so wie im Buch beschrieben, auch die OASIS gibt es und das Rätsel um die Kontrolle zu bekommen.

    Alles andere ist ziemlich weit weg vom Buch. Schade, ich hatte mich wirklich darauf gefreut einige ikonenhafte Szenen aus dem Buch auf der Leinwand wiederzufinden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

Audiogesteuerte Aktuatoren: Razers Vibrationen kommen aus Berlin
Audiogesteuerte Aktuatoren
Razers Vibrationen kommen aus Berlin

Hinter Razers vibrierenden Kopfhörern, Mäusen und Stühlen steckt eine Firma aus Berlin: Lofelt produziert die Aktuatoren, die durch Audiosignale zur Vibration gebracht werden. Die Technik dahinter lässt sich auch auf andere Bereiche anwenden, wie wir uns anschauen konnten.
Von Tobias Költzsch

  1. Onlineshop Razer schließt belohnungsbasierten Game Store
  2. Raptor 27 Razer stellt seinen ersten Gaming-Monitor vor
  3. Turret Razer stellt offizielle Tastatur und Maus für Xbox One vor

  1. Oneweb: Airbus will Kleinsatelliten vermarkten
    Oneweb
    Airbus will Kleinsatelliten vermarkten

    Eine große Konstellation aus kleinen Satelliten: Airbus arbeitet mit dem US-Unternehmen Oneweb am Satelliteninternet. Der Chef der Airbus-Raumfahrtsparte sieht zudem weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Kleinsatelliten. Für die interessiert sich unter anderem die Darpa.

  2. Drittanbieter: Amazon schließt seinen Marketplace in China
    Drittanbieter
    Amazon schließt seinen Marketplace in China

    Amazon.cn wird geschlossen. Der Druck der chinesischen Konkurrenten war für den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu groß.

  3. Android: Google setzt Browser- und Suchmaschinenauswahl um
    Android
    Google setzt Browser- und Suchmaschinenauswahl um

    Google ist der Aufforderung der EU-Kommission nachgekommen und fragt Android-Nutzer künftig, welchen Browser und welche Suchmaschine sie auf ihrem Smartphone und Tablet verwenden wollen. Die Vorschläge sollen nach Beliebtheit ausgesucht werden.


  1. 15:32

  2. 14:56

  3. 14:41

  4. 13:20

  5. 12:52

  6. 12:38

  7. 12:08

  8. 12:03