Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Final Fantasy 13-3 angespielt…

Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Charles Marlow 06.06.13 - 18:15

    Denn dieser Franchise lebt scheint's wirklich nur noch von dieser "Nibelungentreue", jeden Mist zu kaufen, der den Namen im Titel führt.

  2. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: masteredu 06.06.13 - 18:55

    Ich wollte jetzt nicht extra einen neuen Thread eröffnen, aber ich finde auch das ein Kauf des Spiels es einfach nicht mehr Wert ist.
    Für mich war Final Fantasy, als 8-12 Jähriger alles.
    Bei dem was jetzt passiert wird mir schlecht.
    Alle möglichen Teile die nach Final Fantasy X kamen, sehen für mich aus wie ein Abklatsch. Davor sah jeder Teil eigenständig aus, mit einem eigenen Look und Feel.

    Der Trailer ist mal voll Banane, und ich warte immer noch auf die "Next-Gen Engine" von den FF Machern.

    Das Game sieht aus wie für PS2 gemacht, und ich weiß nicht... für mich waren in dem Video bei den Aufnahmen sehr wenig FP/S erkennbar... ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.13 18:56 durch masteredu.

  3. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Heartless 06.06.13 - 18:57

    Ich erwarte kein großes Spiele mehr dass sich mit VII oder X messen kann (meiner Meinung nach die besten aber jedem das seine), einfach weil man seine Lieblingsspiele über die Jahre schon mit so vielen anderen FF verglichen hat und sie dadurch so hochgehyped wurden. Beim Spielen vergleicht man jeden neuen Teil mit dem glorifizierten Lieblingsteil, daher werden die neuen eigentlich immer verlieren...für immer.

    Was mich an XIII so gestört hat war diese absolut schnulzige Story, sowohl Lightning als auch Hope gingen mir 80% des Spiels mit ihrem Emo-Gehabe tierisch auf die Nerven, zum Glück wird es zum Ende hin besser.

  4. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Cycron 06.06.13 - 20:47

    Wenn ein Kind von fremden Eltern groß gezogen wird, ändert sich der Charakter. Und dies ist bei Videospielen leider genau so und Final Fantasy hat es u.a. mit am stärksten getroffen. Ich finde es sehr schade, was aus FF geworden ist, denn in meiner Kindheit waren es "die" RPG's. Hironobu Sakaguchi hat etwas davon verstanden, ein Rollenspiel zu gestalten, wovon mittlerweile nicht mehr die Rede sein kann.

    Ich glaube es hängt auch u.a. mit dem Boom der Videospiel-Industrie zusammen. Die Jobangebote innerhalb der Gamedesign-Branche stieg ja drastisch an und Ich vermute einfach, dass viele von dem was sie da machen überhaupt keine Ahnung haben, bzw. Ihnen fehlt einfach das Talent im Gegensatz zu früher. Erinnert euch an die alten Rare-Spiele, welche immer in irgendeiner Weise Eigenartig waren. Seien es die Spielcharaktere, oder das Verständnis vom Gamedesign. Und dieses Gewisse etwas, fehlt mir in den heutigen Spielen. Zumindest in vielen Videospielen.

  5. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Der schwarze Ritter 06.06.13 - 20:54

    Mit "The last story" hat Sakaguchi aber wieder einen enorm guten Titel abgeliefert, der problemlos als Final Fantasy durchgegangen wäre. Für mich war es nach Teil X endlich wieder ein echtes Final Fantasy, auch wenn der Titel offiziell ein anderer war. Trotz Wii-Grafik fand ich den Titel enorm gut, rein storytechnisch schon. Ich hoffe, da kommt noch mehr in dieser Richtung, denn was Final Fantasy seit Teil 11 macht, kann man nur als Trauerspiel bezeichnen, wenn man schon länger dabei ist (bin seit Teil 4 dabei und halte den 6. nach wie vor für den besten!).

  6. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Icahc 06.06.13 - 21:57

    Dem kann ich nur zustimmen. The Last Story ist ein Hammer Game ganz im traditionellen FF Stil. Leider aber nur für die Wii.
    Heutzutage muß man zu Alternativtiteln greifen. Die Marke Final Fantasy schwindet seit X dahin.

  7. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Endwickler 07.06.13 - 00:48

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn dieser Franchise lebt scheint's wirklich nur noch von dieser
    > "Nibelungentreue", jeden Mist zu kaufen, der den Namen im Titel führt.

    Nicht jeder kennt die vorherigen Spiele und was sollte so jemanden, der kein Fan ist, von einem Kauf abhalten? Das Spiel kann immer noch gefallen und auch die Vorgänger fanden ihre Liebhaber.

  8. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Garius 07.06.13 - 07:30

    +1
    Ich hoffe den Kritikern ist bewusst, dass die Meinungen zur FF Serie nun wahrlich subjektiv ist. Ich zum Beispiel, als jemand der alle Teile (bis auf 11+14) gepielt hat, bin der Meinung, die Serie hatte bei Teil 10 einen Tiefpunkt gehabt. Blicken wir doch mal zurück: Keine Weltkarte, stark begrenzte individuelle Charakterentwicklung, Sprachausgabe, teils flache Dialoge, Schlauchlevels, viel zu einfache Kämpfe. Final Fantasy X hat all das eingeführt, was ich heutzutage an Final Fantasy XIII kritisiere.
    Subjektiv halt...dafür kann ich nicht nachvollziehen, was alle Leute an Teil 12 auszusetzen hatten.

  9. Re: Genau das Gegenteil ist der Fall

    Autor: DekenFrost 07.06.13 - 07:53

    Es ist genau anders herum. Klar gibt es immer noch treue Fans, aber es sind größtenteils (wie immer eigentlich) genau die Fans von früher die die aktuellen Spiele nicht mehr mögen.

    Auf der anderen Seite gibt es aber genug neue Spieler die den Vergleich zu den alten Spielen nicht machen können da sie sie nie gespielt haben.

    Wenn ich die alten Teile nicht kennen würde, wäre ich von FF 13 warscheinlich auch begeistert.

  10. Re: Wer jetzt noch kauft muss ein echter Fan sein.

    Autor: Shoninya 07.06.13 - 08:00

    Cycron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein Kind von fremden Eltern groß gezogen wird, ändert sich der
    > Charakter. Und dies ist bei Videospielen leider genau so und Final Fantasy
    > hat es u.a. mit am stärksten getroffen. Ich finde es sehr schade, was aus
    > FF geworden ist, denn in meiner Kindheit waren es "die" RPG's. Hironobu
    > Sakaguchi hat etwas davon verstanden, ein Rollenspiel zu gestalten, wovon
    > mittlerweile nicht mehr die Rede sein kann.
    >
    > Ich glaube es hängt auch u.a. mit dem Boom der Videospiel-Industrie
    > zusammen. Die Jobangebote innerhalb der Gamedesign-Branche stieg ja
    > drastisch an und Ich vermute einfach, dass viele von dem was sie da machen
    > überhaupt keine Ahnung haben, bzw. Ihnen fehlt einfach das Talent im
    > Gegensatz zu früher. Erinnert euch an die alten Rare-Spiele, welche immer
    > in irgendeiner Weise Eigenartig waren. Seien es die Spielcharaktere, oder
    > das Verständnis vom Gamedesign. Und dieses Gewisse etwas, fehlt mir in den
    > heutigen Spielen. Zumindest in vielen Videospielen.

    ja mag sein. ich werde mir aber dennoch jedes ff / square enix spiel kaufen was kommt. einfach weil ich treu bin und auch wenn sie vlt nicht an 7 / 10 rankommen es ja trotzdem gute rpgs sind. vor allem im vergleich zum restlichen markt.

    vlt ist es auch einfach nur die zeit, bzw unsere kindheit / errinnerung die grade 7 / 10 so toll machen.

    aber leider ist alles vergänglich. und wirtschaftskrisen bringen auch in der spiele branche einiges zum rütteln.

    welche spielefirma ist in den letzten 5-10 jahren nicht platt gegangen oder von ea aufgekauft worden ^^

    ja und traurig auch, dass nahezu alle großen firmen gut viele viele tollen mitarbeiter, aus finanziellen oder ka welchen betrieblichen gründen, entlassen mussten.
    ist klar das dann irgendwo was auf der strecke bleibt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kunstakademie Münster, Münster
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. mobileX AG, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 4,99€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  2. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  3. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.


  1. 17:23

  2. 16:37

  3. 15:10

  4. 14:45

  5. 14:25

  6. 14:04

  7. 13:09

  8. 12:02