Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud…

Ein Fall für den Verbraucherschutz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: NMN 14.06.19 - 16:31

    Überall kann man dieses Spiel als "Final Fantasy VII Remake" vorbestellen ohne auch nur einen Hinweis darauf, dass dies voraussichtlich nur Midgard beinhaltet. Allein vom Titel würde ich von einem Spiel ausgehen welches in Midgard anfängt und beim Kampf gegen Sephiroth endet.

  2. Re: Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: gorsch 14.06.19 - 20:07

    Das ist der Arbeitstitel, nicht der Titel des fertigen Produkts. Und es steht zumindest auf dem offiziellen Werbematerial: "Inhalte können sich ändern".

    Außerdem: Wenn du derart unmündig bist, dass du so ein Produkt nur aufgrund des Namens kaufst, dann kann dir auch der Verbraucherschutz nichtmehr helfen.

  3. Re: Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: NMN 14.06.19 - 20:47

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist der Arbeitstitel, nicht der Titel des fertigen Produkts. Und es
    > steht zumindest auf dem offiziellen Werbematerial: "Inhalte können sich
    > ändern".
    https://store.eu.square-enix-games.com/de_DE/product/564473/final-fantasy-vii-remake-ps4
    Wo steht das hier? Hier wird suggeriert, dass es ein Remake von Final Fantasy VII ist.
    >
    > Außerdem: Wenn du derart unmündig bist, dass du so ein Produkt nur aufgrund
    > des Namens kaufst, dann kann dir auch der Verbraucherschutz nichtmehr
    > helfen.

    Bevor du anderen Unmündigkeit vorwirfst solltest du zumindest die Grundlagen des deutschen Wettbewerbsrechtes verstehen und nicht nur lesen können.

  4. Re: Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: gorsch 15.06.19 - 13:42

    > Wo steht das hier?

    Das steht auf dem Werbebild für die Deluxe Edition. Zugegeben: Auf dieser Webseite ist das Bild zu klein wiedergegeben.

    > Hier wird suggeriert, dass es ein Remake von Final Fantasy VII ist.

    Da steht doch ganz klar im Text, dass das Spiel in Midgar abläuft.

    > Bevor du anderen Unmündigkeit vorwirfst solltest du zumindest die Grundlagen des deutschen Wettbewerbsrechtes verstehen und nicht nur lesen können.

    Na dann zitier mir mal bitte das Gesetz, aus dem hervorgeht, dass ein Remake weitgehend die gleichen Inhalte haben muss wie das "Original".

  5. Re: Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: Azzuro 15.06.19 - 13:47

    > store.eu.square-enix-games.com
    > Wo steht das hier? Hier wird suggeriert, dass es ein Remake von Final
    > Fantasy VII ist.

    In dem "Übersicht" Infokasten steht:
    "Als spektakuläre Neuinszenierung einer der wegweisendsten Titel aller Zeiten spielt das erste Spiel dieses Projekts in der vielseitigen Stadt Midgar und bietet ein komplett eigenständiges Spielerlebnis."

    Ansonsten hab ich ehrlich gesagt kein Mitleid mit Leuten, die Spiele vorbestellen, welche noch gar nicht fertig sind...

  6. Re: Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: Michael H. 17.06.19 - 08:40

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > store.eu.square-enix-games.com
    > > Wo steht das hier? Hier wird suggeriert, dass es ein Remake von Final
    > > Fantasy VII ist.
    >
    > In dem "Übersicht" Infokasten steht:
    > "Als spektakuläre Neuinszenierung einer der wegweisendsten Titel aller
    > Zeiten spielt das erste Spiel dieses Projekts in der vielseitigen Stadt
    > Midgar und bietet ein komplett eigenständiges Spielerlebnis."
    >
    > Ansonsten hab ich ehrlich gesagt kein Mitleid mit Leuten, die Spiele
    > vorbestellen, welche noch gar nicht fertig sind...

    Danke. Wollte diese Zeile auch schon kopieren.

    Für den TE muss bei nem "Vorsicht heiss" aufkleber aufm Kaffeebecher noch dastehen, "bitte nach erhalt erst 5 Minuten mit dem Verzehr warten" oder wie? Da steht "remake"... in jeder Präsentation haben sie gesagt, es wird riesig und in Episoden unterteilt und jede episode wird so groß sein wie ein eigenes Final Fantasy.

    Indes würde ich dem TE empfehlen, auch mal den Begriff "Remake" für sein eigenes Verständnis zu erörtern. Denn bei einem Remake kann die Neufassung sich auch Grundlegend zu der alten Fassung unterscheiden.

    Vermutlich wird aber das ganze noch einen passenden Verkaufstitel haben.. Final Fantasy 7 - Episode Midgar, Midgar Chronicles oder einfach FF7 Ep1 oder so ähnlich

  7. Re: Ein Fall für den Verbraucherschutz

    Autor: PerilOS 17.06.19 - 11:47

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überall kann man dieses Spiel als "Final Fantasy VII Remake" vorbestellen
    > ohne auch nur einen Hinweis darauf, dass dies voraussichtlich nur Midgard
    > beinhaltet. Allein vom Titel würde ich von einem Spiel ausgehen welches in
    > Midgard anfängt und beim Kampf gegen Sephiroth endet.


    Keine Sorge, das deutsche Recht setzt einen Mindest IQ von Verbrauchen vorraus.
    Tip: Katze nicht in der Microwelle trocknen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  3. OSRAM GmbH, München
  4. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22