1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flappy Birds Family: Amazon krallt sich…

Ich wundere mich wieso Nintendo nicht klagt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wundere mich wieso Nintendo nicht klagt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 04.08.14 - 16:38

    Geht es Nintendo echt so mies, dass die Kosten für Anwälte zu hoch sind?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Ich wundere mich wieso Nintendo nicht klagt.

    Autor: ibecf 04.08.14 - 18:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht es Nintendo echt so mies, dass die Kosten für Anwälte zu hoch sind?


    Amazon oder der Entwickler haben sich bestimmt schon vorher mit Nintendo geeinigt. Gegen ein Betrag X versteht sich. Muss ja nicht alles vor Gericht ausgetragen werden.

    So hat es auch Google mit Nestlé geeinigt als Android 4.4 alias „KitKat“ rausgekommen ist.

  3. Re: Ich wundere mich wieso Nintendo nicht klagt.

    Autor: gadthrawn 05.08.14 - 08:11

    ibecf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht es Nintendo echt so mies, dass die Kosten für Anwälte zu hoch sind?
    >
    > Amazon oder der Entwickler haben sich bestimmt schon vorher mit Nintendo
    > geeinigt. Gegen ein Betrag X versteht sich. Muss ja nicht alles vor Gericht
    > ausgetragen werden.
    >
    > So hat es auch Google mit Nestlé geeinigt als Android 4.4 alias
    > „KitKat“ rausgekommen ist.

    Naja, eigentlich hat Nestle für Werbung bezahlt...

  4. Re: Ich wundere mich wieso Nintendo nicht klagt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.08.14 - 09:46

    :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Ich wundere mich wieso Nintendo nicht klagt.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.08.14 - 09:46

    Und woher willst du wissen, dass dies gemacht wurde? Schließlich hat Nintendo den Entwickler von Flappy Bird auch nicht verklagt, obwohl die es hätten tun können. Lizenzgebühren hat er allerdings nicht bezahlt.

    Ein Trinkhallenbistro in NRW hieß "Mario's" und hatte Super Mario mit einem Baguette im Logo. Dieses blieb nicht mal zwei Wochen, da wurde es mit einer hässlichen Komikfigur ersetzt. Laut dem Ladenbesitzer wurde er mit einer einstweiligen Verfügung von Nintendo dazu verdonnert.

    LOL

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.14 09:48 durch Lala Satalin Deviluke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London (Großbritannien) oder Swindon (Großbritannien)
  4. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer